Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Alles zu Einspritzpumpe, -düsen, -leitungen

Moderator: Traktorhof Team

Niederbayer92
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2018, 06:22
Wohnort: Bruckberg

Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Niederbayer92 » 08.07.2018, 06:37

Guten Morgen zusammen :)
Als erstes möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Daniel, ich bin 26 und KFZ Meister in Landshut in Niederbayern.

Gestern habe ich mir einen Porsche Standard 218 zugelegt.

Leider hat er folgendes Problem:

Im Leerlauf fängt er nach kurzer Zeit an, automatisch hoch zu drehen, man kann ihn dann auch nicht mehr einfangen.
Das Reglergestänge hatte ich schon ausgehängt, brachte keine Besserung.
Den Gaszug habe ich ebenfalls ausgehängt, nur um sicherzugehen.
Ich habe euch ein Video des Problems gemacht und hänge es hier an: https://drive.google.com/open?id=16FrjU ... 9AQ14c-NmY

Ich hoffe es kann mir jemand helfen :)

Bis dahin einen schönen Sonntag :)

Gruß, Daniel
:trecker1:
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Schraubergottchen » 08.07.2018, 14:44

Hallo Daniel,

zunächst fällt mir auf, dass dein 218 sehr schlecht startet. Ein intakter Motor kommt auf den ersten Schlag.

Der Hebel, den zu zum Senken der Drehzahl verwendest, ist der Vorpumphebel für die Einspritzpumpe. Damit wird vor einem Kaltstart etwas Sprit manuell eingespritzt. Während der Motor läuft, würde ich den Hebel an deiner Stelle nicht anrühren, das tut sicher nicht gut.

Es ist sehr seltsam, dass während die Drehzahl steigt, die Reglerstange der Einspritzpumpen keinen Milimeter nach links geht. Normalerweise wird dadurch die Einspritzmenge erhöht und so die Drehzahl gesteigert. Wenn das jetzt also von allein passiert, ist in den Pumpen irgendwas faul.

Eine Überholung der beiden würde sicher Abhilfe schaffen. Zum Beispiel hier: https://die-pu-te.de/

Wie verhält sich die Drehzahl wenn du normal Gas gibst bzw. wegnimmst?
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Niederbayer92
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2018, 06:22
Wohnort: Bruckberg

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Niederbayer92 » 08.07.2018, 19:05

Servus Maik, vielen Dank für deine Antwort.

Das mit dem Hebel ist schon sehr interresant :) wie stelle ich den Traktor denn sonst ab :D
Und wofür ist dann selbiger Hebel am Reglergehäuse?
Denkst du ich kann die Pumpe selbst überholen? Oder reicht einstellen?

Beim Gasgeben dreht er sofort sauber hoch, kommt aber nicht automatisch wieder in den Leerlauf zurück, v.A. in keinen ruhigen Leerlauf.
Ich hoffe wir bekommen das hin :)
Gruß Daniel
Benutzeravatar
squiddy
Monteur
Monteur
Beiträge: 661
Registriert: 26.09.2012, 09:41
Wohnort: Bayern

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon squiddy » 10.07.2018, 09:50

Vielleicht würde dir auch erstmal eine Bedienungsanleitung gut tun.

Ich bin kein Prosche-Kenner, aber deine Pumpen haben einen externen Fliehkraftregler im Motor, der die Regelstange zu den Pumpen betätigt.
Wenn die Drehzahl für eine Gasstellung zu hoch ist, nimmt der Regler über die Stange Einspritzmenge zurück. Sollte er.
Wenn sich da bei dir die Regelstangen nicht bewegen vermute ich das Problem im Fliehkraftregler (ausgeschlagen, verschlissen).

Beobachte mal die Reglerstange wenn du einen Gasstoß gibst: Sie sollte sich (evtl. leicht verzögert da nicht direkt gekoppelt) bewegen, du sagst ja er dreht gut hoch bei einem Gasstoß. Wenn du das Gas stehen lässt, hält er dann die Drehzahl sauber? Sobald die Drehzahl erreicht ist sollte die Reglerstange wieder zurückgezogen werden.
Ebenso wenn du wieder vom Gas runter gehst, dann geht der Regler auf Null-Förderung, bis die untere Soll-Drehzahl erreicht ist. Jedenfalls wenn alles i.O. ist.
Du kannst auch mal versuchen die Reglerstange dann mit der Hand zurückzuziehen.
So wird normalerweise auch abgestellt, indem man auf Nullförderung geht (über einen Seilzug oder so ähnlich, direkt zum Regler in den Motor oder direkt auf die Regelstange wirkend).

Wenn du den Vorpumphebel benutzt hältst du nur die Pumpelemente in der Pumpe oben, die Nockenwelle donnert trotzdem dagegen, das sieht man in dem Video gut. Möglich dass das bei dem Typ so ist (die Anleitung würde helfen), aber ich glaube es nicht.

Gruß,
Andi
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Eicher-Diesel-13
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 1144
Registriert: 07.09.2007, 15:15
Wohnort: Bayern / 86xxx

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Eicher-Diesel-13 » 10.07.2018, 19:41

Bevor hier noch lange Tipps gegeben werden und der Motor schlussendlich noch hoch geht mit lauter hätte, könnte, dürfte.......


http://porschediesel.stereofx.org/_material/PD-Reparaturhandbuch-m.pdf

WHB vom Porsche Motor, da steht die Einstellung von Pumpen, Regler und Drehzahl genauestens beschrieben. Da du ja KFZ-Meister bist sollte das normal kein Problem darstellen.


Mfg Tobi
„Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“
Niederbayer92
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2018, 06:22
Wohnort: Bruckberg

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Niederbayer92 » 10.07.2018, 22:20

Vielen Dank für die ganzen Tipps und Hinweise und ganz besonders für das Dokument :)
Werd mir wenn ichs zeitlich schaff am Wochenende die Einstellung der Pumpen sowie auch den Fliehkraftregler genauer ansehen und euch dann ne Rückmeldung geben :)
Bis dahin ne schöne Woche :)
Gruß,
Daniel
Niederbayer92
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2018, 06:22
Wohnort: Bruckberg

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Niederbayer92 » 14.07.2018, 16:09

Tach zusammen,

heute hab ich mal den Förderbeginn der Einspritzpumpen kontrolliert und neu eingestellt auf den Wert 3,4 , wie auf den Pumpen angegeben.
Der erste Startversuch machte Hoffnung, doch dann fing die Drehzahl wieder langsam an zu steigen, obwohl die Pumpen bereits auf Nullförderung stehen!
Ein Abstellen ohne Vorpumpenhebel war nicht möglich.
Ich denke, entweder wurden die Pumpen mal überholt und falsch zusammengebaut, oder die gehören überholt... Der Regler arbeitet merklich und stellt die Regelstange auch komplett zurück.
Sollte euch noch Weiteres einfallen, ich bin für ziemlich alles offen :)

Gruß Daniel
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Leerlaufproblem Porsche Standard 218

Beitragvon Schraubergottchen » 16.07.2018, 07:33

Wenn der Regler arbeitet und die ESP trotz eingestellter Nullförderung Sprit fördern, dann ist die Pumpe falsch zusammengebaut oder irgendwie beschädigt im Inneren.
Der Blick auf die Schnittzeichnung der Pumpe (per google schnell auffindbar) erklärt dir warum.

Also erneut mein Tipp: Pumpen ab und wegschicken.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste