Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Ein Thema welches für viele Restauratoren unabdingbar ist.

Moderator: Traktorhof Team

Aladin
Neuling
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 16.12.2015, 15:27

Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon Aladin » 12.01.2018, 10:50

Hallo,

ist es möglich einen neu Anstrich am Schlepper zu entfernen wenn sich noch alter Lack darunter befindet ohne das der alte Lack dadurch mit entfernt oder beschädigt wird? Hat das schonmal einer gemacht? Würde mich über Tipps freuen. Befürchte mit Abbeizer ist der alte Lack unter dem neuen mit weg...

Viele Grüße
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
jweitzel
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 113
Registriert: 13.10.2016, 11:48
Wohnort: Markgräflerland

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon jweitzel » 12.01.2018, 13:21

Dazu fällt mir ein, dass früher viele gewerbliche Sachen eine Einbrennlackierung hatten (habe ich bei Motorradoldtimern gemacht) und heute wahrscheinlich verbotene Lösungsmittel.
Das hatte zum Effekt, dass nachträgliche "Laien-" Drüberlackierungen ein völlig anderes Lösungsverhalten hatten, als die Schichten darunter. Bis dahin, dass man den neuen Lack (z.B. mit Terpentinersatz) wieder runterwischen konnte, und der alte Lack (auf Nitro- oder Tetrachlorkohlenstoffbasis) fröhliche Urstände feierte.

Also halte ich es für möglich, mit einer ziemlichen Sauerei das alles wieder runter zu holen. Natürlich würde ich Tests fahren und mit extrem milden Lösungsmitteln anfangen. Auch die Einweichzeit wird relevant sein.

Hoffe, hier im Forum weiß jemand noch Verbindlicheres.

Gut Glück!
Johannes
Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2766
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon 3085 » 12.01.2018, 14:12

Moin,
die einfachste Methode von allen ist der gute alte Heißwasser-Hochdruckreiniger. Auf 150 Grad stellen und richtig draufhalten hat schon so manch guten Originalzustand zu Tage gebracht.
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Benutzeravatar
daMax
Gutshofbesitzer
Gutshofbesitzer
Beiträge: 207
Registriert: 13.10.2011, 16:18
Wohnort: Bayern

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon daMax » 12.01.2018, 16:19

Hallo in die Runde,

ist eventuell Trockeneisstrahlen eine Option? Auf den Videos sieht das immer so aus als ginge der Schmutz sehr gut ab. Ich habe das aber auch schon in Verbindung mit Entlacken gehört. Ist das eine Frage dessen, wie lang man die Stelle mit dem Trockeneis beaufschlagt ob der Originallack mitgeht oder sich nur der Schmutz ablöst?

Gruß,

daMax
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
tigerhamburg
Großbauer
Großbauer
Beiträge: 198
Registriert: 14.09.2015, 10:46
Wohnort: Das schöne Alte Land
Kontaktdaten:

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon tigerhamburg » 13.01.2018, 08:27

Moin Aladin,
ich habe sehr gute Erfahrung mit einem Hochdruckreiniger, Temperatur des Wassers um die 80 90 grad, wenn vorher nicht angeschliffen wurde kann das funktionieren. Mit Winkel und Entfernung des Strahls mußt Du ausprobieren.
Gruß Holger
lger
Benutzeravatar
jweitzel
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 113
Registriert: 13.10.2016, 11:48
Wohnort: Markgräflerland

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon jweitzel » 13.01.2018, 10:06

Sorry, ich weiß zwar nicht genau, um welches End-Ergebnis es geht (ich nehme mal an, die Originallakierung und ihre Patina wieder hervorzuholen), aber die Vorschläge mit Hochdruckreiniger und CO2-Strahlen halte ich nicht für zielführend. Was dann weggebrezelt ist oder am Originallack zusätzlich beschädigt, ist unwiderbringlich verloren. Das ist alles zu grobmotorisch, wie wenn man als Restaurator ein Wandgemälde wieder hervorholen will und dafür erst mal die Drahtbürste nimmt.
Also erstmal eher zu "sachte" rangehen, als mit der Flex.

So meine Meinung.
Johannes
Benutzeravatar
tigerhamburg
Großbauer
Großbauer
Beiträge: 198
Registriert: 14.09.2015, 10:46
Wohnort: Das schöne Alte Land
Kontaktdaten:

Re: Neuen Lack entfernen auf altem Anstrich.

Beitragvon tigerhamburg » 15.01.2018, 14:27

Hallo Johannes,
eine Frage, wie oft hast Du dieses mit dem Hochdruckreiniger selber probiert?
Ich habe damit sehr oft gute Erfahrung gemacht, mit viel Geduld und etwas Abstand, und noch mehr Gefühl ;)
Gruß Holger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste