Kupplung David Brown einstellen oder festgegamnelt?

Alles zum Thema Kupplung

Moderator: Traktorhof Team

Baumfaellermeyer
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2018, 20:04

Kupplung David Brown einstellen oder festgegamnelt?

Beitragvon Baumfaellermeyer » 12.01.2018, 20:20

Folgendes Problem
Hab mir einen David Brown 990 zugelegt, das Gerät hat knappe 5000 std, hat sich also nicht nicht überarbeitet.
Fahr Kupplung funktioniert bestens, nur die zapfwellenkupplung...
sie trennt nicht, außer ich belaste sie heftig mit der Winde und erhöhe das Gas auf ca 1200 rpm, dann trennt sie, stinkt aber a weng.

Pedal lässt sich butterweich treten, hat die vorgegebenen 2,5 cm Spiel.
Im handbuch steht allerdings nur, dass die Kupplung über 3 Schrauben über serviceklappe „nur durch Fachpersonal“ eingestellt wird.

Ich selbst bin Meister im kfz Handwerk, habe mich aber Zweirädern zugewandt und bin seit 2009 aus dem Beruf draußen.

Hat jemand ne Idee, ob und wie ich das Ding zum sauber arbeiten bekomme?
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
tegl
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 468
Registriert: 07.04.2009, 11:21
Wohnort: Hüsby

Re: Kupplung David Brown einstellen oder festgegamnelt?

Beitragvon tegl » 13.01.2018, 10:16

Hi

für mich klingt das so als wenn die Scheibe festgeklebt ist, hatte ich bei meinem FE 35 auch Jahrelang die
Zapfwelle nicht benötigt und dadurch festgeklebt, also rüber zum Nachbarn vorm Güllemixer hat gestunken wie hubbatz
aber geholfen. :lol: :lol: :lol:

Eine Bodenfräse geht in dem fall aber auch gut.
Gruß Ralf

gelernter MF Schrauber :-)
_________________________________________________________________

F15 G teilrestauriert
und FE 35 mit Standard 23C Motor (Technische Instandsetzung läuft)
PS wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Benutzeravatar
DB 885
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 291
Registriert: 14.04.2012, 18:33
Wohnort: 24969 Kleinwiehe

Re: Kupplung David Brown einstellen oder festgegamnelt?

Beitragvon DB 885 » 14.01.2018, 09:32

Moin,
so wie du es beschreibst, klingt es zunächst nach festgegammelt ...

Wie lässt sich die Zapfwelle einlegen? Spürst du beim Durchtreten des Kupplungspedals den zweiten Druckpunkt auf den letzten 5 - 7 cm über dem Trittblech?

Wenn sich die Zapfwelle leicht einlegen lässt (ohne Widerstand und Knarren), dann würde ich auch dazu tendieren, ihn mal vor der Güllepumpe, Kreiselegge oder auch Fräse 1 - 2 Stunden richtig arbeiten lassen.

Sollte das Problem dann nicht behoben sein, wirst du ihn trennen müssen ...

Sofern die Scheibe verklebt ist, nützt dir das Einstellen durch die Seviceöffnung nichts, da du nur den Druckpunkt verstellt.

Das Trennen und Zusammenbauen ist ein Aufwand von 5 - 6 Stunden ...
----
So long

Jan


Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
(David Brown 25C (Bj 1955), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1290 (Bj 1983), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981))
Benutzeravatar
DB 885
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 291
Registriert: 14.04.2012, 18:33
Wohnort: 24969 Kleinwiehe

Re: Kupplung David Brown einstellen oder festgegamnelt?

Beitragvon DB 885 » 15.01.2018, 18:02

... und um die Zapfwellenkupplung mal zu erschüttern, baue ein Gerät an, welches relativ viel Kraft benötigt (Ballenpresse o. ä).

Stelle den Motor ab, lass den Abstellknopf auf "AUS', Zapfwelle auf 540 U/min einschalten, Getriebe im Leerlauf.

Jetzt drehe den Zündschlüssel kurz und lass den Motor etwas drehen ... evtl nochmal wiederholen ..

Mit etwas Glück löst sich die Kupplungsscheibe durch die Erschütterung ...
----
So long

Jan


Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
(David Brown 25C (Bj 1955), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1290 (Bj 1983), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981))

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste