Fahr D22 Qualmen

Alle eure Probleme mit dem Motor eures Schleppers könnt ihr hier loswerden

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
Traktor Fanatiker
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 24.12.2016, 20:46

Fahr D22 Qualmen

Beitragvon Traktor Fanatiker » 10.05.2018, 23:32

Moin !
Wir haben ja schon länger einen Fahr d22 der ab und an Bewegt wird , nur mir ist letztens aufgefallen das er im Standgas und bei starken Schubbetrieb weiß- bläulich raucht ! Wenn er dann länger im Standgas läuft hat er auch Drehzahl Schwankungen sprich mal mehr Drehzahl mal weniger und wenn man mal an dem Krümmer fühlt , ist ein Zylinder heißer als der andere . So nun hat er neue Kolbenringe , die düsen wurden mehrfach überprüft , die ESP wurde generalüberholt und die Kopfdichtung ist neu . Falls jemand eine Idee hat wäre ich sehr Dankbar ! Ich würde vermuten dass ein Zylinder mehr Diesel kriegt und deshalb ein Zylinder heißer wird. Was auch noch wichtig wäre , bei Voll oder Halbgas läuft er Top und hat gute Leistung .

Gruß.
Schönen Tag euch.
Fahr D22
(ehm.) MAN 2K3
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bauer599
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 03.01.2016, 21:45
Wohnort: Freising

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon Bauer599 » 13.05.2018, 21:02

Hallo,

wurden bei deiner Überholung die Laufbüchsen gehohnt?
Verbraucht er Öl?

Mess doch mal die Kompression beider Zylinder.

Es hört sich für mich so an, dass bei den kalten Zylinder ein oder mehrerer Kolbenringe gebrochen sind.
Das würde auch den Qualm erklären aber dazu musst du erst die Kompression und den Ölverbrauch wissen.

Gruß Johannes
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2230
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon F20GH » 14.05.2018, 07:17

Hallo Traktor Fanatiker,

schraub doch mal den Krümmer ab und starte den Schlepper. Dann kannst Du wenigstens schon mal schnell prüfen,
ob der "kalte" Zylinder überhaupt "befeuert" wird. Vielleicht zündet der ja meistens gar nicht, und das Qualmen ist
der unverbrannte Diesel, der sich im Krümmer und Auspuff erhitzt und verdampft.
Wer hat denn die Motorüberholung durchgeführt?
Wieso wurden die Düsen mehrfach geprüft?
Was wurde an der ESP gemacht und von wem?
Woran kannst Du Deine Aussage festmachen, dass der Schlepper bei Voll- oder Halbgas eine "gute Leistung" hat?

Gruß, Jörg.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Benutzeravatar
Traktor Fanatiker
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 24.12.2016, 20:46

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon Traktor Fanatiker » 15.05.2018, 21:07

Moin
Erstmal danke für die Antwort !
Denn Krümmer wollte ich auch mal abschrauben um zu sehen welcher Zylinder überhaupt qualmt , Die Überholung haben wir Privat durchgeführt also so ne Art Hobby-Projekt . Die Düsen wurden von HLO überprüft und sollten ok gewesen sein , Als mir dann das Qualmen aufgefallen ist hab ich es nochmal geprüft . Die Esp wurde auch von HLO überholt und bei Voll und Halbgas läuft er auf beiden Zylinder wunderbar ruhig und zieht die Berge ohne Drehzahl Veränderung hoch.


Gruß.
Fahr D22
(ehm.) MAN 2K3
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2230
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon F20GH » 16.05.2018, 12:57

Du lässt die Düsen beim Lohmann prüfen, danach qualmt der Schlepper und dann prüfst Du die Düsen selber?
Das hätte ICH aber anders geregelt ... .

Ich persönlich tippe ehr auf nicht korrekten FB der ESP.

Und nochmal:
Woran kannst Du Deine Aussage festmachen, dass der Schlepper bei Voll- oder Halbgas eine "gute Leistung" hat?

Gruß, Jörg.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2716
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon 3085 » 16.05.2018, 14:10

Wenn Düsen und Pumpe überholt wurden, sollte man diese als Ursache vorerst ausschließen. Bitte anstatt Mutmaßungen erstmal Kompression prüfen!
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Benutzeravatar
Traktor Fanatiker
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 24.12.2016, 20:46

Re: Fahr D22 Qualmen

Beitragvon Traktor Fanatiker » 16.05.2018, 17:10

Ja die Kolbenringe sind auch schon neu gekommen trotzdem werde ich mal die Kompression prüfen. Außerdem wäre noch zu erwähnen dass der Schlepper bei niedrigen Temperaturen ohne Vorglühen schon nach wenigen Umdrehungen Anspringt . Wie schon erwähnt bei halb/Vollgas hat er keine Rauch Entwicklung , eine schöne lauf ruhe keine Zündaussetzer und zieht für seine 22 PS sehr gut.

Gruß.
Fahr D22
(ehm.) MAN 2K3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste