Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Alles über den Wiederaufbau und die Restaurierung eures Schmuckstücks.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
HanoSchlüter
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 434
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb
Kontaktdaten:

Re: Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Beitragvon HanoSchlüter » 12.08.2017, 00:36

Danke Dir. Ja, ich koordiniere etwas seine Restauration und unterstütze ihn beim Arbeiten. Er hatte mich 2009 beim Granit 501 auch tatkräftig unterstützt. Man hilft sich gerne gegenseitig.
Gruß Julian

Schlüter Super 1500TVL EZ 1972: https://www.youtube.com/watch?v=p1vKdPnaTB4

HANOMAG Robust 901-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=_egXXmSgnMU

HANOMAG Granit 501E-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=QpudF5vI1zo

(HANOMAG Brillant 601-S EZ 1968)
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
HanoSchlüter
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 434
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb
Kontaktdaten:

Re: Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Beitragvon HanoSchlüter » 15.08.2017, 23:13

Hanomag hilft Hanomag. Die Kotflügel wurden in geschickter Kiste abgeholt

Bild
Gruß Julian

Schlüter Super 1500TVL EZ 1972: https://www.youtube.com/watch?v=p1vKdPnaTB4

HANOMAG Robust 901-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=_egXXmSgnMU

HANOMAG Granit 501E-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=QpudF5vI1zo

(HANOMAG Brillant 601-S EZ 1968)
Benutzeravatar
womag
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 44
Registriert: 12.09.2014, 18:40
Wohnort: 76891 Rumbach

Re: Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Beitragvon womag » 11.09.2017, 21:25

Hab mit Interesse euren Bericht von der Restaurierung Brillant 601-S gelesen. Ging ja wirklich fix. Ist sicher nicht das Erste mal das ihr sowas macht,oder? Da ich für meinen Hanomag Granit 501-ES ebenfalls eine Restaurierung vorhabe, wollte ich euch fragen ob ihr Alles oder nur die Baugruppen oder Teile überholt habt die Verschlissen oder Abgenutzt waren? Ich scheue mich aber vor einer Motorrevision, hab ich noch nie gemacht und hab auch nicht das nötige Werkzeug. Deswegen schieb ich das immer wieder vor mir her. Aber ohne eine Überholung des Triebwerks macht eine solche komplette Restaurierung keinen Sinn. Solange er nach einer halben Minute vorglühen anspringt will ich mir die Arbeit noch nicht machen. Aber man merkt ihm die 11671 Betriebsstunden schon an. Versuche jetzt soviel Infos im Vorfeld zu sammeln, das wenn es dann soweit ist Alles ziemlich reibungslos über die Bühne geht. Wo habt ihr die Teile zur Motorrevision bestellt bei Granit oder einem anderen Zulieferer? Könnt Ihr mir über die Qualität der Teile wie Buchsen, Lager, Kolben etc. was sagen? Hab schon öfters gehört das es da große Unterschiede in der Qualität gibt und manche Überholung dadurch zu wünschen übrig läßt. Auf was sollte ich achten wenn ich mein Projekt Granit 501-ES Restaurierung angehe? Bin für jeden Tip dankbar.

MfG Wolfgang Ellerwald
HANOMAG - zuverläßiger, kräftiger, stärker den je !
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 434
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb
Kontaktdaten:

Re: Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Beitragvon HanoSchlüter » 15.09.2017, 00:54

Servus Wolfgang,

Ja, wir machen das natürlich nicht zum ersten Mal. 2009 hatten wir unseren Granit 501E-S restauriert. Damals technisch noch nicht so in die Tiefe gegangen. Er wurde damals komplett zerlegt zum Schleifen. Motor hatten wir damals auch nicht gemacht (läuft aber top und hat gut Leistung), da hat noch die Erfahrung gefehlt. 2015 hatten wir dann doch noch die Kupplung machen müssen, die doch nicht so gut war. Den Robust 901-S habe ich bereits "restauriert" gekauft. Jedoch hatte ich damit auch noch sehr viel Arbeit. Viel noch einmal lackieren und einige Dinge verbessern. Er hat 2017 ebenfalls neue Kolben und Buchsen bzw. Pleuellager bekommen. Jetzt kommt da auch noch ne original Druckluftanlage hin. Bei dem Brillant 601 kommen jetzt schon die Erfahrungen zur Geltung und es geht schon etwas flüssiger, dass man an einem Tag mehr schafft als bisher. Dennoch wird penibel gearbeitet. Nur wird der Brillant noch brauchen. Derzeit wieder weniger Zeit. Bremsen neu belegen steht als nächstes an. Dann sollte es bereits ans Lackieren gehen.

Bezüglich Motorteile bin ich von der Firma Meier Diesel Motoren (MDM Parts) überzeugt. Er hat meiner Meinung nach die besten Motorteile für die Eckhauber Hanomags.

Zuerst solltest dir einen Überblick verschaffen, was denn technisch alles instandgesetzt werden muss. Das erstmal instandsetzen und gerne auch nochmal fahren. Das hatten wir ja beim Brillant auch gemacht. Dann wirklich komplett zerlegen zum Schleifen (Rumpf sicher aufbocken). Zerlegt kann man ungehindert arbeiten. Es lohnt sich, auch wenn es mehr Arbeit ist, den Lack komplett zu entfernen. Du siehst die alten Lackreste sonst oder Rost kommt irgendwann zum Vorschein. Beim Lackieren gut zwei mal in kurzem Abstand lackieren. Lack gibt's bereits vorgemischt z.B. vom Hersteller Erbedol, Farbton "Brillantgrün" (Standard ab 1967). Verarbeitung nachlesen.
Gruß Julian

Schlüter Super 1500TVL EZ 1972: https://www.youtube.com/watch?v=p1vKdPnaTB4

HANOMAG Robust 901-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=_egXXmSgnMU

HANOMAG Granit 501E-S EZ 1971: https://www.youtube.com/watch?v=QpudF5vI1zo

(HANOMAG Brillant 601-S EZ 1968)
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
womag
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 44
Registriert: 12.09.2014, 18:40
Wohnort: 76891 Rumbach

Re: Restauration Hanomag Brillant 601-S Bj.1968

Beitragvon womag » 15.09.2017, 18:39

Super Danke! Echt hilfreich Deine Tips. Werd ich auf alle Fälle im Hinterkopf behalten. Zur Zeit läuft der Granit ja noch und so lange wie ich noch keinen Platz in meinem Schuppen (Schopp a. Pfälzisch) gemacht habe um das geplante anzugehen, solange werd ich noch weiter Infos sammeln bevor ich aktiv werde. Nochmal`s vielen Dank für die Info´s werd auf alle Fälle mal Bilder von meinem Granit einstellen, der hats echt verdient mal "aufgehübscht" zu werden natürlich professionell mit allem drumm und dran.

MfG Wolfgang Ellerwald
HANOMAG - zuverläßiger, kräftiger, stärker den je !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast