Bergschreck und sein Krieger KS 30 A

Hier könnt Ihr alles Rund um die Welt der Traktoren vergangener Zeit schreiben.

Moderator: Traktorhof Team

Forumsregeln
Bitte beachtet, dass alle Fragen zu technischen Problemen in den Bereich Werkstatt gehören.
Um zum Werkstattbereich zu kommen, klickt hier.
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Bergschreck und sein Krieger KS 30 A

Beitragvon Bergschreck » 05.09.2018, 22:46

Da der John Deere von meinem Schwager derzeit „Husten oder Grippe“ hat,
musste/durfte der kleine Krieger heute den Wassertransport auf die Pferdeweide ausführen.

Wasseraufnahme am Bach. Durch einen Schlauch im Bachlauf läuft das 1.000 Liter Fass alleine voll.
Bild
Das ist die selbst angefertigte Kugelkopf-Halterung, der Kraftheber soll geschont werden.
Die Straße ist übrigens abseits, nach wenigen Metern endet der öffentliche Bereich und es geht in den Wald.
Bild
Dann geht es steil abwärts…
Bild
Bild
…und der Entlade-Platz ist erreicht.
Bild
Bild
Leer geht es den steilen Hohlweg wieder zurück.
Bild

Was soll ich sagen, der „Kleine“ hat die insgesamt 1,5 Tonnen Anhängelast ohne Probleme gezogen.
Das hat so richtig Spaß gemacht.
Der Allrad ist da schon von Vorteil.
Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
PeWo
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 05.12.2014, 21:22

Re: Bergschreck und sein Krieger KS 30 A

Beitragvon PeWo » 22.09.2018, 21:28

Hallo.... schöne Fotos, schönes Schlepperle :-)
Die Kippsicherheit habe ich übrigens an meinem mal unfreiwillig getestet, ich bin mal in den Straßengraben gerutscht. Ich stand so schräg, dass ich mich kaum noch im Sitz halten konnte aber umgefallen ist er nicht.
Gruß
Peter
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Bergschreck und sein Krieger KS 30 A

Beitragvon Bergschreck » 22.09.2018, 23:36

Jou Peter, der KS30A ist echt ein tolles "Schlepperle".
Insbesondere für den Einsatz hier auf unseren steilen/abschüssigen Pferdeweiden und im Wald.
Bei Allradeinsatz "krallt" er sich förmlich am Untergrund fest.
Meiner ist übrigens die Version A/1 mit dem 1700er Motor.
War auch nahe dran, einen 3-Zylinder anzuschaffen.
Der war mir aber zu teuer und eventuell nicht so wendig wie der 30A und 30 PS sind völlig ausreichend.
Einen Holder Knicklenker hatte ich auch in Aussicht, hat zum Glück nicht geklappt... :mrgreen:
Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
varimot2014
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.04.2014, 09:01

Re: Bergschreck und sein Krieger KS 30 A

Beitragvon varimot2014 » 06.12.2018, 12:47

Servus, mach das Kennzeichen doch wieder an den originalen Platz dann bekommt der Motor genug Kühlluft.

Mfg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste