Farmall H von 1943: Wiederbelebung eines RowCrops

Alles über den Wiederaufbau und die Restaurierung eures Schmuckstücks.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Farmall H von 1943: Wiederbelebung eines RowCrops

Beitragvon Hinnerk » 16.01.2019, 15:54

Hallo Falko,

so einige Narben haben meine Felgen auch behalten. Wenngleich die meisten auf der Innenseite. Die restliche Patina kommt von ganz allein...

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Farmall H von 1943: Wiederbelebung eines RowCrops

Beitragvon Hinnerk » 31.01.2019, 10:29

Moin,

bevor ich mich über den Vorderachsträger des Farmalls hermachte, montierte ich probehalber die Schutzbleche, welche mit der letzten Teilelieferung aus den USA bei mir ankamen. Diese Schutzbleche wurden seit der Einführung der Farmall H und M im Jahre 1939 unverändert bis in die 1960er Jahre hergestellt und mittels verschiedener Adapterplatten dem jeweiligen Schlepper angepasst.

Ein solches "Fender Extension Kit" gibt's zwar problemlos neu zu kaufen:
Bild
Aber ich zog es vor, Port, Zollgebühren und Lieferzeit zu sparen und mir das selbst zu bauen. So konnte ich auch die gewünschte Höhe selbst bestimmen.

Probemontage:
Bild
Ein paar dicke Eisenplatten waren schnell besorgt, für die Höhenbestimmung nahm ich einfache Muttern.

Bild
Diese Höhe entsprach dann meinen Vorstellungen. Die Muttern wichen nun passend abgelängten Röhrchen, die Platten wurden zurechtgeschnitten und gebohrt. Halter und Shitwings wurden anschließend lackiert und patiniert.
He who dies with the most toys wins!
Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Farmall H von 1943: Wiederbelebung eines RowCrops

Beitragvon Hinnerk » 12.02.2019, 11:05

Moin,

wie zuvor angekündigt, sollte es als nächstes an die "Vorderachse" des Farmalls gehen. In dieser Ausführung mit den charakteristischen eng zusammenstehenden Vorderrädern gibt's nur wenige Verschleißstellen, da Schubstangen, Kugelköpfe und Gelenkbolzen fehlen.

Trotzdem, auseinander damit:
Bild
Im wesentlichen besteht die Vorderachskonstruktion aus drei massiven Teilen: Lagerbock mit Gehäuse für das Lenkgetriebe, Lenksäule, Vorderachse. Die beiden letztgenannten sind hier noch verschraubt.
Wie man schön sehen kann, muss aufgrund der senkrechten Lenkwelle die kleine Welle zum Andrehen per Handkurbel umgelenkt werden. Deswegen steht der kleine Aufnahmezapfen schräg aus dem Lagerbock heraus. Die Andrehvorrichtung war leider wegen langjähriger Nichtbenutzung festgerostet.
Nun musste alles erstmal gründlich gereinigt werden, bevor es mit der näheren Begutachtung weitergehen konnte.

Bild
Hier die Lenksäule und der Vorderachsbock nach der Reinigung. Den Andrehmechanismus konnte ich mit viel Rostlöser und unzähligen Hammerschlägen wieder gangbar bekommen. Die Lenksäule hat in seiner Führung im Lagerbock kein merkliches Spiel. Hier gab es also keinen Handlungsbedarf.

Bild
Das Schleppergewicht lagert auf einem einzelnen Axiallager. Da ich ja sowieso alles auseinander hatte, entschied ich mich, nach 75 Jahren hier ein neues Axiallager einzubauen. Leider fand ich keines mit exakt gleichen Abmessungen wie das Original. Ich nahm also eines, welches vom Außendurchmesser weitgehend passte. Die zu geringe Höhe glich ich durch Beilagscheiben aus. Den zu großen Innendurchmesser reduzierte ich durch eine Buchse, welche auch die Zentrierung der Beilagscheiben übernimmt. Links im Bild das alte Drucklager, rechts meine Eigenkreation.

Bild
Probemontage. Alles passte wunderbar auf Anhieb. Kein merkliches Spiel, leicht und geräuschlos drehbar... saugend und schmatzend. Konnte so bleiben.

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast