Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Sonderausstattungen kommen in dieses Forum

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
fendtman
Moderator
Moderator
Beiträge: 2139
Registriert: 12.05.2005, 09:53
Wohnort: Zuhause in Franken
Kontaktdaten:

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon fendtman » 23.01.2017, 22:17

Zur 3-Punkt am Hänger:
Ich habe das schon öfters gesehen, aber für mich ists komplett das Falsche.
Um da dann einen direkten Kraftantrieb hinzubekommen, müsste Ich auch eine Zapfwelle durchführen, zumal habe Ich keinen Anhänger wo so eine Lösung möglich wäre, und die Fronthydraulik am Eicher ist eben schon gekauft, gezahlt und montiert


Hier könnte man evtl. auf einen alten Miststreuer setzen, die haben den Durchtrieb bis zum Streuwerk am Heck bereits drin ...
Ob dies im Arbeitseinsatz aber wirklich praktikabel ist, glaube ich nicht ... man müsste ja jedes Stück seitlich holen und nach hinten bringen, ist schon schöner wenn die Säge seitlich neben dem Wagen steht.

Aber nur um mal hier noch ne Variante zu nennen.

Frontlader ja ... wird wohl auch nicht unter 1000 EUR zu haben sein mit passenden Konsolen.
Die alten "Baas-Rundschwinge" finde ich jetzt nicht sonderlich schlimm wegen Sichtfeldeinschränkung - aber das ist sicher Geschmacksache - und wenn sonst kein Bedarf besteht auch nicht der Masterplan.
Die Fendt Prospekte-Homepage
http://fendt-prospekte.jimdo.com/


Traktorhof-TEAM
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 365
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Bungi81 » 23.01.2017, 22:41

Also gibt es wohl doch die FZ, weil das "haben wollen" ein echt ernstzunehmendes Argument ist...;-)

Ich würde versuchen, einen Mähwerksantrieb nachzurüsten, weil man dann nur noch den halben Weg zurücklegen muss.
Eingangs stand der Einwand, dass die Haube geändert werden muss, um sie öffnen zu können. Der EM hat aber doch die Öffnung für die Kurbel, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Kann man da nicht hinter der Öffnung mit der FZ enden und für den Betrieb eine Zapfwellenverlängerung aufstecken, damit die Welle raus reicht? Die Verlängerung gibt es für unter 25€, das sollte dann das Budget auch nicht sprengen... Ist nur so ne Idee von mir. Ich würde sowas möglichst dezent an den Schlepper anflanschen.
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6
Stefan951
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 56
Registriert: 23.06.2014, 13:14
Wohnort: Schwabenländle

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Stefan951 » 24.01.2017, 05:20

Guten morgen allerseits,
Mir kam heute Nacht dann auch noch, das der Hänger im Fall der angebauten Säge, das FörderBand unnutzbar macht. Weil dieses von der Arbeitsposition nach rechts befördern und nicht nach vorne.
Zu Bungi:
Ich glaube nicht dass ich in diesem kleinen Raum vorne, eine Untersetzung, kupplung und zapfwelle lager unterbringen kann. Ich denke da muss ich erstmal nach außen.
MfG
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1136
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Schraubergottchen » 24.01.2017, 07:20

Da hast du dann heute Nacht zu kompliziert gedacht, Stefan.
Denn ein Drehschemelhänger ist ja in wenigen Sekunden abgehängt, dann kannst du mit dem Schlepper und Säge nebendran fahren.
Müsstest du ja beim Frontbetrieb der Säge genauso!
Auch das Argument, dass man die FZW vielseitig nutzen kann, find ich nicht so richtig überzeugend. Denn welche Geräte hast du denn sonst noch? Ein Spalter wäre noch denkbar. Und ein Frontmähwerk (muss man beidesmal aber auf die Drehrichtung aufpassen!).

Aber du scheinst das ja eher so als Herausforderung zu sehen ;)
Da helfen alle anderen Ideen (anderen Schlepper kaufen?) auch nicht wirklich. Du wirst dich wohl für eine der genannten Möglichkeiten entscheiden müssen und die jeweiligen Einschränkungen in Kauf nehmen
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 365
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Bungi81 » 24.01.2017, 10:43

Stefan951 hat geschrieben:Guten morgen allerseits,
...Zu Bungi:
Ich glaube nicht dass ich in diesem kleinen Raum vorne, eine Untersetzung, kupplung und zapfwelle lager unterbringen kann. Ich denke da muss ich erstmal nach außen.
MfG


Wenn du dir nen Mähbalkenantrieb besorgst, dann kuppelst du die FZ über die normale Kupplung. Die Übersetzung kannst du "unterwegs" realisieren durch eben unterschiedlich große Zahnräder. Du müsstest halt nur schauen, wo du die FZ vorne haben möchtest und wie du irgendwie dahin kommst. Vielleicht musst du auch irgendwo "verspringen", was du dann mit nem Kettentrieb lösen kannst.
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6
Uwestraktor
Bauer
Bauer
Beiträge: 151
Registriert: 09.04.2010, 20:28

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Uwestraktor » 24.01.2017, 12:40

Moin,

so ein Umbau habe ich in einer Schlepper-Zeitschrift an einem ES400 gesehen. Da wurde die Antriebswelle bei dem Eicher durch den Vorderachsbock geführt (durch die Bohrung, in der eine Kurbel eingesteckt werden kann). Dann wurde ein Getriebe mit Kupplung "Außen" in das Frontporta mit Fronthydraulik eingeschoben.

Oder: vielleicht kannst Du an Deiner Säge zwei Rohre anbringen, die Du dann in das Frontprota einstecken kannst.

Gruß
Uwe
Benutzeravatar
Eicher-Diesel-13
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 1115
Registriert: 07.09.2007, 15:15
Wohnort: Bayern / 86xxx

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Eicher-Diesel-13 » 24.01.2017, 12:44

Bild

Hab das Bild mal aus der Technikboerse gespeichert, aber leider keinerlei Telefonnummer oder sonstige Informationen. Ich weis nurnoch das die Geschichte nachgerüstet war. Ist zwar ein EA600 aber trotzdem scheint es realisierbar zu sein.


Bei ihhhhhbäääääääääähhhei war doch auch mal ein Schmalspur Raubtier mit FZW / FHD drinnen? Evtl mal im Schmalspurbereich fragen, ob da ET-Listen vorhanden sind bei Eicher?

Mfg Tobi
„Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“
Lanzturm
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 113
Registriert: 31.12.2016, 19:49

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Lanzturm » 24.01.2017, 14:51

Guten Tag,

Oder einfach einen Lanz Alldog A1806 kaufen. Hinten Dreipunkthydraulik mit Zapfwelle für den Spalter. Vorne am Getriebe eine Zapfwelle, die man an die in den Rahmen eingehängte Kreis-oder Bandsäge hängen kann. Wenn man dann noch einen Überkopfbunker montiert hat man auch gleich die Ladefläche dabei. Beim Alldog geht einfach alles. Daher ALLdog. :D

Lanzturm
Uwestraktor
Bauer
Bauer
Beiträge: 151
Registriert: 09.04.2010, 20:28

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Uwestraktor » 24.01.2017, 16:15

Moin,

such mal bei einer bekannten Suchmaschine "Eicher Frontzapfwelle". Da gibt es einige Beispiele (Puma, Mammut, etc.)

@Lanzturm:
Wäre son ein Alldog nicht ein wenig untermotorisiert?

Gruß
Uwe
Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1626
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Hinnerk » 24.01.2017, 16:16

Ach Lanzturm, äh, Harald,

den Beitrag hättest du dir mal schön sparen können... der bringt den TE mal nun gar nicht weiter. Gerade, wo hier tatsächlich Bilder mit nachgerüsteten FZW gepostet werden.

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!
Benutzeravatar
fendtman
Moderator
Moderator
Beiträge: 2139
Registriert: 12.05.2005, 09:53
Wohnort: Zuhause in Franken
Kontaktdaten:

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon fendtman » 24.01.2017, 19:46

Beim Alldog geht einfach alles


Bis auf die Motoren ...

Wenn schon Geräteträger dann nur Qualität aus Bayern ... Allgäu oder Forstern
Die Fendt Prospekte-Homepage
http://fendt-prospekte.jimdo.com/


Traktorhof-TEAM
Lanzturm
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 113
Registriert: 31.12.2016, 19:49

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Lanzturm » 24.01.2017, 19:55

Nabend,

Daher A1806 mit Zweizylinder MWM- Viertakter. Kerngesund! :D Den Überkopfbunker gab es tatsächlich mal, nicht beim Alldog aber für den Hanomag Robust oder Brillant, wenn hinten dran eine Rübenerntemaschine hing. Sieht urig aus.
Eicher Geräteträger ginge natürlich auch, haben den Rahmen ja schließlich von Lanz abgekupfert. Fendt geht nicht so ohne weiteres, wie will man bei dem Holm in der Mitte eine Säge vernünftig anbringen ohne großen Aufwand?

Lanzturm
Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1626
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Hinnerk » 24.01.2017, 20:06

Danke, Lanzturm,

für einen weiteren off-Topic-Beitrag. Weisst Du, wir hatten wir vor geraumer Zeit mal einen User, der nannte sich "Rohölzünder", der hatte so 'nen ganz ähnlichen Schreibstil wie du...

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!
Lanzturm
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 113
Registriert: 31.12.2016, 19:49

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Lanzturm » 25.01.2017, 10:05

Bitte Hinnerk,

Und Deine beiden Beiträge waren jetzt hier nicht "Off Topic"?

Gruß Lanzturm
Benutzeravatar
Hinnerk
Moderator
Moderator
Beiträge: 1626
Registriert: 17.01.2007, 17:55
Wohnort: in der Werkstatt
Kontaktdaten:

Re: Frontzapfwelle am Eicher EM 300?

Beitragvon Hinnerk » 25.01.2017, 10:32

Du hast recht. Ich hätte deine Beiträge einfach löschen sollen. Bim nächsten Mal dann, versprochen.

Gruß, Hendrik
He who dies with the most toys wins!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste