Fendt F 15 Motor/Getriebe

Alle Probleme und Fragen, die nicht in die anderen Werkstattforen passen bitte hier rein.

Moderator: Traktorhof Team

Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 09.11.2018, 18:56

Hallo,

vom Fendt F 15 habe Motor und Getriebe, das gemacht werden soll.
Kennt jemand die Bezeichnungen und wohin gehe ich mit Motor Bj51/52 und Getriebe (Bj. 51/52)

Gibt es für MWM Motoren Empfehlungen und für das Getriebe (Fendt oder ZF ?)

Es sollte wirklich alles gemacht werden um Ruhe zu haben (auch Anbauteile wie ESP) und auch das Getriebe singt und kann kaum geschaltet werden.

Besten Gruss W.
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2324
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon F20GH » 09.11.2018, 20:47

Hallo Muaahhh,

willkommen hier im Forum.
Ich finde, es spricht nichts dagegen, mit Deinem Vorhaben bei einer ganz gewöhnlichen Landmaschinen-Werkstatt vorstellig zu werden.
Aber plane mal für beide Baustellen (Motor und Getriebe) jeweils 3 - 4 k Euro.

Gruß, F20GH.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 10.11.2018, 12:15

er scheint ohne Konkurrenz.... da ist vieles anderst.

Wir sind auch im speditionsbereich tätig und könnt europaweit anliefern.... wichtiger wäre eine zuverlässige Adresse.

Zit.
Fendt hat Anfang der 90er (finde ich sehr spät!) alle Dieselross-Teile verschrottet. Da ist nichts mehr zu bekommen.

Super Fendt, danke !!!


Ja, F15 hatte Fendt und ZF Getriebe..... hängt vom Bj ab.

-----------------------------------------------------------------------------------
"GENUG GEBASTELT, WO SIND DIE EXPERTEN" !!!

LG Muaahhh
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2324
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon F20GH » 10.11.2018, 20:19

Nee - nicht über Europa hinaus. Du hast doch geschrieben: Dein Lama sei überfordert aber ohne Konkurrenz.
Ich nehme an, bei Dir im Ort oder in näheren Umkreis mag das evtl. stimmen, aber dann musst Du mal 30, 40 oder 50 km
weiter gucken.
In welcher Gegend bist Du denn zuhause?
Hier gibt es vielleicht einige im Forum, die einen Tipp hätten - aber ohne Standort schwierig.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Bergschreck » 10.11.2018, 21:00

Muaahhh hat geschrieben:wenn MWM in Mannheim ist wäre das auch kein Problem.

Servus,
bei MWM in Mannheim werden schon lange keine Motoren mehr für Trecker gebaut:
https://www.mwm.net/
Hier weitere Infos, auch zu deinem Motor:
http://www.fahrzeugseiten.de/Hersteller ... toren.html

Zeig doch mal ein Bild von deinem Fendt oder dem Motor/Getriebe.
Mir kommt dein Geschreibsel irgendwie komisch rüber...

Gruß
Heinrich, aus der Nähe von Monnem (Mannheim)
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Benutzeravatar
Sierra
Moderator
Moderator
Beiträge: 4340
Registriert: 02.10.2008, 16:53
Wohnort: Allgäu

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Sierra » 11.11.2018, 10:31

STOP! Das hier ist ein Forum und kein chat. Wer hier nix Konkretes fragen kann und wer keine konkrete Antwort darauf hat, hält die Klappe. Und genau deshalb werde ich in diesem Beitrag großzügig löschen.
"'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
someone who wears his underpants on his head.'"
(Terry Pratchett in "Maskerade")
Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 11.11.2018, 10:43

Die Daten sind.

1 Zylinder Fendt F 15 Bj 1951/52, 15 PS ca 1200 Kubik mit 4 Gang Getriebe...... die Maschine hat Besonderheiten weshalb ich eine Neubelebung anstrebe. Noch in Betrieb möchte gerne mit Motor und Getriebe anfangen....

Vermutlich MWM Motor und ZF Getriebe.
Sachdienliche Hinweisse gesucht.
Z.B. Wohin mit den beiden gr. Baugruppen.

Wie geschrieben wollen wir hier nicht über Gefühle und Ängte reden.
Damit hier nicht wieder Emotionale Desaster beschrieben werden bitte PIN oder Mail.
Für gute Infos bin ich sehr dankbar.
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Bergschreck » 11.11.2018, 11:40

Sierra hat geschrieben:STOP! Das hier ist ein Forum und kein chat. Wer hier nix Konkretes fragen kann und wer keine konkrete Antwort darauf hat, hält die Klappe.

Moin Michael,
in einem anderen Zusammenhang wurde hier im Forum ja schon einmal über die teilweise
"raue Ausdrucksform" eines Moderators in diesem Forum geschrieben.
Ich sehe ein, dass hie und da schon mal Eingriffe erforderlich sind, auch in deutlicher Form.
Aber die oben aufgeführte Antwort/Stellungnahme halte ich für unterstes Niveau.
Bin jetzt im 67 Lebensjahr, habe daher schon viel erlebt und bin auch in anderen Foren unterwegs.
Aber dass ein Moderator schreibt, man solle die "Klappe" halten, ist mir bis jetzt noch nicht untergekommen.
Anderweitig hast du mir geschrieben, dass du hierauf keinen Einfluss hättest.
Oben schreibst du aber so, als wenn du der Ober-Regulator in diesem Forum wärst.
Meine Meinung bisher war, ein Moderator "moderiert".
Das kann ich aus deiner obigen Antwort aber nicht entnehmen.
Schönen Sonntag und Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 11.11.2018, 12:03

Hallo,

würdet Ihr bitte per Pin oder anderweitig diskutieren was nicht zum Thema passt , mir ist das Ganze wichtig und möchte es nicht verlabern.....
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Bergschreck » 11.11.2018, 12:18

Muaahhh hat geschrieben:Hallo, könnt Ihr das bitte per Pin machen, hier gehts um einen F15 der Hilfe braucht.

Servus Muaahhh,
stelle dich doch erst mal richtig vor, einmal bist du W, dann M oder H.
Im Fendt-Forum hat man dir doch auf einer ganzen Seite beschrieben, was in deiner Angelegenheit zu tun ist.
Was willst du also noch...
Gruß
Heinrich
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 11.11.2018, 15:21

Hallo Heinrich,

ein Ausweiss mit pol. Führungszeugniss, Mietvetrag oder Eigentumsnachweisse, Urkunde über meinen Ehestand oder auch nicht sowie Lohnabrechnung mit Neben Konnten und dazu Arbeistzeugnis incl Geburtsurkunde, Anzahl der Kinder, Fingerabdrücke, evtl Stasi Einträge, sex Polung und Religionsgeständniss mit Gesundheitspass, politische Einstellung usw kann ich Dir gerne zu kommen lassen.... gerne können wir dazu ganz entspannt ein Bier/Tee trinken (sorry, Du kommst sehr trocken rüber) oder das weitere Verhör per PIN machen........ um den Verlauf des Threads nicht zu stören.

Ja,
den Humor bitte nicht vergessen !
Was ich noch will...... sage ich dann auch :D

LG Muaahhh
Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 3283
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon GTfan » 11.11.2018, 21:53

Hallo namenloser Muaahhh,

wenn du ein Anliegen hast, dann formulier es bitte in ganzen Sätzen und deutlich für jeden verständlich.
Hier für andere dasselbe Geschreibsel aus dem Fendt-Forum:
https://www.fendt-oldtimer.de/index.php ... -getriebe/

Deine Beiträge lesen sich sehr wirr und so, als ob du nur um des Palaverns wegen etwas schreibst. Wie Michael schon schrieb, ist das hier kein Chat und nur zum inhaltslosen Dahergetippe.
Das ist auch keine Sache von Humor oder nicht, ob du nun Ironie oder Kopflosigkeit als Grund für den letzten Beitrag anführst, wird nicht klar. Im persönlichen Gegenüber kann man sowas versuchen, im Internet bleiben viele Deutungswege offen. Daher bitte klar, konkret und auf den Punkt.
Bedenke, dass jeder hier freiwillig und in seiner Freizeit schreibt. Wenn du Hilfe und Informationen möchtest, solltest du zeigen dass es dir an einer ernsthaften Lösung liegt und du eine Antwort zu schätzen weißt. Dein letzter Beitrag wirkt eher gegensätzlich.

Zum Herumblödeln gibts die "sozialen" Netzwerke, da passen Chats hin. Hier wird fachorientiert gearbeitet und daher auf vernünftige Umgangsformen Wert gelegt.

Zur Sache:
Es gibt einzelne Firmen, die sich auf die Schlepperrestaurierung spezialisiert haben. In den gängigen Fachzeitschriften wie der Schlepper Post sind entsprechende Inserate zu finden, wenn eine Suchmaschinen-Suche im Internet kein Ergebnis bringt.
Grundsätzlich kann jedoch jede Landmaschinenbude Lager und Dichtungen tauschen, sofern Zeit dafür da ist. Da beträchtliche Arbeitsstunden zusammen kommen, gibts das natürlich nicht zum Spartarif.

MfG
Fabian
Muaahhh
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 18:28

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Muaahhh » 12.11.2018, 08:35

Moin,moin


das nehme mal heraus:

Zur Sache:
Es gibt einzelne Firmen, die sich auf die Schlepperrestaurierung spezialisiert haben. In den gängigen Fachzeitschriften wie der Schlepper Post sind entsprechende Inserate zu finden, wenn eine Suchmaschinen-Suche im Internet kein Ergebnis bringt.
Grundsätzlich kann jedoch jede Landmaschinenbude Lager und Dichtungen tauschen, sofern Zeit dafür da ist. Da beträchtliche Arbeitsstunden zusammen kommen, gibts das natürlich nicht zum Spartarif.

MfG
Fabian



Gibt es noch jemanden der nicht verstanden hat, dass der Motor und das Getriebe eines Traktors gemacht werden sollte ?
Falls der Name auch nicht gefällt jeder kann einen Anderen nehmen..... Kindergarten.
Es wäre besser privater Senf per Mail/Pin senden.... hier gehts um einen Traktor !




LG
Muaahhh
Zuletzt geändert von Muaahhh am 12.11.2018, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mkiii
Neuling
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 13.07.2018, 12:03

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon mkiii » 12.11.2018, 08:49

Such dir doch einen Fachbetrieb in der Nähe, fahre dort mit deinem Moor (ich nehme an das soll Motor heißen?) und Getriebe hin und kläre vor Ort was du gemacht haben willst.
Dann kannst du auch immer mal vorbei schauen und dich nach dem Fortschritt erkundigen und eventuell zusätzliche Arbeiten beauftragen.
Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Eicher-Diesel-13
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 1201
Registriert: 07.09.2007, 15:15
Wohnort: Bayern / 86xxx

Re: Fendt F 15 Motor/Getriebe

Beitragvon Eicher-Diesel-13 » 12.11.2018, 17:08

Ich versteh garnicht, was ihr euch da so aufgeilt? Wer nicht mehr Infos rausrücken kann als er bisher getan hat bekommt von mir erst garkeine Beachtung geschweigeden bekommt der Thread garkeine Antwort. Ich habs im Fendt-Forum auch schon beobachtet. Man wollte helfen es kommt nur Dünnschiss und Ironie zurück, wieso diskutiert ihr hier noch?


Zudem, den Scheißeinfachen Gußklotz von MWM kann jeder Hinterhofmotorenfachmann überholen. Wenn er tatsächlich interesse daran hätte würde er bei Google einfach nach Motoreninstandsetzern in seiner Nähe suchen...

Falls beim Herrn doch noch Interesse besteht, hab da ne gute Adresse, gerade eben für Fendt. Der Mann kennt sich bestens aus, auch mit dem Thema ESP an den MWM 1-3 Zylindern. Ich sag nur eingelaufene Nocken etc.... ist aber halt nicht ganz billig. Und nein, es ist keine Schleichwerbung!

Schlepper & Teile
Johannes Dingfelder
Bahnhofstraße 28
91605 Steinach/Bahnhof

Tel.: +49 (0) 98 43 980 355



Mfg Tobi
„Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast