zeitgenössische Sonderausstattung

Habt ihr etwas ganz Besonderes in eurer Sammlung , dann könnt ihr hier darüber berichten. Auch Links zu Bildern sind gern gesehen.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
Fendt Fix 2
Monteur
Monteur
Beiträge: 506
Registriert: 04.01.2008, 12:57
Wohnort: Othfresen

zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon Fendt Fix 2 » 16.10.2018, 10:09

Moin!

Ich hoffe, ich starte jetzt hier kein Thema, was es schon gibt... die Suchfunktion hat jedenfalls nichts ausgespuckt.

Mich würde mal interessieren, was es damals, als unsere Schlepper mal neu waren, so an diversen Sonderausstattungen am Markt gab.

Ich persönlich habe außer dem Überrollbügel und dem Verdeck von Fritzmeier noch einen "Gesundheitssitz" von besagtem Hersteller montiert.

Hier gab's ja auch verschiedene Typen.
Ich habe den S2000 mit der großen Sitzschale. Außerdem eine dazugehörige Armlehne und seit letzter Woche noch eine Verstellschiene in Längsrichtung - bisher unbenutztes Originalteil.
Bilder stelle ich nachher noch ein...

Also, falls jemand auch interessantes Zubehör oder Infos in seinen Bestand hat, würde ich mich freuen, wenn der Beitrag hier etwas gefüttert werden würde. Gerne mit Bildern!

Gruß, Julian
Hier könnte Ihre Werbung stehen :P
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Traktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017, 20:32

Re: zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon Traktorfahrer » 16.10.2018, 21:10

Hallo Julian

Fragst du nach Sonderausstattungen für einen bestimmten Schlepper? Wenn nicht, für meinen Traktor (Bührer Baujahr 1957) gab es "Ausrüstung gegen Mehrpreis".
Ab Werk waren erhältlich:
- "Triplex" 10-Gang Getriebe
- Ganzrank-Vorderachse gefedert
- Mähantrieb
- Mähapparat mit Schnellanschluss
- Hydraulische Hebevorrichtung
- Dreipunkt Aufhängung

Natürlich gab es von "Fremdanbietern" jede Menge Anbaugeräte wie Mähbalken, Motoregge etc und verschiedene Leichtverdecke. Manche Firmen hatten Gerätschaften zur Schneeräumung im Angebot und zahlreiche kleinere Betriebe produzierten Gerätschaften zum anbauen an die hydraulische Hebevorrichtung am Heck.
Gruss
Beat
Benutzeravatar
schlütersepp
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 282
Registriert: 17.12.2006, 15:22
Wohnort: Pfarrweisach
Kontaktdaten:

Re: zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon schlütersepp » 17.10.2018, 15:23

Ein sehr interessantes Thema!

Bei meinem Schlüter S 350 habe ich auch das obligatorische Fritzmeierverdeck, muss ich aber noch herrichten... Auch den aufpreispflichten Farmersessel "DeLuxe" hat er montiert.
Ebenfalls typisch für die damalige Zeit sind wohl die Gitterräder die der Schlepper hat...

Für meinen nach wie vor in Restauration befindlichen AS 18 habe ich ein besonderes Nachrüstschmankerl, der wird einen Kettenkraftheber der Firma Gassner bekommen.
Schlüter - aus Leidenschaft!

Unsere Schlepper:
Schlüter AS 18 - 1955
Schlüter S 350 - 1964
Schlüter S 60 - 1962
Schlüter Super 650 - 1966
Schlüter Compact 750 V - 1982
Schlüter Super 1500 TVL - 1981
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1174
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon Schraubergottchen » 20.10.2018, 10:57

Auf den Gassner bin ich mal gespannt! Bitte berichten.
Ich habe die Teile seit längerem auch schon im Blick...aber das richtige Fahrzeug dazu fehlt noch :/
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Traktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017, 20:32

Re: zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon Traktorfahrer » 24.10.2018, 08:16

schlütersepp hat geschrieben:Ein sehr interessantes Thema!


Stimmt. Trotzdem wird wenig darüber berichtet. Selbst bei meinem Traktor hatte ich mich bisher nicht darum gekümmert welche "Optionen" ab Werk bestellt und verbaut wurden. Nun habe ich eine Kopie des Montageauftrages auftreiben können und da sind optionale Ausrüstungen aufgelistet welche längst als selbstverständlich gelten, 1957 war das offenbar noch anders. Besonders bei der Elektrik waren einige "Extras" aufgeführt. Man konnte zwischen 6 Volt oder 12 Volt Anlage wählen, allerdings nur wenn der Opel Benzinmotor verbaut wurde. Hat sich der Besteller für den Mercedes Dieselmotor entschieden hiess das auch automatisch dass die 12 Volt Elektrik eingebaut wurde, natürlich inkl. Aufpreis. Dafür gab es nur bei der 12 Volt Elektrik optional Lampen mit Scheinwerferfunktion (auch gegen Aufpreis). Dagegen konnte man das "Stoplicht" für 6 Volt und 12 Volt Elektrik bestellen. Eine "Steckdose für Anhängerbetrieb" ist auf dem Montageauftrag vermerkt, kostete natürlich auch extra. Ob es sich dabei um die heute noch üblich 7-Polige Steckdose handelt? Ein Amperemeter war auch zu haben, wurde aber bei meinem Traktor nicht bestellt. Elektrische "Richtungszeiger", also Blinker waren 1957 als "Standard" im Auftrag eingetragen mit dem Vermerk "Ausführung Strassenzugtraktor". Die rote Kelle mit dem Pfeil als "Richtungszeiger" wurde als "nicht länger Lieferbar" gekennzeichnet. Ebenfalls mit dem Vermerk "Ausführung Strassenzugtraktor" wurden Kotflügel vorne und ein elektrischer Scheibenwischer als Extras vom Besteller gewünscht, wer würde das heute auf der Aufpreisliste suchen?
Gruss
Beat
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1174
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: zeitgenössische Sonderausstattung

Beitragvon Schraubergottchen » 24.10.2018, 13:20

Hallo,

vielleicht sollte Julian mal definieren, welche Arten von Sonderausstattung er gemeint hat.
So wie ich es verstanden habe, geht es um "universelle" Sonderausstattungen von Zuliefererfirmen wie Fritzmeier, etc.
Klassische Sonderausstattung wie "Kotflügel vorne" oder "Sitzbank rechts" in der Bestellliste des Schlepper gab es wohl bei so ziemlich jedem Schlepper.
Außergewöhnliche Varianten wie zum Beispiel eben der Scheibenwischer bei Bührer oder der kaum bekannte hydraulische Kraftheber für den Allgaier AP17 sind natürlich auch interessant.

Ich starte mal mit was universellem:
Bild

Das Lenkfix kennt wahrscheinlich jeder...damals war es eine Innovation.
Kennt wer den geschichtsträchtigen Hersteller Weichel?
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste