Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Hier könnt Ihr alles Rund um die Welt der Traktoren vergangener Zeit schreiben.

Moderator: Traktorhof Team

Forumsregeln
Bitte beachtet, dass alle Fragen zu technischen Problemen in den Bereich Werkstatt gehören.
Um zum Werkstattbereich zu kommen, klickt hier.
Luckieluke98
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2018, 08:58

Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Luckieluke98 » 31.01.2018, 23:00

Liebe Forumsgemeinde,

ich hoffe darauf, dass Ihr mir ein wenig Hilfestellung bezüglich eines Traktorkaufs geben könnt.

Ich suche seit Längerem bereits einen Oldtimer als Hobby und Wertanlage. Nun habe ich zwei sehr schöne Modelle angeboten bekommen und würde mich über Eure Meinung freuen, welchen der beiden Schlepper Ihr bevorzugen würdet und warum.

Zur Wahl stehen:

1. Ein Eicher L22 in sehr tollem Zustand. Der Schlepper ist komplett restauriert und steht wie neu da. (Leider finde ich sehr wenige Informationen zu diesem Modell, geschweige denn Videos).
2. Ein Lanz Bulldog D2016 in ebenfalls sehr gutem Zustand. Er ist auch restauriert, hat aber nicht den Zustand wie der Eicher ihn aufweist. Der Eicher sieht unberührt aus und der Bulldog hat eben an einigen kleineren Stellen Lackabnutzungen.

Papiere sind zu beiden Schleppern natürlich auch vorhanden.

Wie würdet Ihr entscheiden und warum?
Welcher Schlepper ist für mein Ziel besser geeignet und warum?
Was dürfen die beiden Modelle in beschriebenen Zuständen Eurer Meinung nach kosten?

Der Lanz kostet ein gutes Stück mehr als der Eicher, etwa 50% um genau zu sein. Ich wäre bereit, auch den Preis des Lanz zu zahlen, da ich mir im Allgemeinen dort meine Schmerzgrenze gesetzt habe. Der Schlepper soll halt als Hobby und kleine Wertanlage gedacht sein und lediglich zu Oldtimerausfahrten genutzt werden.

Ich bedanke mich schon einmal jetzt im Voraus für Eure Mühe und Hilfestellung!

Liebe Grüße
Lukas :)
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Sierra
Moderator
Moderator
Beiträge: 4287
Registriert: 02.10.2008, 16:53
Wohnort: Allgäu

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Sierra » 01.02.2018, 11:55

Und welche wichtige Information hast Du jetzt für uns?
"'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
someone who wears his underpants on his head.'"
(Terry Pratchett in "Maskerade")
Luckieluke98
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2018, 08:58

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Luckieluke98 » 01.02.2018, 15:55

Wie meinst du das? Ich wollte ja nach Eurer Einschätzung fragen :o
Eicher Königstiger
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 27.11.2017, 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Eicher Königstiger » 01.02.2018, 16:29

Hallo,

Technisch gesehen würde ich eher zum Eicher raten, da du mit dem 2 Zyl Deutz nichts falsch machen kannst. Allerdings hat der Lanz einen schönen 1 Zyl Sound der auf Oldtimertreffen immer strahlende Augen schenkt.

Gruß
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
andreasw
Schlosser
Schlosser
Beiträge: 264
Registriert: 19.01.2011, 18:41

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon andreasw » 01.02.2018, 19:42

Hier geht es ja um Wertzuwachs,
sowohl Eicher als auch Lanz sind da gute Anlagen. Jedoch hat der L22 besagten Deutz Motor drin. Wirkliche Eicherwertzuwächse sind wohl nur mit "echten" Eichern zu machen, also die Luftgekühlten mit den Einzelzylinderkühlungen von Eicher selbst.
Beim Lanz ist es ähnlich, richtig Geld machen diejenigen, welche noch vor 20 Jahren die "Urbulldogs" billig aus der Scheune gezogen haben und heute für teilweise sechsstellige Beträge (auf der Bulldog-Messe Alsfeld standen zwei für je 160.000€) verkaufen wollen. Der 2016 gehört zu der letzten Entwicklungstufe der Bulldogs und hat etwas vom klassischen Sound eingebüßt. Die konnte man noch vor 10 Jahren zu geringen Preisen erwerben, die Zeiten sind heute aber eindeutig vorbei.
Letztendlich weiß natürlich keiner, wie der Markt reagieren wird. Ich persönlich würde bei diesen beiden Kanidaten zum Lanz greifen.
Da ist noch das Baujahr interessant, ab 1958 wurden sie in John Deere grün lackiert. Viele "Restaurierer" scheren sich darum nicht und tünchen fälschlicherweiße Lanzblau drauf, sowas sehen echte Sammler nicht gerne!
Gruß Andreas
Übrigens wird hier eine kleine Vorstellung neuer Traktorhöfler immer gerne gesehen!
Eicher Fan
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2018, 18:00

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Eicher Fan » 01.02.2018, 19:54

Servus,

ich würde den Lanz nehmen und mir den Eicher überlassen
Ein Eicher ist halt ein Eicher. Zuverlässig und wertsatbil. Das sind Lanz auch, nur sind halt die Glühkopfmodelle in der Lanzgemeinde nur die echten Lanz.
Wenn der Lanz 50% mehr kostet dann würde ich nicht überlegen.
Übrigens bin ich überzeugter Eicherfahrer.
(Der Fairness halber)

Gruß Anderl
Luckieluke98
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2018, 08:58

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Luckieluke98 » 01.02.2018, 23:47

Guten Abend liebe Mitglieder,

besten Dank erst einmal für Eure nette Hilfe und Eure Erläuterungen.

Tut mir leid, das hatte ich total vergessen - hier ein Paar Eckdaten zu mir:
Ich heiße Lukas, bin 20 Jahre alt und möchte mir wie beschrieben gerne einen kleinen Schlepper zulegen. Das resultiert daraus, dass wir früher einige Oldtimer besaßen, da wir (mein Vater und ich) dieses Hobby damals bereits hatten. Die Schlepper haben wir dann hinterher veräußert und nun juckt es mich wieder und ich möchte eigentlich gern wieder einen kleinen Traktor für kleinere Spazierausfahrten und Oldtimertreffen in der Garage stehen haben. Der Schlepper sollte allerdings nicht zu groß sein, da er sonst leider nicht mehr in die Garage passen würde....

Nun aber wieder zum wichtigen Part:

Der Eicher ist halt wirklich super toll restauriert, wobei beim Lanz auch ein toller Zustand vorzufinden ist, man aber hier und da eventuell (nicht zwingend notwendig) noch ein paar kleinere Schönheitsfehler beseitigen könnte.
Das mit dem Motor habe ich auch gelesen und bin deshalb bezüglich des Eicher ein wenig skeptisch, da er eben keinen wirklichen Eichermotor besitzt. Oder würdet Ihr sogar empfehlen, sich ein anderes Modell anzusehen?
Ich hatte auch noch einen Hanomag R19 gesehen, welcher auch wirklich sehr schön dastand und in der Preisklasse des Eicher spielte (um die 5000 €) . Davon gab es aber sehr viele oder?

Zur Wertsteigerung: Der Schlepper sollte halt auf jeden Fall wertstabil sein und ein kleiner Zuwachs wäre halt schön. Ich möchte halt ein Hobby betreiben, was nicht nur Geld verschlingt sondern Spaß bringt und einen materiellen Gegenwert mit Werterhalt oder -zuwachs darstellt, wobei der Spaß natürlich im Vordergrund steht!

Wie sieht es denn generell mit dem Preis aus? Habt Ihr denn eine Idee, was die Modelle jeweils kosten dürften, bzw. was ein angemessener Preis wäre?

Vielen Dank schon einmal!

Liebe Grüße
Lukas
farmerrolf
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 67
Registriert: 22.12.2012, 20:17

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon farmerrolf » 02.02.2018, 02:25

Hallo!
Ich finde das wichtigste ist ob der Schlepper Dir gefällt. Der Klang, was gefällt Dir am besten?
Wenn Du damit fährst, und Du freust dich schon auf die nächste Fahrt, das ist für mich wichtig.
Am Ende musst Du damit glücklich sein und das kannst nur Du entscheiden. Mfg Farmerrolf
Luckieluke98
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2018, 08:58

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Luckieluke98 » 02.02.2018, 10:19

Guten Morgen,

also von Klang gefallen mir beide wirklich gut. Am besten gefallen mir die großen Lanz aber die sind einfach schlichtweg zu teuer....deshalb suche ich generell nach einem kleineren Schlepper. Der Klang von beiden ist jedenfalls mein Geschmack.
Prinzipiell ist es halt auch der Punkt, dass ich nicht so viel Ahnung von der Materie habe, wie Ihr es haben werdet....daher ja auch die Frage was da dann halt empfehlenswerter ist.

Liebe Grüße
Lukas
Benutzeravatar
daMax
Gutshofbesitzer
Gutshofbesitzer
Beiträge: 207
Registriert: 13.10.2011, 16:18
Wohnort: Bayern

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon daMax » 02.02.2018, 11:25

Hallo Lukas,

wenn Du selbst nicht so viel machen kannst und Du das Risiko von Folgekosten gering halten möchtest, dann wäre noch wichtig zu wissen was "restauriert" hier heißt.
Wenn Du mal ein wenig im Forum liest, dann gibt es hier oft die Diskussion das vieles was nur neue Farbe bekommen hat als "restauriert" bezeichnet wird. Eine Restaurierung ist es aber wie man lesen kann nur, wenn das Fahrzeug auch technisch komplett gemacht wurde. Es wäre schade wenn Du einen vermeintlich restaurierten Traktor für viel Geld kaufst, und in einem Jahr dann feststellst das der Motor oder aber das Getriebe Arbeit brauchen. Klar, kaputtgehen kann natürlich immer etwas.

Ich selber habe zwei Schlepper, einen mit Luft- und einen mit Wasserkühlung. Ich mag beide sehr gerne, aber aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich sagen, dass der Luftkühler für mich immer der sorgenfreiere ist. Da kann nichts einfrieren (sorgen habe ich irgendwie immer, trotz Frostschutz), es gibt auch keine Gefahr das man beim Kauf keinen Frostschaden übersieht weil man selbst zu wenig mit der Materie vertraut ist, da gibt es keine Wasserpumpe die lecken kann und die dann abgedichtet werden muss usw.
Gleichzeitig möchte natürlich nicht auf meinen kleinen Eintopf mit - wie ich finde - super Klang verzichten. :-)

Wichtig ist sicher auch die Ersatzteilbeschaffung. Wie leicht ist es etwas zu bekommen und wenn zu welchem Preis? Am Ende des Tages würde ich es - wie schon ein Vorredner schrieb - auch ein bisschen davon abhängig machen welcher der beiden Dir besser gefällt. Sich für den einen zu entscheiden, weil es vermeintlich vernünftiger ist, auch wenn es einem der andere mehr angetan hat, ist auch keine Lösung.

In diesem Sinne: Alles Gute bei der Entscheidung

Gruß,

daMax
Benutzeravatar
Bergschreck
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 97
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Bergschreck » 02.02.2018, 11:32

Luckieluke98 hat geschrieben:Wie sieht es denn generell mit dem Preis aus? Habt Ihr denn eine Idee, was die Modelle jeweils kosten dürften, bzw. was ein angemessener Preis wäre?
Liebe Grüße
Lukas

Servus Lukas, auch ich habe viel Zeit investiert, um den für mich richtigen Traktor zu einem "angemessenen" Preis zu finden.
War gar nicht so einfach und es brauchte viele Stunden am Computer.
Dabei bin ich im NET auf eine schöne Erklärung zum Preis gestoßen, leider finde ich den Verfasser nicht mehr.
Eventuell war es sogar ein User von hier.
Die Erklärung lautete in etwa:

Der exakte Zeitwert/Marktwert eines Traktors richtet sich nicht unbedingt nach den oftmals völlig obskuren Vorstellungen
des Verkäufers, sonder viel mehr danach, was ein eventueller Verkäufer tatsächlich dafür bereit ist auszugeben.


Diesen Spruch habe ich beherzigt und den Preis meines Treckers um 20% herunterhandeln können.
Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Luckieluke98
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2018, 08:58

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Luckieluke98 » 02.02.2018, 12:23

Hallo Max, servus Heinrich,

vielen lieben Dank für Deinen (Max) Tipp mit der Kühlung. Also ich sags mal so: wir haben früher die Schlepper auch oft selbst restauriert, sprich technisch sowie optisch hergerichtet. Die Technik an den Traktoren ist ja glücklicherweise recht einfach gehalten und mit ein wenig technischem Verständnis sind da denke ich auch Kleinigkeiten zu bewältigen. Der Lanz und der Eicher sind meines Wissens auch technisch (zumindest in großen Teilen) restauriert worden, der Lanz hat u.A. auch ein neues Schwungrad bekommen. Rein optisch gefällt mir der Eicher besser - mich stört allerdings aber dieser Deutzmotor....oft findet man die L22 scheinbar nicht, da nur knapp 700 gebaut wurden. Ist auch soweit der Einzige in dem Zustand, den ich im Internet finden kann.
Der Lanz ist halt ein Lanz und immer was Schönes, vor allem wenn er dann die Ringe aus dem Auspuff stößt-gefällt mir auch wirklich super.

Was mir halt auch sehr zusagt sind die Hanomags aus der R-Serie, wie der R19 oder R22. Die gibt es aber scheinbar sehr häufig....
Habe auch noch einen Eicher EM200 gefunden, der auch in der Preisklasse des L22 spielt und mir auch gut gefällt.

Ich weiß halt, dass ich in der PS-Klasse von 20-30 schauen will und habe auch die genannten Modelle im engeren Auswahlkreis, weil die mir alle sehr gut gefallen. Ich bin auf jeden Fall um jede Eurer Antworten sehr dankbar und auch sehr froh darüber, dass Ihr mir helft und Ratschläge gebt, worauf man achten muss.

Zu Dir Heinrich: Das mit dem Preis ist halt auch so die Sache....subjektiv ist mir das Hobby halt ein bestimmter Betrag wert, den ich bereit bin für einen schönen Oldtimer auszugeben. Dafür möchte ich halt das bestmögliche haben. Ich hatte dann eben die Möglichkeit spontan zwischen dem Lanz und dem L22 zu entscheiden, habe allerdings nochmals im Netz geschaut und noch einen Tiger EM200 gefunden und einen Hanomag R19. Alle Schlepper gefallen mir nahezu gleich gut. Klar ist es dann halt für mich als Laien schwierig herauszustellen, welches Modell empfehlenswerter als das Andere ist usw. . Ich möchte objektiv halt auch nicht zu viel zahlen, sodass ich einen "überteuerten" Schlepper kaufe, der mir selbst den Betrag wert war, objektiv aber deutlich darunter liegt....

Liebe Grüße
Lukas
Benutzeravatar
daMax
Gutshofbesitzer
Gutshofbesitzer
Beiträge: 207
Registriert: 13.10.2011, 16:18
Wohnort: Bayern

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon daMax » 02.02.2018, 15:24

Hallo Lukas,

"selten" hat auch immer zwei Aspekte. Es gibt einmal die Schlepper die überall selten sind, und dann die, die nur in gewissen Gegenden selten sind.
Von meinem Dieselross F24L wurden zwar 7000 Stück gebaut - er ist also nicht selten - aber bei mir in der Gegend bin ich immer der einzige mit einem 24er Ross. Das macht die Sache schon wieder interessant. Von meinem Röhr 15R wurden insgesamt nur wenige gebaut (unter 1000 was man so hört). Auf den meisten Treffen hier in meiner Gegend gibt es überhaupt keine Röhr. Vergangenes Jahr im Herbst war ich allerdings auf einem, da waren gleich vier Stück da.
Bei uns ertrinken mache Treffen in Eicher - was nicht schlimm ist. Aber hier bei mir ist es wenn man etwas seltenes will zumindest nicht ratsam einen Eicher aus der Raubtierserie zu kaufen. Interessant wird's da erst wieder ab EA400 aufwärts. Hanomag, obwohl von den kleinen R16 und R19 viele gebaut wurden, sieht man bei mir hier eher weniger.

Ich glaube also es ist auch ein bisschen davon abhängig wo Du wohnst. So kann man auch mit einem bezahlbaren Schlepper ein seltener Vogel auf dem Treffen sein - wenngleich auch keine Rarität. :-)

Gruß,

daMax
Benutzeravatar
Shockwave
Moderator
Moderator
Beiträge: 977
Registriert: 12.11.2009, 20:07
Wohnort: Fontainebleau (FRA)

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Shockwave » 02.02.2018, 16:30

Also ein L22 wäre für mich nur etwas, wenn ich einer dieser Hallevollsteller zum Thema Eicher wäre sprich, ich sammle alle möglichen Forstener und der L22 gehört halt zur Firmengeschichte dazu. Emotionalisieren würde er mich nicht.
Lanz ist Lanz.....das steht dann ausser Frage. Ringe husten ist schon einmal ganz nett, aber das große Potenzial würde ich ihm jetzt auch nicht zusprechen wollen.

Als 20jähriger Interessierter schon mit einem ordentlichen Budget anzukommen, finde ich ja sehr ordentlich. Das sei mal generell angesprochen.

Was ist denn mit einem F3L514er Deutz, wäre der noch im Finanzierungsrahmen?
Sonst lieber ein 22er oder 28er Hanomag......ein schöner Traktor.

Noch ne Frage bitte, aus welcher Ecke kommst du?
Gruß, Falko
JD X165 (2012) - JD 5055e (2011) - JD 212 (1979) - JD 110 (1966) - Energic 511 (1956) - MH Pony (1952) - JD B (1938) - JD E (1931) - JD GP (1928)
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere. Eine der 100 besten Marken der Welt.
Benutzeravatar
Kawaschrauber
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 430
Registriert: 08.09.2008, 18:32
Wohnort: NRW

Re: Wichtig! Eicher L22 oder Lanz D2016 - bitte dringend um Hilfe und Eure Einschätzung!

Beitragvon Kawaschrauber » 02.02.2018, 16:40

Moin Lukas,
ohne Deine technische Fähigkeiten einschätzen zu können ist es so das Du an dem Deutz Motor eher mal was selber machen kannst. Er ist ein viel verbreiteter Motor der nicht nur durch seine Luftkühlung recht einfach aufgebaut ist. Der Lanz 2-Takt Diesel ist da schon deutlich spezieller. Solltest Du mal was nicht selber können: An den Deutz Motor gehen viele Mechaniker ran, an dem Lanz Motor arbeiten nur deutlich weniger Spezies. Das schlägt sich im Preis nieder.
Vom Laufverhalten sind beide Motoren nun auch völlig anders. Der Lanz Motor hat eine ganz spezielle Laufkultur die man mögen muß. Er ist nicht mit den anderen bekannten 1-Zylinder 4-Takt Diesel Motoren vergleichbar.
Am besten beide Modelle fahren. Zum Preis kann ich nur sagen: Wert ist ein Traktor das was er einem Wert ist.
Gruss Ralf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste