Bungartz T8 Bremsberläge

Ein Problem die Kraft zu bändigen? Dafür gibt es Bremsen. Alles zu diesem Thema findet ihr hier.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
LivePixel
Neuling
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 08.06.2014, 12:28
Wohnort: Saarbrücken

Bungartz T8 Bremsberläge

Beitragvon LivePixel » 06.09.2018, 10:22

Ein nettes hallo von der Saar,

wer weiß ob ich die Bremsbeläge 30x4x188 mit 8 Loch bei einem Bungartz T8 P aufschrauben kann? Oder welche muß ich kaufen sollten obengenannte nicht passen!? Vorab danke für die Info,-))
Habe halt kein HB

Gruß

Livepixel
Dateianhänge
Bremsbelag Bungartz.jpg
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 379
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Bungartz T8

Beitragvon Bungi81 » 06.09.2018, 11:59

Moin LivePixel,

beim Hurth 819 sollten die Bremsbeläge nach meinen Unterlagen aufgeklebt sein. Erkundige dich mal nach einem entsprechenden Betrieb, der diese Arbeiten durchführt.
Mir selbst steht diese Arbeit noch bevor, mein T8 will nicht mehr so stehenbleiben wie ich das will ;-)

Es gab hier letztens auch einen Thread über die Bremseninstandsetzung beim Krieger KS. Da der T8 das gleiche Getriebe hat, kannst du dich da mal einlesen.

Ergänzung:
Hier der Link zum Thema: http://www.traktorhof.com/forum/viewtopic.php?f=51&t=21048
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6
Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Bungartz T8

Beitragvon GTfan » 06.09.2018, 12:16

LivePixel hat geschrieben:wer weiß ob ich die Bremsbeläge 30x4x188 mit 8 Loch bei einem Bungartz T8 P aufschrauben kann?


Bremsbeläge werden nicht geschraubt!! :o :mecker:
Bremsen sind sicherheitsrelevante Bauteile, ohne eigenen Sachverstand gehört jede Arbeit an ihnen einem Spezialisten anvertraut!

Heutzutage werden Bremsbeläge oft geklebt, die Anzahl der Löcher ist da irrelevant bzw. man kann Bremsband von der Rolle nehmen. Oftmals sind die Bremstrommeln innen riefig und sollten auch gleich mit ausgedreht werden. Alles zusammen an einen Bremsenfachbetrieb in der Nähe geben halte ich für den besten Weg.

Mfg
Fabian
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Bungartz T8

Beitragvon Bergschreck » 06.09.2018, 21:33

Servus "LivePixel",was immer das bedeuten mag (hoffentlich ist das nicht dein eingetragener Name), :roll:
hast du den T8 schon zerlegt, weil du dich wegen den Belägen erkundigst?
Ein nettes Hallo aus dem Odenwald, ich bin der Heinrich :wink:
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Bungartz T8

Beitragvon GTfan » 06.09.2018, 22:07

Moin moin,

bevor das hier unter geht:
Die Dicke des Bremsbelages ist auch nicht gottgegeben, sondern variiert je nach Fahrzeug und Ausdrehmaß der Bremstrommeln. Eine verlässliche Aussage lässt sich somit erst treffen, wenn die Trommeln vermessen und falls nötig ausgedreht sind.

MfG
Fabian
Uwestraktor
Bauer
Bauer
Beiträge: 165
Registriert: 09.04.2010, 20:28

Re: Bungartz T8

Beitragvon Uwestraktor » 07.09.2018, 09:13

Moin,

um meinen Senf auch noch dazu zugeben: Ich gebe meine Bremsbacken zum belegen mit Trommeln an eine Firma. Die kleben neue Beläge und passen durch ausschleifen die Trommeln entsprechend nach Vorgabe an. Seitdem verzögert mein Eicher Puma (und auch die anderen Schlepper) wieder einwandfrei. Und kostet auch nicht viel mehr, als wenn Du die Teile selber orderst und aufnietest. Zumal das Ausschleifen der Trommel ja selber meißt nicht möglich ist.

Überleg es Dir.

Schmalspurgrüße

Uwe
Benutzeravatar
LivePixel
Neuling
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 08.06.2014, 12:28
Wohnort: Saarbrücken

Re: Bungartz T8

Beitragvon LivePixel » 07.09.2018, 16:49

Heinrich grüße dich, nein ich habe den kleinen noch nicht zerlegt, ist eigentlich die Handbremse die nix mehr hergibt. Will über den Winter basteln und da sollen die Bremsen auch mit ins Programm. Bin drauf gekommen weil in der Bucht einer Bremsbeläge für den Bungartz t5 anbietet.

Hatte den angemailt ob er auch für den T8 welche hat so hatte er mir die im Forum abgebildete zugesendet mit dem Vermerk „Die sind für den Bautz“ sollten aber wohl am T8 passen?

Gruß
Rüdy
Zuletzt geändert von LivePixel am 07.09.2018, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LivePixel
Neuling
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 08.06.2014, 12:28
Wohnort: Saarbrücken

Re: Bungartz T8

Beitragvon LivePixel » 07.09.2018, 16:58

Hallo Uwe, wo schickst du denn denn Trommelkram hin!?

Gruß
Rüdy
Benutzeravatar
Bergschreck
Bauer
Bauer
Beiträge: 159
Registriert: 25.01.2018, 21:25
Wohnort: Oberzent

Re: Bungartz T8

Beitragvon Bergschreck » 07.09.2018, 17:37

Servus Rüdy, wenn es sich um die Handbremse handelt und diese baugleich ist wie bei meinem Krieger,
dann wird der Bremsbelag genietet.
Das Handbrems-Band ist ja relativ dünn und elastisch, damit es sich außen an die Bremstrommel anschmiegen kann.
Eventuell ist die Bremse gar nicht zu sehr verschlissen sondern "nur" verölt.
So war es zumindest bei mir.
Schau doch mal unten an der Achstrichter-Öffnung, ob es da ölig ist.
Das nachfolgende Bild zeigt das Handbremsband und die Fahrbremsbacken.
Gruß
Heinrich
Bild
Auch "Kleine" leisten großes... :wink:
Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Bungartz T8

Beitragvon GTfan » 08.09.2018, 22:58

LivePixel hat geschrieben: Hatte den angemailt ob er auch für den T8 welche hat so hatte er mir die im Forum abgebildete zugesendet mit dem Vermerk „Die sind für den Bautz“ sollten aber wohl am T8 passen?


Wenn er die mit "Für Bungartz T5" anbietet, und später schreibt sie würden an einen Bautz passen, würde ich schleunigst Reißaus nehmen!

Da T5 und T8 verschiedene Schlepper sind, solltest du da nicht allzu viele Gleichteile erwarten...

MfG
Fabian
Uwestraktor
Bauer
Bauer
Beiträge: 165
Registriert: 09.04.2010, 20:28

Re: Bungartz T8 Bremsberläge

Beitragvon Uwestraktor » 10.09.2018, 08:04

Moin Rüdy,

schau mal in deinem Postfach :)

Grüße

Uwe
Benutzeravatar
LivePixel
Neuling
Neuling
Beiträge: 21
Registriert: 08.06.2014, 12:28
Wohnort: Saarbrücken

Re: Bungartz T8 Bremsberläge

Beitragvon LivePixel » 14.09.2018, 09:57

Danke Uwe, habe dir geantwortet,-))

netter Gruß

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast