Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Alles rund um Buchsen, Federung, Lenkgetriebe und Radnabe

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2749
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon 3085 » 25.07.2018, 15:03

Moin Zusammen,

leider klappt das mit der Krankenkassenkarte nicht, insofern habe ich wohl ein kleines Problem. Aber - was will man machen. Der Salat liegt da, und ich wollte es nicht anders. Trotzdem, eigentlich entsprach alles zusammen einem achstechnischen Supergau, zumindest in meinen Augen. Das wollte ich dann einigen Schrauber-Kollegen auch so verkaufen und durfte sofort Prügel einstecken. Alle vier Sitze der Schwenklager seien ja nicht ausgenudelt, von dem her müsse der Achskörper nicht aufgespritzt und neu gefräst werden. Es wäre doch alles halb so wild und nicht so teuer, ich solle mich nicht anstellen. Na denn, OK...
Also, erst mal Ersatzteilliste aus dem Schrank ziehen, Teile rausschreiben und eine Anfrage nach Eicher Ganacker schicken. Überraschung: Alles lieferbar! Die schlechte Nachricht befand sich nur leider wenige Zeilen darunter. Alle Einzelteile sind zwar nicht sonderlich teuer, jedoch summiert es sich. Insgesamt 10 Lamellen, dazu acht stehende Scheiben, die sechs Ausgleichräder,...
Naja, erst mal war damit klar, dass es alle Einzelteile gibt - zur Not eben als Neuteil. Und mal ehrlich: Die APL 1551 steckt in tausenden Traktoren - also, ab zu einschlägigen Gebrauchtteilehändlern.
Zwischenzeitlich konnte ich mir via www.schlueter-archiv.de die ZF-Stückliste zur APL 1551 besorgen. Dort wird aufgeschlüsselt, in welcher Hersteller welche Variante verbaut hat und wo Unterschiede, z.B. der Übersetzung, liegen. Die Achsen lassen sich - trotz gleicher Optik - von außen unterscheiden. ZF nutze für jede einzelne Variante eine neue Stücklistennummer. Anhand dieser kann ZF noch heute genau bestimmen, welche Ausführung vorliegt. Wer nun meint, 1551 ist 1551 - falsch! Insgesamt gibt es laut Liste allein 15 verschiedene Stücklistennummern, sieben Achsbrücken und fünf verschiedene Kegel/Tellerradsätze. Anders gesagt: ZF ist wie eine Schachtel Pralinen; man weiß nie, was man bekommt.
Für Suche nach Gebrauchtteilen ist das natürlich eine grandiose Ausgangslage... Anders gesagt, derzeit gibt es wenig Neues, bzw. es ist kein Land in Sicht.
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
jweitzel
Kleinstbauer
Kleinstbauer
Beiträge: 109
Registriert: 13.10.2016, 11:48
Wohnort: Markgräflerland

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon jweitzel » 26.07.2018, 07:11

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ein Experte und technischer Perfektionist wie Du etwas hoffnungslos vor so einem Haufen steht. Ich hab's nämlich auch immer gerne nicht "irgendwie", sondern 100%tig. Und grad bei solchen alten Schätzchen ist das nicht immer drin oder wenn, dann nur für echt teuer Geld. Da kannst Du einem leid tun. Gottseidank hab ich heut nicht mehr die räumlichen und zeitlichen Möglichkeiten, jedes Einzelteil eines schönen 4-Zylinders fein nach Farben sortiert ;-) auf weißem Tuch auf der Werkbank auszubreiten. Aber es gibt Leute, die lieben das so.
Johannes
Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2749
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon 3085 » 09.08.2018, 10:54

Ersatzteile suchen ist doch schwerer als gedacht. Zur Verkürzung der Wartezeit hab ich mich schon mal vorsichtig mit meinen Einzelteilen befasst, bisher sieht´s schon mal ganz gut aus. Entlackt habe ich mit einem Nagelklopfer, anschließend per Flex und Topfbüste alle Feinheiten weggeschliffen. Zum Schluss wurde noch mal mit 80er Schmirgel per Hand angeraut. Das klingt zwar nach riesigem Aufwand, insgesamt hatte ich aber nach knapp drei Stunden alle Teile blank. Lediglich die beiden Schwenkgehäuse erschienen mir zu arbeitsintensiv, diese kamen kurzerhand zum Sandstrahlen. Aber Achtung: Planflächen und Gewinde wurden verschlossen, bzw. nicht gestrahlt, hier muss man wissen was man tut, bzw. auch entsprechendes Strahlgut verwenden.
Vorm Grundieren erhielten Lagersitze und Co eine Fettschicht, immerhin darf hier keine Farbe drin stecken. Nach Aushärten der Grundierung kann man die Fettschicht einfach wegwischen und der Lagersitz ist sauber.
Auch alle Dichtflächen sind bereits geschmirgelt, sowie alle Gewinde nachgeschnitten. Ich mach das mit einem Akkuschrauber, allerdings steht die Drehmomentauslösung dabei stets auf kleinster Stufe. Man meint gar nicht, was in den Gewinden ein Schmodder übrig bleibt, nachschneiden an Dichtflächen ist daher nur zu empfehlen.
Damit liegen nun alle Teile einbaufertig vor, es fehlt lediglich das Innenleben...

Ergebnis Nagelklopfer:
Bild


Ergebnis Topfbürste:
Bild


Ergebnis 80er Schmirgel:
Bild


Vor und nach Nagelklopfer:
Bild
Schon gebürstet:


Bild


Lagersitz gefettet:
Bild


Endlich Farbe:
Bild


Gewinde nachschneiden:
Bild


...und Schmodder aus den Gewindebohrungen:
Bild
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Benutzeravatar
wink
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 294
Registriert: 27.07.2012, 12:58
Wohnort: 92XXX

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon wink » 09.08.2018, 11:11

3085 hat geschrieben:Vorm Grundieren erhielten Lagersitze und Co eine Fettschicht, immerhin darf hier keine Farbe drin stecken. Nach Aushärten der Grundierung kann man die Fettschicht einfach wegwischen und der Lagersitz ist sauber.



Servus,

was für Lack verwendest du?
Ich habe das mal bei meiner Drehe so gemacht. Das Ergebnis war, dass die Lösungsmittel im Lack mir das Öl im Fett ausgelöst haben und das in den Lack gelaufen ist.
Dort hat der Lack dann natürlich nicht mehr gehalten.

Ich habe mit Mipa 2k EP Grundierung gespritzt.
MfG
Christoph
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
3085
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer
Beiträge: 2749
Registriert: 25.04.2005, 15:20

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon 3085 » 09.08.2018, 11:29

Moin,

das Problem hatte ich nicht, habe Cromax 2K EP verwendet. Diese ist auf Fett sauber ausgehärtet - allerdings war hier eher Farbnebel im Spiel.
Ohne Eicher?? Ohne mich.

Eicher EKL15/II
Eicher 3085 mit FH Synchron
Eicher 3???
Benutzeravatar
wink
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 294
Registriert: 27.07.2012, 12:58
Wohnort: 92XXX

Re: Vorderachse und andere Sorgen - ZF APL 1551

Beitragvon wink » 09.08.2018, 11:32

ok, vll. werde ich den mal testen. Glaube aber eher an einen Anwendungsfehler bei mir (Schichtstärke war eher am oberen Ende der Zulässigkeit)
MfG
Christoph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast