"Oldtimer im Einsatz"

Hier könnt ihr über das Arbeiten mit alten und auch neuen Maschinen diskutieren. Egal ob pflügen, spalten, fräsen oder sonstwas. Auch Berichte über eure Geräte könnt ihr hier reinschreiben.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
Domme
Bauer
Bauer
Beiträge: 165
Registriert: 27.02.2005, 21:52
Wohnort: Geseke
Kontaktdaten:

"Oldtimer im Einsatz"

Beitragvon Domme » 13.01.2006, 21:54

Hallo Leute,
ich wollte von euch mal wissen, wer noch was mit seinem alten Schätzchen macht. Viele pflügen, eggen, grubber oder walzen auf Treffen, aber das meine ich nicht, ich möchte wissen, wer noch richtig was in der Landwirtschaft tut.



Ich selber hat letztes Jahr eine Wiese gepachtet, die ich heue und pflege.
Aber ich und mein Kramer sindt so auch noch viel in dem Bereich "tätig".
Ich habe einen 3,20 m breiten Eggentragrahmen, der von der Marke Eigenbau ist!
An sonnsten Pflüge ich auch ab und zu, grubber oder streue Dünger, fahre Mist usw.
Wie einiege von euch vllt wissen habe ich mich damals an einen MF 35 beteilig.
Anton der "Hauptbesitzer" hat auch noch 20 Morgen, die er bewirtschaftet (5ha).
Das mache ich größtenteils, weil Anton shcon etwas älter ist und nicht mehr so gut kann, da machen wir auch noch alles selber, ausser sprizten und dreschen, das macht einfach nur Spass.
Sonnst sitze ich immer auf großen Treckern, was nict langweilig ist, aber auch ncihts besonderes wiel man damit aufgewachsen ist und das ncoh jeder macht ;-)


Würd mich freuen, wenn viele Geschichten kommen



Gruß
Dominik
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Rohölzünder
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2688
Registriert: 18.06.2004, 10:29

wie oben

Beitragvon Rohölzünder » 14.01.2006, 10:48

Bis vor drei Jahren haben wir unseren Güldner Toledo noch in der Landwirtschaft eingesetzt. Da wir etwa 20 Jahre lang 60 Morgen Land mit diesem bewirtschaftet haben, ist nun das Getriebe überholungsbedürftig. Wie schon einmal geschrieben wird der Schlepper bis zur allerletzten Schraube zerlegt und komplett neu aufgebaut. Aus Bedenken vor sich anbahnenden Getriebeschaden haben wir nun auch noch die zum Schluß selbst bestellten 6 Morgen Land verpachtet. Da kommt mehr bei rum als wenn man selbst auf dem Acker rumjuckelt. Dafür fahre ich lieber auf Oldiveranstaltungen :D . Wir haben zum Güldner noch den 2 Schar Drehpflug mit Packer, die 4m Egge, einen Konskilde Grubber und eine Nodet Sähmaschine. Vielleicht tauche ich mal mit dem Güldner und einem Anbaugerät auf, wäre mal was anderes. Oftmals ist aber der Platz auf einer Veranstaltung nicht ausreichend. :cry: Vom Lanz D1706 an Anbaugeräten übrig geblieben ist ist die Walze, der Miststreuer, ein Kartoffelhäufelpflug und ein Kartoffelroder von Schmotzer. :)

Gruß Gordon
Oldtimer restaurieren ist ein dreckiger und undankbarer Job, aber irgendjemand muß es ja machen.
Benutzeravatar
DeutzTim
Monteur
Monteur
Beiträge: 552
Registriert: 03.12.2005, 13:31
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon DeutzTim » 14.01.2006, 11:37

Naja in der Landwirtschaft eher nicht so oft, ab und zu mal mit Helfen bei der Heuernte aber sonst eigentlich nicht. Aber zum Bsp Anfang Dezember war der Schnee in Nrw ziemlich hoch (Wuppertal/bei Düsseldorf ca 1.20- 1.50 m hoch), da haben wir (mein Vadder und ich mit dem 231 Gt und meinem deutz) erst mal ne Spurgemacht und dann an 3 Tagen 36 Autos ausm Schnee gezogen.


Und was ich mache, ist einmal im Jahr mit 2 Freunden ca 30 t Streusalz für die Autobahn Meisterei holen

Sonst fahre ich auch mal Sand, Kies usw. Aber halt nur nebenbei. (haben ja keine eigene Lw)
Mit DieselGruß aus Wuppertal
Tim

You'll Never Walk Alone - Deutz D30 Bj63
+ Bautz 300 Bj60 + Hanomag Granit 500 Bj64

...ein Leben ohne Trecker geht - ist aber sinnlos!!!

...und was machst du den ganzen Tag? :trecker2: fahren
Benutzeravatar
Domme
Bauer
Bauer
Beiträge: 165
Registriert: 27.02.2005, 21:52
Wohnort: Geseke
Kontaktdaten:

Beitragvon Domme » 14.01.2006, 11:55

Viele sagen ja immer, ich solle meinen Kramer in Rente schicken :roll: .
Aber da denke ich nicht einmal dran :nene: , der zieht unheimlich und es gibt doch immer noch Leute, die fahren bald vor die Bäume, wenn sie sonn kleinen Schlepper auf 20 ha sehen :yea: !
Und es macht einfach viel mehr spass mit den alten Treckern und ich finde es auch irgendwo schade, wenn man die nur noch zum angucken hat.
Es ist auch was schönes, wenn man ab und zu mal nur so durchs Feld fährt...
Und es geht ja auch noch, wen man mal ab und zu auf Treffen die Möglichkeit hat zu ackern, weil nur noch vom nichts tun rußen die auch irgendwann zu und springen schlechter an, ab und an muss auch ein alter Trecker mal freigeblasen werden und vor allem ein Bulldog ! :spannend:





Gruß
Dominik
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2697
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Beitragvon 3085 » 14.01.2006, 13:24

Hallo,
wir setzen unsere eigenen Eicher zwar nicht täglich ein, aber wenn sie laufen, müssen sie was arbeiten :D

Mit dem 16er wird noch viel gemäht oder auch mal kleinere Bäume ausgezogen. KLeinere Touren zu unsrerem Wald werden damit auch noch unternommen. Sonst ist er sehr viel vorm Holzreißer tätig. Der große ist hauptsächlich für schwere Arbeiten da. Mit ihm wird noch Holz gefahren oder schwere, große Bäume ausgezogen.

Werner´s zwei Eicher sind fast jeden Tag am laufen. Ob einen Heuballen/Siloballen oder Strohballen zu holen, oder um Mist zu fahren.
Naja, das wars vorerst mal von mir.
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Benutzeravatar
Dieselross
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 92
Registriert: 25.01.2004, 14:22
Wohnort: Hamitland Arzgebirg

Beitragvon Dieselross » 14.01.2006, 14:19

Servus,
also ich arbeite mit meinen Maschien noch teilweise, bei einem Freund aus dem Dorf, lege ich mit der vollautomatischen Kartoffellegemaschien auf meinem Fendt GT220 ein paar Furchen Kartoffeln, angefangen hat das eigentlich nur weil er gelästert hat:" Du mit deinem alten Mist, das funktioniert eh nicht!" Um ihm das zu beweisen habe ich vor 3 Jahren das erste mal bei ihm die Kartoffeln gelegt und der hat gestaunt wie das funktioniert :o
Und das er gut geerntet hat!
Jetzt kommt er immer und fragt mich ob wir nicht mal wieder nen Einsatz machen könnten :lol:
Mit den kleinen 12er Dieselrössern, wende und schwade ich noch bisschen Heu für meine Tiere ( Schaf und paar Hasen).
mit lautem tüff, tüff, tüff

Euer Dieselross

F22VZ, F12GH, F12HL, F220GT, F25P, F20H6A, Favorit 10S, Messerschmidt Geräteträger
DeutzSchlepperFreak
Neuling
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 24.12.2005, 12:46

Oldtimer

Beitragvon DeutzSchlepperFreak » 14.01.2006, 15:14

Hallo!

Wir brauchen unseren 14er Deutz nur noch um Anhänger zu verschieben und zum Mähen. Also alles für das wofür es sich nicht lohnt den großen anzustellen

Schönes Wochenende!
Deutz-Fahr

Das ist die Kraft, die´s wirklich schafft!
Lanz-Diesel

Beitragvon Lanz-Diesel » 15.01.2006, 13:25

Hallo,

habe meinen 28er Lanz Volldiesel das ganze Jahr im Einsatz. Hauptsächlich zum Holzrücken, zum Holzabfahren und für alle anfallenden Transportarbeiten. Erst gestern hab ich mit ihm Wurzeln gerodet. Wir machen ca. 80 Festmeter Holz im Jahr.
Ein 24er Bautz ist mit einem 15 Tonnen Senkrechtspalter ausgerüstet, und ein 2. Bautz mit 18 PS hat die Kreissäge angebaut. Die ist die letzten 15 Jahre nicht mehr abgekommen.
Wenn man seinen Oldi-Schlepper zweckmäßig einsetzten kann macht doch die Sache erst richtig Spaß.
Benutzeravatar
McSchocko
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 1253
Registriert: 22.09.2004, 21:54
Wohnort: Bramsche
Kontaktdaten:

Beitragvon McSchocko » 15.01.2006, 21:09

<------ da gucken :D also Arbeiten mit den Dingern macht echt mal richtig laune, werde für meinen auch noch etwas Werkzeug suchen: Wender, Schwader, Mähwerk und unsere Pferdeweiden dann mal etwas mehr zur Heuernte "missbrauchen"
Schöne Grüße,
Rainer

Lanz 7506 Allzweck ('49)
Lanz 7506 Holzgasrückbau ('42)
Lanz 1706 Halbdiesel ('55)
LarsVader1982
Monteur
Monteur
Beiträge: 626
Registriert: 15.05.2015, 15:01

Beitragvon LarsVader1982 » 15.01.2006, 21:19

wenn meiner mal fertig ist, dann soll er auch noch arbeiten...

ich stelle mir das so vor... eine perfekte Restauration, aber dann doch richtig vernünftig einsetzen... zwar vorsichtig, aber doch nicht in samtweiche tücher verpacken...
die ganze arbeit soll sich ja auch lohnen und man will seinen Spaß mit der alten Technik... und ich denke auch nach 52 Jahren kann man dem Ding noch einiges abverlangen... die wurden damals ja nicht gebaut um jetzt nur noch in Reih und Glied auf nem Treffen zu stehen...
richtig schön ist unser Oldtimer Hobby ja nur beim arbeiten mit den Dingern...
habe auch schon einen Anhängepflug... Zweischar... da muß er dann zeigen, was er kann... *g*
Benutzeravatar
Deutz 4006
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 1521
Registriert: 15.10.2005, 21:35
Wohnort: Steißlingen (Baden)

Beitragvon Deutz 4006 » 18.01.2006, 22:06

Hallo,

Mein Deutz ist im Moment eigentlich das ganze Jahr im Einsatz, gerade auch wegen dem Schopfbau im Moment, zum Schutt wegfahren, Material holen und auch mit der Heckgabel fuer Staplerarbeiten aller Art. Aber natuerlich wird er auch im Herbst beim Obst wegfahren oder zum Wiesenmaehen mit dem Anhaenger und dem Balkenmaeher genutzt. Bei Wald und Holzarbeiten steht er natuerlich auch an erster Stelle, im letzten Sommer war er auch fast 1 Woche am Stueck im Feuerwehreinsatz beim Zeltlager und an Ostern beim Hochwasser.
Uebrigens, ich schreibe gerade vom Hotel auf Lanzarote aus, leider hat die sch... Tastatur keine deutschen UE und AE.

Viele Gruesse vom Urlaub aus.
Viele Grüße

Simon


Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25
Benutzeravatar
F28PHII
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 341
Registriert: 14.11.2003, 09:44
Wohnort: Krs. Herford / Westfalen

Beitragvon F28PHII » 25.01.2006, 09:32

Mein Dieselross muss auch mal im Winter schnaufen ....
siehe hier
... allerdings nur bei trockener Kaelte und salzfreien Strassen :!:
Fendt Dieselross F28 PHII - Bj. 1954
Fendt Farmer 3S - Bj. 1972
Fendt 231 GT - Bj. 1985
Stiga Park Pro 20 - Bj. 2005
Bild
Benutzeravatar
Oldtimer-Harvesting
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 297
Registriert: 27.11.2004, 21:34
Wohnort: bei Mönchengladbach

Beitragvon Oldtimer-Harvesting » 01.02.2006, 02:24

Ich lasse meine Maschinen auch jedesjahr laufen.

Ich bearbeite so ca. 1 Morgen, und will bald mal etwas vergrößern.
Ich habe ne ganze zeit lang mit nem 225 GT gearbeitet, pflügen,grubbern,kartoffellegen und einsähen, düngen, ernten...

Ich habe jetzt so´n kleinen Getreideanbau, macht wirklich viel spaß.

Alle Ackerarbeiten werden mit nem 250 GT erledigt, habe dafür ne Weiste Kartoffellegemaschine, nen 2m Kulturgrubber,2 Scharpflug, Amazone ZA Streuer, Amazone DL 225 Drillmaschine und ne alte Welger Ap12 Presse zur Strohbergung, desweiteren noch ne kleine Einachs-Kippkarre ( zum schwengeln noch ).

Zum Ernten hab ich dann nen Lanz Schleuderroder LK20, Claas Columbus, Claas Compact 25 und nen Matador Standart mit Häcksler ausgerüstet 8)

Jetzt muss ich noch nen R19er Hanomag zum laufen kriegen und dann wird der auch noch irgentwie integriert.

Für mich kann das ganze Jahr über Sommer sein, nuja schön wärs :P

Bei mir in der Umgebung ist Pflügen,Grubbern auf den Treckertreffen bereits untersagt, da sich die Landwirte drüber beschwert haben.
eicher85
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2005, 20:17
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Beitragvon eicher85 » 06.02.2006, 14:49

Meine beiden Schlepper Eicher EKL11/IIa4 11PS Baujahr 1955 (Seitenmähwerk oder Weinbauwinde angebaut) und EM300d "Königstiger" 35PS Baujahr 1962 (Frontlader, Verdeck, Schnellläufer und Mähwerk) müssen auch noch Regelmäßig arbeiten.
Der kleine Eicher musste bis jetzt immer Gras für's Heu mähen, hoffe aber das ich bis frühjahr das Mähwerk für den Königstiger ferig hab.
Dünger streuen, sowie das kleine Feld mit einem 1-Schaar Kipppflug Hildebrandt P4 flügen auf dem ich Futterüben und Mais für meine Ziegen anbaue, desweiteren wird er in engen Waldbeständen zum Holzrücken eingesetzt und für kleinere Transportarbeiten eingesetzt und zur wiesenbestellung im Frühjahr.
Der 'große' muss Heu pressen und abfahren, Holz rücken abfahren und spalten, mist laden und verfahren, Straßentransporte diverser Güter übernehmen, Acker bearbeiten...

Beide schlepper werden auch alle 2 Monate zum Ehrenamtlichen Altpapiersammeln eingesetzt und zum Maibaum holen.

Gruß,
Aaron

Ich hoffe ich hab an fast alle Arbeiten gedacht.
Wer Eicher kennt, fährt keinen Fendt.
Eicher EKL 11 II a 4
Eicher L 22
Eicher EM 300 D Königstiger
Eicher 3714-74
Mc Cormick D 324
Deutz-Fahr Agroxtra 4.17
eicher85
Neuling
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2005, 20:17
Wohnort: Hürtgenwald
Kontaktdaten:

Beitragvon eicher85 » 06.02.2006, 14:54

Oldtimer-Harvesting hat geschrieben:Claas Columbus, Claas Compact 25 und nen Matador Standart mit Häcksler ausgerüstet 8)


Hallo,
Mein Onkel hat bis anfang letzte Saison mit einem Claas Matador standart Jährlich gedroschen bis er von einem Dominator 56 abgelöst wurde, er lief bis zuletzt ohne größere Probleme, jetzt ist er im Osten im Einsatz :cry:

Vor dem Matador hatte mein Onkel/Opa einen Columbus und einen Europa

Gruß,
Aaron
Wer Eicher kennt, fährt keinen Fendt.
Eicher EKL 11 II a 4
Eicher L 22
Eicher EM 300 D Königstiger
Eicher 3714-74
Mc Cormick D 324
Deutz-Fahr Agroxtra 4.17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast