Fendt F20 Kühlwasser

Hier könnt Ihr alles Rund um die Welt der Traktoren vergangener Zeit schreiben.

Moderator: Traktorhof Team

Forumsregeln
Bitte beachtet, dass alle Fragen zu technischen Problemen in den Bereich Werkstatt gehören.
Um zum Werkstattbereich zu kommen, klickt hier.
NeuerTraktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2018, 09:11

Fendt F20 Kühlwasser

Beitragvon NeuerTraktorfahrer » 02.11.2018, 20:53

Hallo an alle!

Ich möchte gerne bei meinem Fendt F20 (Baujahr 1955) das Kühlwasser wechseln.
Mehr um sicher zu gehen, daß wirklich auch das richtige Kühlwasser drin ist und
mir nichts zerfriert. Denn sooolange habe ich den Traktor noch nicht.

Bei meinem Händler (etwas bessere Tankstelle) gibt es zwei verschiedene Kühlflüssigkeiten.
Eine für moderne Aluminiummotoren. Die möchte ich nicht nehmen. Und bei der anderen
angebotenen Kühlflüssigkeit steht nichts spezielles drauf. Wahrscheinlich für alle anderen.

Nun ist es so, daß das ja chemisches Zeugs ist. Und ich möchte vermeiden, daß es bei mir
die Leitungen und Dichtungen zerfrißt. Deswegen würde ich gerne das richtige einfüllen.
Nur, was ist das richtige? Hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Ronald
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Deutz 4006
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 1544
Registriert: 15.10.2005, 21:35
Wohnort: Steißlingen (Baden)

Re: Fendt F20 Kühlwasser

Beitragvon Deutz 4006 » 02.11.2018, 21:48

Hallo,

mit der anderen die nicht speziell für Aluminiummotoren ist machst du vermutlich nichts falsch, du kannst dich ja beim Verkäufer noch informieren. Die Flüssigkeiten sind auf Glycol-Basis, da hat sich nicht wirklich viel geändert. Ich würde bevor du die neue einfüllst erst mal die alte ablassen, mit klarem Wasser auffüllen und ein Stück fahren bis er warm ist, anschließend ablassen und die richtige Kühlflüssigkeit einfüllen. So spülst du die Reste der alten auf jeden Fall raus. Mischungen verschiedener Kühlflüssigkeiten können unter Umständen (müssen aber nicht) miteinander ungewünschte Reaktionen zeigen.

Ich hab im Manitou das Zeug drin, der hat auch einen Graugussmotor mit Messingkühler. Der Link soll nicht als Werbung dienen, sondern nur zur Information dienen. Das Zeug gibts selbstverständlich bei vielen Händlern.

https://www.ebay.de/itm/20-Liter-MANNOL ... 0005.m1851
Viele Grüße

Simon


Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2292
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Fendt F20 Kühlwasser

Beitragvon F20GH » 02.11.2018, 22:02

Glysantin Classic, G40 oder G48 - ohne hier Werbung für diese Firma machen zu wollen.

Oder eben vergleichbare Produkte.

Gruß, F20GH.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Benutzeravatar
Deutz 4006
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 1544
Registriert: 15.10.2005, 21:35
Wohnort: Steißlingen (Baden)

Re: Fendt F20 Kühlwasser

Beitragvon Deutz 4006 » 02.11.2018, 22:18

Hallo,

Das Mannol Zeug erfüllt die VAG TL-774 C Norm, eine ältere VW-Norm, so wie das G48, das die selbe Norm erfüllt (beide erfüllen mehrere vergleichbare Normen), müsste also vergleichbar sein.

https://www.apadio.de/werkzeug-zubehoer ... ntin%20G48
Viele Grüße

Simon


Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

NeuerTraktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 08.06.2018, 09:11

Re: Fendt F20 Kühlwasser

Beitragvon NeuerTraktorfahrer » 02.11.2018, 22:36

Hey, danke für die vielen Antworten.

Da werd ich mich morgen mal an die Arbeit machen.
Der Winter steht schließlich vor der Tür.

Euch noch einen schönen Abend.

Gruß Ronald

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste