Lenkung schlingert David Brown 880

Alles rund um Buchsen, Federung, Lenkgetriebe und Radnabe

Moderator: Traktorhof Team

DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 18.10.2016, 06:47

Hallo zusammen
habe mir vor ca 3 Monaten einen David Brown 880 Bj65 gekauft.
Nach einigen Reperaturen funktioniert jetzt soweit alles, allerdings habe ich ein Problem
Bei etwas höherer Geschwindigkeit (Halbgas) und etwas unebener Strasse fangen die Vorderräder an zu schlingern (weiss nicht wie ich es sonst ausdrücken soll) allerdings ohne dass sich das Lenkrad bewegt und hört erst wieder auf wenn ich vom gas gehe oder etwas dagegen lenke.
Hat da jemand ne Idee ?
LG
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2199
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon F20GH » 18.10.2016, 07:50

Hallo Namenloser,

dieses Phänomen nennt man "Verschleiß"!

Mögliche betroffene Teile werden sein: Lenkgetriebe, Lenk- und Spurstangenköpfe, Lenkhebel,
Achsschenkel und dessen Aufnahme, Radlager, .....

Gruß, F20GH.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 18.10.2016, 14:05

F20GH hat geschrieben:Hallo Namenloser,

dieses Phänomen nennt man "Verschleiß"!

Mögliche betroffene Teile werden sein: Lenkgetriebe, Lenk- und Spurstangenköpfe, Lenkhebel,
Achsschenkel und dessen Aufnahme, Radlager, .....

Gruß, F20GH.


Hallo F20GH
gibt es da irgendwelche ''Tests'' dass ich etwas ausschliessen kann ?

LG
David Brown 880/65
Benutzeravatar
F20GH
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2199
Registriert: 04.12.2007, 12:48
Wohnort: Bergisches Land (NRW)

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon F20GH » 18.10.2016, 15:51

Ja, Tests kannst Du selber machen, setzt aber etwas technisches Verständnis voraus.
Am besten eine zweite Person holen, einer dreht langsam (nicht ruckartig) am Lenkrad, bei stehendem Schlepper.
Immer ein bisschen nach links und nach rechts.
Der andere sieht sich dabei alle beweglichen Teile der Lenkung an. Dann fällt sofort auf, was nicht mehr in Ordnung ist.
Die Spurstangen-Köpfe sind die wahrscheinlichste Ursache, aber alles andere ist halt auch denkbar.

Gruß, F20GH.
Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Eicher-Diesel-13
Konstrukteur
Konstrukteur
Beiträge: 1044
Registriert: 07.09.2007, 15:15
Wohnort: Bayern / 86xxx

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon Eicher-Diesel-13 » 18.10.2016, 18:27

Um die Vorderachse auf Verschleiß zu Prüfen empfiehlt es sich zudem diese auch mal zu entlasten, sprich den Schlepper vorne mal aufbocken, Radlager- und Achsschenkelspiel prüfen, Mittelachsbolzenspiel prüfen und eben wie mein Vorredner schon schrieb die Spurstangenköpfe prüfen, diese jedoch im belasteten Zustand der Achse (am Boden).

Mfg Tobi
„Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 18.10.2016, 19:10

danke für die Antworten
Wenn ich ihn aufbocke und lenke an dem vorderrad ganz leicht ein dann merkt man schon deutlich spiel wo sich alles bewegt ausser das Lenkrad
wenn die vorderräder belastet sind kann ich dass lenkrad relativ viel bewegen bevor sich an der lenkung was tut
wess nicht wie ich das beschreiben soll
Lg
DavidBrown 880/65
Benutzeravatar
FlorianD
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 50
Registriert: 09.03.2014, 19:56
Wohnort: Südburgenland

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon FlorianD » 18.10.2016, 19:28

Das von dir beschriebene Phänomen führe ich auf ein großes Lenkspiel im Bereich der Kugelumlauflenkung direkt am unteren Ende der Lenkspindel. Durch die Unebenheiten beim fahren, kann die Lenkung somit ein Eigenleben haben im Bereich vom Lenkspiel. Sobald du so weit einlenkst bis sie wieder greift, kannst du sie wieder Stabilisieren. Vermutlich fehlen dir schon Kugeln, die bei einer Reparatur rausgefallen sind.

Hab leider auch das gleiche Problem, deshalb steht bei meinem DB 990 demnächst auch diese Reparatur an. Jetzt im winter, wenn ich mal die Zeit finde.

Lg, Florian
Benutzeravatar
FlorianD
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 50
Registriert: 09.03.2014, 19:56
Wohnort: Südburgenland

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon FlorianD » 18.10.2016, 19:29

Benutzeravatar
DB 885
Schlosser
Schlosser
Beiträge: 255
Registriert: 14.04.2012, 18:33
Wohnort: 24969 Kleinwiehe

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DB 885 » 20.10.2016, 09:15

Hallo ihr beiden,

... Schön, dass ihr Davids retten wollt ... :D

Ich gehe davon aus, dass sowohl die Kugeln in der Kugelbahn verschlissen sind, die Halbschalen der Kugelbahn evtl etwas aufgebogen sind, und die Spurstangenköpfe auch verschlissen sind.

Lest mal die Beiträge ab hier: viewtopic.php?f=7&t=16301&start=15#p151972

Die Kugeln bekommt man noch neu ..
Die Spurstangenköpfe sind ebenfalls erschwinglich ... ca 17,- € pro Stück.

Bei weiteren Fragen ... Immer her damit ...
----
So long

Jan


Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
(David Brown 25C, 775, 885, 990, 996, 1290, 1390, 1690)
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 20.10.2016, 10:51

Danke für die Tipps
jetzt habe ich noch eine Frage :D
mit was für einem Zeitaufwand sollte ich rechnen um nach der Kugelumlauflenkung zu schauen ?
Ist das ne Sache für's Wochenende oder eher für den Winter ? und was muss ich beachten ? Leider habe ich kein Werkstattbuch daher bin ich für viele Tipps offen :-)
Hab ihn momentan im Einsatz am Holzspalter deshalb frage ich
LG
Tobi (DavidBrown 880/65)
Benutzeravatar
DB 885
Schlosser
Schlosser
Beiträge: 255
Registriert: 14.04.2012, 18:33
Wohnort: 24969 Kleinwiehe

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DB 885 » 20.10.2016, 16:00

Hi Tobi,

das ist ein zeitlicher Aufwand von 5 - 6 Stunden.

Besorge dir die Kugeln, und gehe in Ruhe dabei.

Bevor du anfängst, Lenkung gerade machen ..

Lenkgetriebe am unteren Ende der Lenksäule (6 bis 8 Schrauben) abbauen, Handgasgestänge aushängen und den "Bumerang" (linke Seite beim Kupplungspedal) lösen.

Im allerschlimmsten Fall musst du den Tank und die Kupplungsglocke abbauen.
(Dein 880 müsste 3 Schalthebel haben ... bei dem habe ich es noch nicht gemacht)

Dann die Lenksäule mitsamt der Lenkspindel abnehmen.
Die Umlaufbahn begutachten, Kugeln ggf tauschen (oder versuchen, eine zusätzliche Kugel einzulegen) und das wars.

Öl kontrollieren, Dichtmasse auftragen und wieder zusammenbauen.
Dann das Lenkrad einmal von ganz links nach ganz rechts drehen und dabei die Umdrehungen zählen.
Das Lenkrad dann soweit zurückdrehen, dass es mittig ist ... Bumerang drauf fertig.

.... also schlimmstenfalls ist es eine Wochenendaufgabe ...
----
So long

Jan


Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
(David Brown 25C, 775, 885, 990, 996, 1290, 1390, 1690)
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 20.10.2016, 17:53

Super vielen Dank, ich werde mir die Kugeln besorgen und dann einen heiligen Sonntag opfern :-) :-D
wenn ich es geschafft habe werde ich berichten, weiss nur noch nicht genau wann weil ich erst das Holz wegmachen muss solange das Wetter einigermaßen ist...
Lg Tobi
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 20.10.2016, 18:57

Noch eine Frage
In der ''Box'' was muss da für ein Schmiermittel rein ?
habe mir eben 30Kugeln bestellt
Lg Tobi
Benutzeravatar
DB 885
Schlosser
Schlosser
Beiträge: 255
Registriert: 14.04.2012, 18:33
Wohnort: 24969 Kleinwiehe

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DB 885 » 20.10.2016, 23:51

Hi Tobi,

ich habe ein Gemisch aus 2/3 Fließfett und 1/3 Motoröl (15W40) drin ...
----
So long

Jan


Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
(David Brown 25C, 775, 885, 990, 996, 1290, 1390, 1690)
DavidBrown880/65
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 18.10.2016, 06:38

Re: Lenkung schlingert David Brown 880

Beitragvon DavidBrown880/65 » 23.12.2016, 15:01

Hey alle zusammen
hab die Kugeln getauscht und es ist wirklich besser, etwas schlingert er immer noch aber lange nicht mehr soviel....nun hab ich das Problem dass mein DB ein bisschen zu leicht ist auf der Vorderachse für meinen Heckstapler....hat jemand ne Idee für ein vernünftiges Frontgewicht ? Das originale ist vorhanden aber das reicht nicht...
LG aus dem Saarland :-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast