Oldtimertreffen Beuren 2018

Berichte über die Schleppertreffen in Baden-Württemberg

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 553
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Oldtimertreffen Beuren

Beitragvon HanoSchlüter » 07.08.2018, 16:24

Ist das dieses Jahr wieder so streng gehandhabt mit dem Baujahr? Sonst fällt es für mich wieder aus...
Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Oldtimertreffen Beuren

Beitragvon Schraubergottchen » 07.08.2018, 19:41

Hallo Julian,

das Treffen war zwar schon immer auf Bj. '69 beschränkt, aber das wurde nie wirklich beachtet bei der Einfuhr. Es waren immer etliche große schlüter, MB-Trac, 406er Mogs und andere Youngtimer da.
Nach der einjährigen Pause und der damit einhergehenden Umstellung auf einen Zweijahresturnus soll das Ganze aber strenger geregelt werden. Sogar eine Anmeldung wurde eingeführt. Ohne Einfahrtschein soll man gar nicht mehr reinkommen.
Mal schauen wie die Realität aussieht. Ich habe für 4 angemeldete Schlepper schonmal nur einen Einfahrtschein bekommen, obwohl im Anschreiben auch von vieren die Rede ist...

Desweiteren sind Übernachtungen auf dem Gelände wieder verboten.

Beides führt sicher dazu, das einige bekannte Fahrzeuge auf dem Gelände nicht mehr zu sehen sein werden. Wo sollen die (wenigen) weit angereisten denn schlafen? Und auch viele der bisherigen spontan Angereisten werden nicht mehr reingelassen.

Ich erhoffe mir vom "neuen" Treffen in Beuren mehr Ordnung in den Reihen und weniger Gerümpel das frei nach Laune des Besitzer quer irgendwo in den Reihen steht.
Ob die Anzahl der Fahrzeuge darunter leidet, wird sich zeigen. Und ob die Qualität der Ausstellungsstücke Bzw des Treffens allgemein steigt auch.

Ich werde wie gewohnt mit dem aus dem Forum bekannten AP17 vertreten sein sowie mit ein bis zwei anderen Schleppern. Nummer vier scheitert an technischen Problemen leider.

Die Kulisse ist weiterhin klasse im Freilichtmuseum. Ein Besuch lohnt sich vor allem für Leute aus der Nähe auf jeden Fall!
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 553
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Oldtimertreffen Beuren

Beitragvon HanoSchlüter » 08.08.2018, 08:19

Meiner Meinung nach total übertrieben mit der Beschränkung, zumal sehr viele schöne Fahrzeuge neuer als 1969 sind. Eigentlich fast alle "typischen" Schlüter, Eicher Wotan bzw. andere 3000er, MB Tracs, Fendt Eckhauber, sämtliche Hanomag Traktoren. Da wäre doch ne Auswahl interessanter Fahrzeuge durchaus sinnvoller...

Und wieso strengere Regelungen? Klappt bei anderen Veranstaltungen auch ohne soetwas...

Naja, dann geht's wohl wieder nach Bittenfeld...
Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Oldtimertreffen Beuren

Beitragvon Schraubergottchen » 08.08.2018, 15:48

Die Diskussion ist an dieser Stelle unnötig. Nur meine Gedanken dazu:

Eine Veränderung der Organisation war überfällig, auf dem Treffen war einfach keine Ordnung mehr. Über die Sehenswürdigkeit der Schlepper lässt sich streiten.

Ich habe auch kein Problem mit Youngtimer, wenn auch ich zugeben muss, dass in die Kulisse der 50er und 60er Jahre des Freilichtmuseums die entsprechenden Schlepper, Autos, Zweiräder etc. besser passen.

Auf einer der Wiesen abseits des der Gebäude (die ja ohnehin gefüllt werden) hätte man aber gut einen Youngtimer-Bereich einrichten können...
Aber gut, die Beurener hatten ihre Gründe und werden dieses Jahr sehen, ob die Neuorganisation erfolgreich war oder nicht.

Dir, Julian, würde ich aber empfehlen eine Mail ans Freilichtmuseum Beuren zu schicken und deinen Unmut mit entsprechender Begründung und einem Verbesserungsvorschlag ausdrücken. Nur so kommt es bei ihnen an und sie haben eine Chance fürs nächste Mal weiter am Konzept "Oldtimertreffen Beuren" zu feilen.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon Schraubergottchen » 08.08.2018, 15:54

Hallo zusammen,

nach der ersten einjährigen Pause des Oldtimertreffens Beuren und einiger Umstrukturierungsmaßnahmen findet es dieses Jahr wieder statt.

Die neue Anmeldefrist für Aussteller ist leider schon um. Ob spontan unangemeldet Anreisende abgewiesen werden, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Weitere Infos auf der Website: https://www.freilichtmuseum-beuren.de/v ... ffen-2018/

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, schon allein wegen der großartigen Kulisse. Die alten Gebäude werden auch an diesem Wochenende ganz normal begehbar sein.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 553
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Oldtimertreffen Beuren

Beitragvon HanoSchlüter » 08.08.2018, 16:54

Schraubergottchen hat geschrieben:Die Diskussion ist an dieser Stelle unnötig. Nur meine Gedanken dazu:

Eine Veränderung der Organisation war überfällig, auf dem Treffen war einfach keine Ordnung mehr. Über die Sehenswürdigkeit der Schlepper lässt sich streiten.

So gesehn durch eine Beschränkung des Baujahres (bzw. tiefen Beschränkung) auch nicht unbedingt gelöst. Das wäre eher durch eine objektive Bewertung der Fahrzeuge getan. Aber sehr aufwändig

Ich habe auch kein Problem mit Youngtimer, wenn auch ich zugeben muss, dass in die Kulisse der 50er und 60er Jahre des Freilichtmuseums die entsprechenden Schlepper, Autos, Zweiräder etc. besser passen.

Das schon. Nur manchmal ist auch die Frage, was bei den Besuchern besser ankommt. Die roten aus Freising sind immer gern gesehen ;)

Auf einer der Wiesen abseits des der Gebäude (die ja ohnehin gefüllt werden) hätte man aber gut einen Youngtimer-Bereich einrichten können...
Aber gut, die Beurener hatten ihre Gründe und werden dieses Jahr sehen, ob die Neuorganisation erfolgreich war oder nicht.

Da hast durchaus Recht. Denke da ist viel Potential vorhanden. Ist aber mit Zeit verbunden, das zu organisieren.


Dir, Julian, würde ich aber empfehlen eine Mail ans Freilichtmuseum Beuren zu schicken und deinen Unmut mit entsprechender Begründung und einem Verbesserungsvorschlag ausdrücken. Nur so kommt es bei ihnen an und sie haben eine Chance fürs nächste Mal weiter am Konzept "Oldtimertreffen Beuren" zu feilen.

Ja das sollte man tun.

Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber
Goldeneagel
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.08.2010, 15:17
Wohnort: Pfullingen

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon Goldeneagel » 14.08.2018, 20:26

Hallo Zusammen,

nun möchte ich auch mal meine persönliche Meinung zu dem Treffen abgeben. Ich besuchte das Treffen schon seit Anfang an und muss sagen das es mir bis vor ein paar Jahren auch immer super gefallen hat. Das Ambiente in dem Freilichtmuseum ist auch einfach toll und ich habe die Wochenende dort immer sehr genossen.

Dadurch das eben das Treffen auch relativ schnell gewachsen ist, wurde halt der zu Verfügung stehende Platz auch immer weniger. Ich habe mich mal vor einigen Jahren mit dem Veranstalter unterhalten warum sie die Ausstellungsflächen nicht erweitern, da ja die Möglichkeit noch da wäre. Aber anscheinend spricht da doch der Landkreis Esslingen mit und genemigt eben eine Vergrößerung nicht.

Den Versuch um den Platzmangel, in Bezug auf den Ansturm, in Griff zu bekommen haben die Veranstalter schon vor ein paar Jahren versucht. (So kam es dann mir zumindest vor). Meinen Bekannten und mir (26 Jahre) wurde dann schon vor 3-4 Jahren indirekt bemerkbar gemacht, dass so junge Leute die auch noch Übernachten nichtmehr so sehr erwünscht sind. (Fahrzeuge wurden beim Einfahren auf das Baujahr kontrolliert und viele weitere Ding).
Natürlich gibt es auch auf solchen Veranstaltungen immer wieder schwarze Schafe die es eben übertreiben müssen, aber dass wird in meinen Augen immer mehr pauschalisiert. Was meine Meinung jetzt nochmal hierzu unterstrichen hat, war dann die Einladung der Veranstalter an meine Eltern diesen Jahres und ich bekam keine. Wie auch immer hatte ich mich dann vor ein paar Jahren entschieden das Treffen mit meinen Sülchgau Traktoren nichtmehr zu besuchen, da mich das ganze dann doch ein wenig verärgert hatte.

Aber als ich dann dieses Jahr die Einladung von meinen Eltern gelesen hatte war ich dann doch ein wenig erstaunt wie nun reagiert wird. Das eine Veränderung schon lange überfällig war ist mir auch bewusst, aber das nun so reagiert wurde finde auch ich überzogen. Da hätte es bestimmt auch andere Lösungen gegeben.
Gerne lasse ich mich aber auch in Bezug auf meine Meinung zu einem besseren belehren.

Persönlich würde mich dann aber doch interessieren wie die neuen Regelungen umgesetzt werden und wie sich das Treffen entwickelt. Vielleicht kann ja dann hierzu einer von euch ein Feedback zu dem Treffen geben.

Grüße Marcel
Allgaier R18
Normag Zorge C10
Sülchgau Typ 3
Sülchgau Typ 5
Hanomag R19
BTC Bavaria S14E
Zanker M1
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon Schraubergottchen » 15.08.2018, 08:44

Moin,

ich werde hier einen kleinen Bericht schreiben, sobald Zeit dazu ist.
Bin ebenfalls sehr gespannt wie es wird...
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon Schraubergottchen » 26.08.2018, 09:22

Hallo zusammen,

eine Woche nach dem Treffen hier ein paar Eindrücke:

Der Samstag war ein Flop. Vielleicht 20 Traktoren, 30 Autos und 10 Motorräder...lediglich die Feuerwehransammlung stach positiv hervor.
Die Qualität der gezeigten Fahrzeuge lies überwiegend zu wünschen übrig (Fähnchen, falsche Farben, Zirkusanhänger,...) und die Baujahrbegrenzung schien auch nicht durchgezogen zu werden, denn es waren einige Fahrzeuge nach Bj. 69 da.

Bild
eine S-Klasse auf der S-Klasse Sonderschau...schon da fängt das Wirrwarr an: 1969 gab es den Begriff S-Klasse noch gar nicht.

Bild
Leere Reihen mitten am Tag...das gabs noch selten

Bild
Bild
Die Bauwagen- und Autoanhängerfraktion...

Bild

Bild
Wenigstens ein bisschen außergewöhnlich: eine Wasserpumpe mit Porsche-Motor

Bild
Stimmig: die geschlossen angereiste Feuerwehrgruppe, die ich auch Vorführungen gemacht hat. Aber auch da: Fahrzeuge weit jenseits von 69

Bild
Die Bautz-Sonderschau war ganz mager besucht. Ganze vier Schlepper haben in Hochzeiten dort gestanden...schade. Eigentlich befindet sich Beuren in Mitten einer Bautz-Hochburg, aber durch die Anmeldung weit im Voraus konnten einige spontane Gäste nicht aufs Gelände.

Der Sonntag war dann fast wie gewohnt was die Anzahl der Fahrzeuge angeht. Die Wiese für die Schlepper war voll, wenn auch noch etwas mehr hingepasst hätte. Auch Motorräder und Autos versammelten sich zahlreich. Aber auch an diesem Tag, waren wenige Highlights für mich dabei. Insgesamt war das Treffen zwar nicht mehr ganz so überlaufen, weil die Reihen etwas luftiger und somit weniger Fahrzeuge da waren als die vergangenen Jahre, aber die Qualität der Fahrzeuge war geringer (obwohl in der Hinsicht das Treffen noch nie ein Knaller war).

Bild
Traditioneller Gast

Bild
Volle Reihen

Bild
Schöner Originalzustand an diesem Allgaier Verdampfer

Bild
Unimog-Duo: Neu und alt. Beides durchaus sehenswert aus meiner Sicht, vor Allem so schön nebeneinander. Aber wie der Kollege rechts an seinen Einfahrschein kam, ist fraglich.

Bild
Zu guter Letzt: Ein Fordson F industrial. Einer der wenigen Vertreter, die definitiv weit im Baujahresfenster liegen und eines meiner Highlights in diesem Jahr.

Die groß angekündigten Veränderungen konnte ich leider nicht im positiven beobachten, dafür mehr im negativen. Das Verbot der Übernachtung (wenn auch in erster Linie rechtlich nachvollziehbar) kostet einige weiters angereiste Gäste. Fällt aber insgesamt nicht so stark ins Gewicht.
Die aufwendige Anmeldung kostete manchen spontanen Besucher mit altem Gerät die Erlaubnis aufs Gelände zu kommen, während viele neue Fahrzeuge mit Einfahrzettel da waren...wozu dann der Aufwand der Anmeldung?
Weiterhin als störend empfand nicht nur ich, dass den ganzen Tag über an- und abgereist wird. Zwar sieht man ständig Fahrzeuge in Bewegung, aber wenn man alles sehen möchte, muss man eigentlich den ganzen Tag da sein und das Gelände mehrfach abgehen.
Und die meiner Meinung nach größten und vielleicht auch am einfachsten zu lösenden Probleme:
Die Sortierung der Fahrzeuge auf dem Gelände war wie immer recht grob und lieblos und die Qualität der Fahrzeuge für meinen Geschmack immer noch so bescheiden wie immer, wenn nicht sogar etwas schlechter. Schade!

Insgesamt: Das jährlich zweitägige Treffen ist auf ein zweijährliches eintägiges Treffen geschrumpft (wenn man beachtet, dass der Samstag quasi tot war), der Aufwand für Veranstalter und Aussteller ist gestiegen und für den Besucher bleibt alles beim Alten was die Veranstaltung angeht...keine gute Bilanz. Es bleibt also ein ganz normales Wiesen-Treffen...und das, obwohl die Kulisse des Freilichtmuseums weit mehr zu bieten hätte.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 553
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon HanoSchlüter » 28.08.2018, 13:11

Das klingt nicht gerade gut. Wenn ich deinen Bericht lese bin ich ehrlich gesagt froh, dass ich mich anderweitig entschieden hatte. Scheinbar haben die Kollegen in 2 Jahren das ganze nicht wirklich organisieren können. Manchmal ist es einfach kontraproduktiv den Besucher einzuschränken. Das scheint wohl manchen nicht so klar zu sein.
Ganz ehrlich, oftmals sind gerade die einfachen Treffen die schöneren. Einfach unkompliziert zugänglich für jeden. Da war dieses Jahr das Treffen am Röhrachhof bei Aspach unschlagbar. Viel mehr Zulauf an Fahrzeugen (auch viel Qualität). Unkompliziert und es funktioniert.

Wer zu nem Traktortreffen in nem Freilichtmuseum gehen möchte, sollte im Mai nach Wackershofen gehn. Das ist schöner und vor allem unkompliziert. Da fahr ich gern die 55km dort hin.
Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber
Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon Schraubergottchen » 28.08.2018, 18:17

Julian, hast du eine Mail geschrieben?

Ich habe erfahren, dass das Orgateam für das diesjährige Treffen etwas unerfahren an die Planung gegangen ist. Dem mag die ein oder andere Ungereimtheit dieses Jahr geschuldet sein.
Die Leute scheinen engagiert zu sein, lernen dazu und wollen das Treffen weiterentwickeln. Ich bin guter Dinge, dass sich in den nächsten Jahren nochmal was tut.

Ein einfaches Wiesentreffen mag manchmal schöner sein als ein aufwendig organisiertes, das ist richtig. Aber so ganz ohne "Zulaufregelung" wird es in Beuren leider nicht mehr gehen, da rechtliche Einschränkungen berücksichtigt werden müssen....so ein hochoffizielles Treffen auf staatlichem Gelände neben uralten Gebäuden und mit Besucherzulauf etc. ist vlt. doch etwas anspruchsvoller als das Wiesentreffen vom 1.FC Alteisen...vielleicht, ich weiß es nicht, denn ich habe noch keine der beiden Arten organisiert. Einfach ist beides nicht.

Mir bleibt nur zu hoffen, dass sich das Treffen weiterentwickelt mit dem neuen Orgateam. Dafür wünsche ich diesem viel Erfolg und genügend helfende Hände.
Es würde nicht schaden, wenn einige Erfahrene bei der Organisation mitwirken würden. Tipps aus der Praxis helfen ungemein....darum habe ich auch dazu motiviert, den Beurenern einfach ein Feedback per Mail zukommen zu lassen...denn das ist einfach und hilft den Leuten wirklich.
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 553
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Oldtimertreffen Beuren 2018

Beitragvon HanoSchlüter » 29.08.2018, 13:26

Nein, hatte ehrlich gesagt keine Lust. Prinzipiell kann ich da auch nicht viel sagen, da ich dort lange nicht mehr war (damals auch nicht mit Traktor). Aus persönlichem Interesse wäre da nur die Anregung mit dem Baujahr von Bedeutung. Prinzipiell ist das einfach schwierig irgendetwas zu beschränken, da selbst unter Besuchern die Vorlieben unterschiedlich sind.
Wenn es nach mir gehen würde, würde ich das ganze nach der Qualität eingeschränkt. Nur Traktoren, die eine schöne Patina haben oder richtig restauriert wurden. Nix ungepflegtes oder einfach nur überspritztes oder falsch lackiertes.
Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast