Krieger KS 30 Abschmieren

Alle Probleme und Fragen, die nicht in die anderen Werkstattforen passen bitte hier rein.

Moderator: Traktorhof Team

winzerbu85
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2016, 12:22

Krieger KS 30 Abschmieren

Beitragvon winzerbu85 » 28.11.2016, 15:12

Hallo liebe Schlepperfreunde,

ich besitze einen Krieger KS 30 und wollte diesen Winterfest machen. Habe ihn schön gereinigt und wollte ihn jetzt abschmieren. Weis allerdings nicht ob ich alle Schmiernippel gefunden habe. Hat von euch zufällig jemand einen Plan in dem alle Schmiernippel eingezeichnet sind ? Die kleinen Dinger sind manchmal so fies versteckt :cry:

Hoffe ihr könnt mir helfen

Gruß Winzerbu
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 374
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Krieger KS 30 Abschmieren

Beitragvon Bungi81 » 29.11.2016, 10:37

Hallo,

die Unterlagen würde ich mal bei Krieger anfragen...
Aber die Schmiernippel lassen sich auch so ganz gut finden:
Lenkung: alle beweglichen Teile, Spurstangenköpfe etc.
Vorderachse: Achsschenkel, Radnaben und "Königszapfen"
Am Getriebe etc.: Kupplungswelle, Pedalwelle und ggfs. aufgesteckte Freilaufteile und Pedale, Betätigerwellen der Bremsen, evtl. Schaltkulisse der Gangschaltung. Dann solltest du eigentlich schon durch sein. Bitte kein Fett ins Lenkgetriebe geben! Da gehört Getriebeöl rein!
Mehr Schmiernippel solltest du an dem Krieger nicht finden. Geh einfach alle beweglichen Teile ab und schau, ob du einen Schmiernippel findest.

Gruß Stefan
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Krieger KS 30 Abschmieren

Beitragvon Schraubergottchen » 29.11.2016, 16:56

Hallo,

auch bei der Firma Bergmeister lohnt es sich eventuell anzufragen. Die werben zur Zeit damit kleinere Bestände an Ersatzteilen für Krieger Schlepper (fast) aller Baureihen zu haben. Eventuell findet sich da auch Literatur.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
Bergschreck
Kleinbauer
Kleinbauer
Beiträge: 135
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Krieger KS 30 Abschmieren

Beitragvon Bergschreck » 22.03.2018, 14:55

Servus Stefan und Maik, aktiviere mal diesen Thread.
Wie von Stefan schon beschrieben, lassen sich am Krieger auch ohne Plan die Schmiernippel gut finden.
Bei meinem KS 30 A war es sogar noch einfacher, da der Vorbesitzer mit Schmierfett nicht gespart hat.
Lediglich an den vorderen Radnaben wurde schon länger nicht gefettet, die Schmiernippel waren zugedreckt.
Und da beide Nippel auch nicht mehr dicht hielten, habe ich neue Nippel aus meinem Fundus eingesetzt.
Jetzt klappt es mit dem Abschmieren.
Allerdings stellt sich für mich die Frage, wo überall hin gelangt das eingedrückte Fett.
Drückt es bis in die Gelenke innerhalb der Gummibälge?
Schon mal danke und Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 374
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Krieger KS 30 Abschmieren

Beitragvon Bungi81 » 22.03.2018, 15:52

Anders herum. Es drückt aus dem Gelenk in den Gummibalg.
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast