Zugmaul am Eicher 3351

Alle Probleme und Fragen, die nicht in die anderen Werkstattforen passen bitte hier rein.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
jweitzel
Kleinbauer
Kleinbauer
Beiträge: 129
Registriert: 13.10.2016, 11:48
Wohnort: Markgräflerland

Zugmaul am Eicher 3351

Beitragvon jweitzel » 24.09.2018, 17:05

Hallo Leute,

nachdem ich nun meine erste Transportfahrt mit mehreren Tonnen Äpfeln hinten dran gut überstanden habe, richtet sich natürlich die Aufmerksamkeit auch auf das Zugmaul an meinem KöTi II. Auf ebener Strecke "schuckern" die großen Gewichte ganz schön am ganzen Traktor, und es wird einem klar, dass ein Zugmaul da nicht mit "schuckern" sollte ... (Die doch ziemliche Steigung zwischendurch nahm er beinahe im letzten Gang.)

Abgesehen davon, dass allgemein Zugmäuler ja echt sch... teuer sind (moderne bis rauf zu zweieinhalb Tausend) und ich die Auskunft habe, dass für den 3351 (3000er-Serie?) keines mehr lieferbar sei, meine Frage: Kann man ein Zugmaul, wenn es noch nicht allzu ausgeschlagen ist, aufarbeiten lassen? Also zB. die Ösen der Haltebolzen aufreiben und mit Hartmetall ausbüchsen lassen? Bolzen für die Befestigung hätte ich noch, aber die Löcher sind recht oval ..

Grüße von Johannes
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast