John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Ob Ackerschiene, Frontlader oder hydraulisches Mähwerk, alles rund ums Öl-gesteuerte

Moderator: Traktorhof Team

MarkusBuse
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2018, 10:21

John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon MarkusBuse » 22.10.2018, 16:16

Hallo zusammen,

ich habe an meinem 820er folgendes Hebehydraulikproblem:

Ich habe einen Oelwechsel der Hydraulik / Getriebe gemacht. Habe das System wieder
mit 20 Liter Original John Deere Hygard aufgefuellt. Der Messtab zeigt 2 mm unter Max an.
Habe jetzt das Problem das ich meinen Holzspalter angehangen habe (ca. 270 kg) und die Hydraulik
bekommt den nicht angehoben. Ohne Spalter hat die Hydraulik gehoben.
Muss das System noch irgendwie entlueftet werden oder wo koennte das Problem sein ??

Vielen Dank schonmal !!

mfg

Markus
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2292
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon F20GH » 22.10.2018, 18:54

Hallo Markus,

kann sehr gut sein, dass isch irgendwo im System eine Luftblase gebildet hat.
Federt der Unterlenker denn nach unten durch, wenn Du drauf trittst? (Das wäre das sicherste Zeichen
für Luft im System)
Eventuell kann es helfen, wenn Du alle Steuergeräte mehrfach bis in die jeweiligen Endlagen hin betätigst und dort eine
Weile fest hälst.

Gruß, F20GH.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
MarkusBuse
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2018, 10:21

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon MarkusBuse » 26.10.2018, 13:14

Also habe es jetzt nochmal getestet. Hydraulik ist in Lageregelung und egal ob ich den Hebel auf Heben ider Senken stelle die Hydraulik ist immer oben...
Kann es sein das da ein Ventil hängt oder wodran kann das noch liegen ?
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2292
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon F20GH » 26.10.2018, 14:30

Senkdrossel zu oder Gestänge der Regelhydraulik verstellt / beschädigt.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

MarkusBuse
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2018, 10:21

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon MarkusBuse » 26.10.2018, 14:54

Was meinst du denn mit Gestänge verstellt ? Ist das Gestänge was von aussen in den Gehäusedeckel reingeht ?
MarkusBuse
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2018, 10:21

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon MarkusBuse » 26.10.2018, 17:19

Also ich habe den Deckel jetzt nochmal abgehabt und alles nachgeschaut. Das Gestaenge ist ok.
Sobald ich den Traktor starte laeuft die Pumpe und es ist ruck zuck oben.
Kann es sein das man beim aufsetzen des Deckels nochwas spezielles beachten muss ?
Muss vielleicht ein Gestaenge irgendwie eingehakt werden ?
Bevor ich den Oelwechsel gemacht habe und die DIchtung vom Hydraulikgehaeusedeckel erneuert habe hat das alles einwandfrei funktioniert.
Das kann doch eigentlich nur eine Kleinigkeit sein oder ???

mfg

Markus
Peter
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 309
Registriert: 28.01.2005, 20:57
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon Peter » 26.10.2018, 18:06

Hallo.
Wenn Du den Deckel wieder auf setzt dann mußt Du darauf achten das
das Gestänge das aus dem Getriebe kommt an der Richtigen Stelle
wieder einsetzt sonst geht nix. Das ist wichtig weil der Hebel für die
Betätigung der Hydraulik sonst ins leere greift. Dann regelt auch nix.
Leuchtet ein oder ?
Deckel wieder runter und genau schauen wo das Gestänge sitzen muß.
Wenn Du unter den Deckel schaust dann beweg den Hubhebel mal
ewentuell kannst Du dann sehen wie das alles zusammenhängt.

Das ist sehr schwer zu beschreiben. Einfach mal machen
Noch einen Tipp.
Besorg Dir ein WHB da ist viel beschrieben.
Also probier es aus und berichte.
Gruß Peter
MarkusBuse
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 29
Registriert: 04.02.2018, 10:21

Re: John Deere 820 Hebehydraulikproblem

Beitragvon MarkusBuse » 27.10.2018, 08:52

Hallo,

wie einfach doch Sachen funktionieren wenn man sie richtifg macht ! Gestaenge richtig eingesetzt und schon funktioniert alles !!!

Vielen Dank !!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste