Lanz 2816 läuft nicht an

Alle Probleme und Fragen, die nicht in die anderen Werkstattforen passen bitte hier rein.

Moderator: Traktorhof Team

Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 11.08.2017, 07:33

Hallo
Mein Lanz 2816 läuft nicht an ich hab ihn mal am laufen gehabt dann ist er mitten am laufen abgestorben und nicht mehr angelaufen er hat sehr gute Kompression war sehr lange gestanden
LG Luis Müller
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1562
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Hinnerk » 11.08.2017, 09:11

Moin Luis,

das hört sich ganz übel an. Könnte evtl. der Tank leer sein?

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!
Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 324
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Bungi81 » 11.08.2017, 10:12

...oder aber sonstige "Engstellen" in der Kraftstoffzufuhr....
Der alte Kraftstoff ist verbrannt, aber mit dem Nachschub hapert es - das könnte das "erst laufen, dann nicht mehr" erklären.
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2189
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon F20GH » 11.08.2017, 12:48

Hallo Luis,

tippe auch auf einen größeren Schaden - am besten mal prüfen, ob der Tank diesen gefürchteten Absperrhahn hat, und ob den
evtl. einer vorschriftsmäßig zugedreht hat wegen der längeren Ausserbetriebsetzung. ;-)

Gruß, Jörg.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 12.08.2017, 23:37

Hallo
Der Tank ist nicht leer! Meinst du das es was größeres ist er hat ne sehr gute Kompression

LG Luis
Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 12.08.2017, 23:40

Ich bin mit dem lanz noch ne runde am Fortag gefahren und am nächsten tag hab ich ihn laufen lassen da ist er dann ausgegangen und nicht mehr angelaufen
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1082
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Schraubergottchen » 13.08.2017, 08:03

Hallo Luis,

der Hinweis auf ein ernstes Problem war wohl nicht ganz ernst gemeint...Stefan hat schon geschrieben, dass du sämtliche Komponenten der Kraftstoffzufuhr prüfen sollst. Etliche weitere Hinweise findest du, wenn du die Suche benutzt, denn dieses Problem hatten schon einige vor dir und es sind immer die selben Dinge zu prüfen.

Außerdme mag ich dich bitten, etwas auf deine Rechtschreibung zu achten. Das gehört hier im Forum zum guten Ton, wenn dir geholfen werden soll.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Peter
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 298
Registriert: 28.01.2005, 20:57
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Peter » 13.08.2017, 19:46

Hallo.
Erstmal prüfen ob Kraftstoff ankommt.D.h.: Die Leitung die vom Tank kommt
und zum Filter geht am Filter lösen und länger laufen lassen.Kommt da was ists gut.
Kommt da nix ist der Kraftstoffhahn oder die leitung verstopft.Ist meist der Hahn,weil
der ein winzig kleines Loch hat.Wenn das alles ok ist dann die Leitung oben auf dem Filter
lösen. Am besten die Hutmutter ganz abmachen. Da sollte Kraftsoff üppig rauskommen.
Kommt was ists ok. Kommt da nix ist der Filter dicht. Sind zwei drinn. Auswechseln!.
Nun das klompette Krafstoffsystem gründich endlüften.
Hast Du alles gemacht dann den Vorpumphebel bei Vollgas schnell herunterdrücken.
Dann solltest Du die Einspritzdüse "Qietschen" hören. Ist da nix dann Schwungradabdeckung
abmachen und den Motor verdrehen.
Noch einen Tipp.: Ist der Kraftstoffhan verstopft dann ist im Tank Schmutz. Tank runter
saubermachen und frischen ! Kraftstoff auffüllen.
Wichtig ist auch das der Regler Öl hat.
Mach das mal alles und berichte.
Gruß Peter
Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 2990
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon GTfan » 14.08.2017, 20:27

Moin,

beim Entlüften darauf achten, dass die Spritleitung vom Tank her kommend auch wirklich mit durchgängigem Gefälle verläuft. Mich hat mal ein Volldiesel massiv geärgert, weil er einen leichten Bogen in der Leitung hatte und daher das Entlüften uneffektiv war. Er lief immer einen Moment und ging dann aus weil er wieder Luft gekriegt hat.

Wenn du etwas mehr und vor allem präzisere Infos geben würdest, könnte dir auch einfacher geholfen werden. Was hast du schon für Fehlerursachen kontrolliert? Was hast du in letzter Zeit an dem Schlepper verändert? Was heißt "läuft nicht an", ist der Motor fest oder dreht er aber startet einfach nicht? Hinweise für weitere Fehlersuche im Spritsystem hast du nun schon mehrere erhalten.

mfG
Fabian
Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 14.08.2017, 21:57

Hallo Fabian
Ich habe den Dieselfilter gewechselt und der Motor dreht durch nur will er nicht anlaufen
LG Luis
Benutzeravatar
Trecker D
Ingenieur
Ingenieur
Beiträge: 856
Registriert: 13.04.2009, 11:18
Wohnort: Knesebeck

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Trecker D » 14.08.2017, 22:26

Moin!

Kommt denn jetzt Diesel an der Einspritzpumpe an? Dazu muss die Schwungradabdeckung ( rechts in Fahrtrichtung ? ) ab und die Zuleitung vom Filter zur Pumpe gelöst werden. Stell ein Auffanggefäß drunter. Läuft dort Diesel raus, wird es kniffliger. Aber berichte davon erst einmal.

Chereeo
Dirk
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...
Peter
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 298
Registriert: 28.01.2005, 20:57
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Peter » 15.08.2017, 19:53

Hi Luis.
Du schreibst: Ich habe den Dieselfilter gewechselt und der Motor dreht durch nur will er nicht anlaufen.
Kann er auch nicht, da solltest Du das Krafstoffsystem endlüften sonst wird das nix.
Das ist beim Bulldog eine ziemliche S..erei(Sorry aber ist so).
Abhilfe schafft da eine Wanne oder Eimer. Vorne unterm Vorderachsbock und unter dem
linken Schwungrad.
Deine infos sind ein bisschen dürftig, aber mach erstmal das was ich oben weiter beschrieben
habe und endlüfte das Ganze.
Wir wollen Dir alle helfen nur brauchen wir etwas mehr infos damit wir verstehen wie weit
Du schon was gemacht hast.
Gruß Peter
Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 16.08.2017, 20:36

Entlüftet habe ich auch schon
LG Luis
Wahl Luis
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.01.2017, 20:48

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Wahl Luis » 16.08.2017, 20:40

Er raucht weiß wenn er durchdreht
Benutzeravatar
Trecker D
Ingenieur
Ingenieur
Beiträge: 856
Registriert: 13.04.2009, 11:18
Wohnort: Knesebeck

Re: Lanz 2816 läuft nicht an

Beitragvon Trecker D » 16.08.2017, 23:05

Moin!
Bester "Wahl Luis" Du antwortest nicht auf unsere Fragen und gibst nur sehr dünne Informationen. Damit kann Dir hier wirklich niemand helfen! Lese bitte, was Dir hier an Hilfen angeboten wurde und antworte dadrauf. Kommt denn nun Diesel an der Kraftstoffpumpe an? Wo und wie hast Du entlüftet?

Etwas mehr Freundlichkeit ist auch angebracht! Z.B. "Danke für die Info" sowie ein Hallo!
- Hier ist nicht Facebook!

Ich kann mich jetzt nur dem "Ironiemodus" wie am Anfang anschliessen und sagen:
Lege den Hebel A38 in leicht linke Fahrtrichtung mit 90 NM um und Dein 2816 läuft wieder.....
Fiat DT 615

Fiat DT 315

MAN A32A/0

MAN 2 K1

MAN 4R2

MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)

Deutz F1L514

Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)

und und und...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast