Völker Dumper Kupplungsprobleme

In diesem Unterforum haben alle Diskussionen rund um alle anderen landwirtschaftlichen Fahrzeuge Platz

Moderator: Traktorhof Team

Mamuell
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14.04.2018, 06:34

Völker Dumper Kupplungsprobleme

Beitragvon Mamuell » 06.11.2018, 13:54

Hallo liebe Foristen,

ich heiße Martin und habe drei Traktoren, einen Eicher Schmalspur Allrad, einen Massey Furgeson MF35 und einen Holder AM2. Alles rein zum Hobby, für ein großes Obstbaum und Freizeitgrundstück und zum Holzmachen.

Weil Erdarbeiten anstehen habe ich mir kürzlich einen Völker Allrad Dumper zugelegt. Der hat einen Farrymann Zweizylinder Diesel, ein 4 Gang Revertiergetriebe (heißt das so?) und zwei Mercedes Achsen. Lenkung und Kippen erfolgt hydraulisch.

Der Dumper benötigt dringend etwas Zuwendung. Zwei Hauptbaustellen: Jemand hat den vorderen Bremskreis stillgelegt und die Kupplung ist defekt.

Letzteres vermute ich, möchte aber Eure Meinung dazu hören:

Der Dumper fährt nur im ersten Gang an, in den höheren dreht der Motor ohne dass sich der Dumper fortbewegt. Ähnlich an Steigungen im ersten Gang, da will er manchmal nicht, fährt dann aber doch los. Wenn er dann mal fährt ist alles ok. Ich denke nur, dass ich mit Beladung am Hanggrundstück nicht mehr vom Fleck komme. Getriebe und Achsen machen aber keine ungesunden Geräusche.

Ich habe heute den Motor ausgebaut, die Kupplung sieht für mich nicht total verölt aus, ich bin mir aber nicht sicher die Kupplungsglocke ist schon voller Ablagerungen. Bevor ich die Kupplung abnehme habe ich ein paar Fragen:

-können die Symptome (Motor dreht, Fahrzeug fährt nicht) auch vom Getriebe oder Differential stammen?
-wie nehme ich den Kupplungsautomat ab ohne dass mir alles entgegen fliegt?
-wie bekomme ich später die Kupplung wieder montiert und zentriert?

Vielen Dank und Grüße,

Martin


aus
IMG_20181106_123550_resized_20181106_012145575.jpg
IMG_20181106_123534_resized_20181106_012145829.jpg
IMG_20181106_123532_1_resized_20181106_012146017.jpg
IMG_20181106_123523_resized_20181106_012146177.jpg
IMG_20180730_071446_resized_20181106_012147121.jpg
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Mamuell
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 14.04.2018, 06:34

Re: Völker Dumper Kupplungsprobleme

Beitragvon Mamuell » 06.11.2018, 15:07

....ich habe die Kupplung mal ausgebaut. Die Ablagerungen sind eher staubig als ölig. Noch ein paar Bilder anbei. Die Druckplatte gibt es wohl im Austausch, ich habe aber bislang nur Nachbauplatten gefunden, wären die ok? Oder lieber Instandsetzen? Die F&S Nummer ist 1882140002.

Viele Grüße,

Martin
IMG_20181106_145757_resized_20181106_025836285.jpg
IMG_20181106_145749_resized_20181106_025836575.jpg
IMG_20181106_145740_resized_20181106_025836715.jpg
IMG_20181106_145731_resized_20181106_025836897.jpg
Benutzeravatar
Bungi81
Schlosser-Experte
Schlosser-Experte
Beiträge: 379
Registriert: 31.08.2016, 16:22
Wohnort: das schöne Sauerland

Re: Völker Dumper Kupplungsprobleme

Beitragvon Bungi81 » 07.11.2018, 07:13

Moin und herzlich willkommen.

Es gibt noch die Möglichkeit, dass die Kupplung verstellt bzw. falsch eingestellt war. Es liest sich in der Tat so, als wenn die Kupplung "geschliffen" hat. Das kann am Verschleiß oder an falscher Einstellung liegen.
Nun, jetzt, wo du alles auseinander hast, sollte man zumindest den Verschleiß von Ausrücklager, Druckplatte und Mitnehmerscheibe prüfen. Die Druckplatte, also den Kupplungsautomat, sollte man noch bekommen (hier lohnt es sich, Anbieter zu vergleichen!), da es sich augenscheinlich um eine Standard-Sachs-Einscheibenkupplung handelt.
Im Traktorhof liest man bezüglich der Überholung von F&S-Kupplungen immer wieder von guten Erfahrungen mit F&S in Bielefeld. Bemüh hier einfach mal die Suchfunktion.
Bei der Druckplatte kannst du mal die Parallelität messen.

Für den Einbau kannst du dir einen Zentrierdorn drehen (oder auch kaufen). Bei neuen Kupplungen, vermutlich aber auch bei instandgesetzten Kupplungen gibt es so kleine Metallbügel, die die drei Kupplungshebel an der Druckplatte im (halb) ausgekuppelten Zustand fixieren, was den Einbau enorm erleichtert.

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte ;-)
Gruß, Stefan

"Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"

Bungartz & Peschke T8VW
Bungartz T6
Bungartz F6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste