Transportbox für Dreipunktaufhängung

Hier könnt ihr alles schreiben was die Welt oder euch bewegt.

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
Eichermatti
Neuling
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2017, 21:32
Wohnort: Nördliches Harzvorland/Landkreis Börde

Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Eichermatti » 21.09.2017, 20:25

Hallo,

von meinem Plan, meinen PKW-Anhänger an den Kugelkopf der Ackerschiene zu befestigen, habe ich mich verabschiedet. Da ich mich überwiegend im Bereich der StVO bewege, ist mir die Sache einfach zu heiß, gerade wenn man die rechtlichen Konsequenzen bedenkt. Das Thema ist ja hier im Forum schon ausführlich diskutiert worden.
Eine Alternative ist eine Transportbox, die an der Dreipunktaufhängung der Hydraulik befestigt wird.
Die Suche auf dem Gebrauchtmarkt scheint nicht so erfolgversprechend zu sei. Es gibt aber auch Neuware, wobei mich die Modelle in Ganzmetallausführung nicht so ansprechen (hohes Eigengewicht, passt nicht zum Oldtimertraktor)
Was haltet Ihr denn hiervon: http://www.ebay.de/itm/Heckcontainer-Transportbehalter-Hydraulik-Kat-1-2-NEU-Heckkiste-Schlepper-/221454150161?hash=item338fb22a11
Auf den ersten Blick fallen mir folgende Kritikpunkte ein:
- keine Kippvorrichtung
- keine Klappe
- Keine Angaben zu max. Beladung
Falls jemand Erfahrungen hat oder andere Ideen, wäre ich für sachdienliche Hinweise dankbar.

Gruß Matti
Eicher EM 100 Leopard
Eicher ED 16 (Trettraktor)
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Traktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017, 20:32

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Traktorfahrer » 21.09.2017, 22:12

Hallo Matti

Die von Ihnen verlinkte Transportbox sieht optisch nicht übel aus aber Deine Kritikpunkte sind berechtigt. Insbesondere die fehlenden Angaben zur max. Beladung würden mich sehr stören.
Ich hatte die selben Ideen jedoch auch nichts wirklich brauchbares auf dem Markt gefunden. Ein PKW Anhänger kommt für mich nicht in Frage, kein Platz zum parken vorhanden, Kugel an der Ackerschiene, zu Umständlich.

Nach vielen Überlegungen habe ich dann doch auf eine Heckschaufel in Ganzmetallausführung (Stahl) gesetzt. Es handelt sich um ein aktuelles Produkt von einem Hersteller aus der Schweiz.
Bild

Wie zu sehen ist habe ich die Heckschaufel geringfügig angepasst. An die Stirnseite habe ich eine Ankerschiene wie sie in LKW's üblich ist angenietet. Daran kann ich Ösen oder Spanngurte einhängen um damit die Ladung zu sichern.
Die rote Kiste ist ebenfalls aus Metall und hat innen 2 Kammern. Eine Kammer habe ich isoliert um darin Produkte welche kühl bleiben sollen zu transportieren. die andere Kammer ist gross genug für eine volle Einkaufstasche.
Bild
Bild
Die Metallkiste ist sozusagen der Kofferraum. Befestigt ist die Kiste mit einem passenden Spanngurt und lässt sich daher einfach und schnell anbringen / entfernen. Die Heckschaufel kann gekippt werden ist aber durch einen Bolzen mit Steckfeder vor unbeabsichtigter Fehlmanipulation gesichert.
Das ganze passt optisch nicht wirklich zu einem Oldtimertraktor ist aber zweckmässig und praktisch. Durch farbliche Anpassung könnte das Problem der Optik verbessert werden, darüber denke ich noch nach.
Gruss
Beat
Schweiho
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2017, 09:05

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Schweiho » 22.09.2017, 07:15

Hallo Matti,

ich bin letztes Jahr bei Fuchs Maschinenhandel fündig geworden.
Netter Kontakt und schnelle Lieferung.
Ich habe mich für die MS in 1,50 breite entschieden und sehr zufrieden. Ich Frage mich warum ich nicht schon viel früher so ein Teil gekauft habe.
Mein kleiner Hänger ist mittlerweile arbeitslos geworden.

Gruß Heiko
Benutzeravatar
tigerhamburg
Großbauer
Großbauer
Beiträge: 198
Registriert: 14.09.2015, 10:46
Wohnort: Das schöne Alte Land
Kontaktdaten:

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon tigerhamburg » 22.09.2017, 07:35

Moin,
die Idee mit der Heckschaufel ist super!
Eventuell ist noch über Rückstrahler oder einen abnehmbaren Leuchtenträger nachtudenken.
Gruß Holger
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Traktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017, 20:32

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Traktorfahrer » 22.09.2017, 13:33

tigerhamburg hat geschrieben:Eventuell ist noch über Rückstrahler oder einen abnehmbaren Leuchtenträger nachtudenken.


Hallo Holger

Natürlich, beides ist mittlerweile vorhanden und wird einfach hinten an der Klappe eingehängt, an der 7-Poligen Anhängersteckdose eingesteckt. An der Heckschaufel waren ab Werk schon runde Rückstrahler angebaut, zu erkennen auf dem ersten Bild an der linken Ecke der Heckschaufel. Diese Rückstrahler habe ich als nicht sehr wirkungsvoll eingeschätzt und deshalb sind zusätzliche am Leuchtenträger angebracht.
Gruss
Beat
Benutzeravatar
HanoSchlüter
Monteur
Monteur
Beiträge: 551
Registriert: 08.02.2012, 14:52
Wohnort: Ostalb (Württ.)
Kontaktdaten:

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon HanoSchlüter » 23.09.2017, 12:42

Hallo,

ich habe schon seit mehreren Jahren eine Transportkiste von Galucho (Breite so um die 1,60m). Bin sehr zufrieden damit. Sie ist meiner Meinung nach gut stabil, da habe ich schon einiges geladen. Und man kann durch den Rand unten auch mal was schieben, z.B. Erde verteilen, wenn man nichts anderes hat.

Bild
Gruß Julian

Schlüter: Super 1500 TVL EZ 1972
HANOMAG: Robust 901-S EZ 1971; Granit 501E-S EZ 1971; Brillant 601-S EZ 1968
Kramer: KLS140 EZ 1959

Videos unter: https://www.youtube.com/channel/UCU4rnQ ... subscriber
Benutzeravatar
Shockwave
Moderator
Moderator
Beiträge: 993
Registriert: 12.11.2009, 20:07
Wohnort: WW

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Shockwave » 23.09.2017, 13:21

@Matti

Es gibt auf dem Markt für schmales Geld die wie ich sie nenne : Polenmulden. Oftmals in grüner Lackierung, inzwischen auch in schwarz erhältlich. Ich hatte mal so ein Teil, was für rudimentäe Arbeiten locker ausreichte. Zudem kam sie mir auch nicht so schwer vor.
Die Kosten was zwischen 400 und 500 Eus in deiner Größe.

Auch gibt es Hersteller wie Scheibelhofer, die noch kleine, mechanisch kippbare Mulden konstruieren. Inklusive Deckel etc.

Mein Rat, insgesamt bei Gerätschaften, lieber bissel mehr Geld in die Hand nehmen und dann Freude haben bei der anschließenden Arbeit.
Gruß, Falko
JD X165 (2012) - JD 5055e (2011) - JD 212 (1979) - JD 110 (1966) - Energic 511 (1956) - MH Pony (1952) - JD B (1938) - JD E (1931) - JD GP (1928)
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere. Eine der 100 besten Marken der Welt.
Benutzeravatar
Eichermatti
Neuling
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2017, 21:32
Wohnort: Nördliches Harzvorland/Landkreis Börde

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Eichermatti » 25.09.2017, 20:11

Eichermatti hat geschrieben:Was haltet Ihr denn hiervon: http://www.ebay.de/itm/Heckcontainer-Transportbehalter-Hydraulik-Kat-1-2-NEU-Heckkiste-Schlepper-/221454150161?hash=item338fb22a11
Auf den ersten Blick fallen mir folgende Kritikpunkte ein:
- keine Kippvorrichtung
- keine Klappe
- Keine Angaben zu max. Beladung
Falls jemand Erfahrungen hat oder andere Ideen, wäre ich für sachdienliche Hinweise dankbar.

Ich habe noch mal nachgesehen. Es sind auch Modelle mit Klappe und in verschiedenen Abmessungn zu haben. Allerdings scheint die Konstruktion nicht sehr massiv zu sein insbesondere die Schweißnähte am Anschluss für den Oberlenker! Meine Anfrage zur maximale Zuladung blieb bislang unbeantwortet

Gruß Matti
Eicher EM 100 Leopard
Eicher ED 16 (Trettraktor)
Benutzeravatar
Traktorfahrer
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 20.09.2017, 20:32

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Traktorfahrer » 25.09.2017, 21:19

Shockwave hat geschrieben:Mein Rat, insgesamt bei Gerätschaften, lieber bissel mehr Geld in die Hand nehmen und dann Freude haben bei der anschließenden Arbeit.


Das kann ich nur unterschreiben.

Ursprünglich hatte ich mir dieses Teil angesehen. Die Zuladung ist mit 800 kg angegeben, das erschien mir recht optimistisch. Alles in allem mochte mich das Produkt trotz des attraktiven Preises nicht überzeugen, ich wählte eine aufwändigere Konstruktion welche meinen Vorstellungen (auch Preis / Leistung) besser entsprach.
Gruss
Beat
Benutzeravatar
Eichermatti
Neuling
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2017, 21:32
Wohnort: Nördliches Harzvorland/Landkreis Börde

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Eichermatti » 11.01.2018, 20:53

Hallo,
nachdem ich auf dem Gebrauchtmarkt nicht fündig geworden bin, habe ich mir nun doch einen neuen Heckcontainer anfertigen lassen.
Mit Ausnahme des Bodens, der mit einer Siebdruckplatte bestückt ist, habe ich die Wände mit Profilholz ausgekleidet. Der Zuschnitt sowie die Schleif- und Lackierarbeiten mit anschließender Montage haben mich über die Weihnachtsfeiertage bis ins neue Jahr gut beschäftigt. Ich denke, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Die Kiste hat ein Außenmaß von 125 x 80 x 38 cm und ist mit einer abnehmbaren Heckklappe ausgestattet.
Am Boden werde ich noch zwei passende Lenkrollen montieren, damit der Container besser zu bewegen ist.

Grüße Matti

P1020113__.JPG
Eicher EM 100 Leopard
Eicher ED 16 (Trettraktor)
Thomas mit dem 775er
Neuling
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 03.12.2017, 19:59

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Thomas mit dem 775er » 12.01.2018, 20:11

Hallo Matti,
deine Transportbox sieht richtig zum Eicher passend aus. Optisch und von der Ausführung hätte sie aus dem Eicher-Katalog
sein können. Warum willst du 2 Rollen unterbauen? Mit 4 Rollen wird die Box auch mit Inhalt beweglicher, ohne ein Ende schleppen zu müssen. Ein Holzrahmen mit Rollen, vor dem Absetzen der Box untergeschoben, dann "verschandeln" die Rollen
die schöne Optik nicht. :thumbs:

Gruß,
Thomas
Duo-Joe
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 52
Registriert: 21.12.2017, 21:05
Wohnort: Oberallgäu

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Duo-Joe » 12.01.2018, 20:49

Auf jeden Fall sieht die Box echt super aus!

Nachdem ich heute meinen neuen Königstiger nach Haus geholt habe werde ich mich auch nach einer Box umsehen müssen. Dein Selbstbau gefällt mir echt sehr gut - ich glaube die modernen Stahl-Dinger sehen am Oldi nicht ganz so toll aus.

Oder ich kaufe mir eine Stahlmulde für normale Transporte - und baue mir eine Holzkiste für die Oldie-Treffen. - mal schauen

Herzliche Grüße

Josef

Seit heute stolzer Köti-Besitzer
Duo-Joe
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 52
Registriert: 21.12.2017, 21:05
Wohnort: Oberallgäu

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung - Erfahrungen mit wowieagrartechnik ? - andere Anbieter?

Beitragvon Duo-Joe » 11.03.2018, 11:49

Hallo Traktorfreunde

Ich will mich jetzt langsam dran machen mir meine Heckkiste für den Königstiger zu besorgen.
Ich will sie verwenden für Fahrten zum Recyclinghof oder zum Getränkemarkt – und gleichzeitig will ich noch das notwendige Zubehör wie Verbandskasten/Warndreieck unterbringen (entweder in einem Abteil innen in der Kiste, oder in einem an der Außenseite angeschraubten Werkzeugkasten)

Damit das Ganze einigermaßen zu Oldtimer passt soll das ganze aus Holz sein – und ziemlich leicht gebaut sein (Der Koeti hat maximal 800 kg an der Ackerschiene – also sind der Beladung sowieso Grenzen gesetzt).

Zum selber bauen habe ich leider nicht die Zeit (und meine Schweisskünste sind auch nicht wirklich ausreichend.)

Ich habe im Netz die Kisten des Anbieters wowieagrartechnik gefunden: am besten entspricht mir da folgende Modell mit abnehmbarer Heckklappe (falls doch mal was grösseres transportiert werden soll) und umlaufender Reeling.

https://www.ebay.de/itm/Heckcontainer-T ... 4ab1669c97



Nun meine Fragen an die Gruppe:
Hat jemand Erfahrungen mit den Heckkisten dieser Firma (Qualität)?
Kennt Ihr vielleicht doch noch andere Anbieter für ähnliche Kisten aus Holz?

Danke für Eure Antworten

Josef
Benutzeravatar
Eichermatti
Neuling
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2017, 21:32
Wohnort: Nördliches Harzvorland/Landkreis Börde

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Eichermatti » 11.03.2018, 16:35

Hallo Josef,

ich habe meinen Heckcontainer auch bei Wolfgang Japsen (Wowieagrar) gekauft. Auf die Sondermaßanfertigung habe ich ca. 2 Wochen gewartet. Der Aufpreis war moderat.

Andere Anbieter habe ich damals auch nicht gefunden. Auch auf dem Gebrauchtmarkt war nichts passendes zu finden.

Falls Du ein Sondermaß in Auftrag gibst, würde ich Dir raten, die Maße einer Europalette + 5 cm zu verwenden. Das passt für viele Transportlösungen.
Ich habe daran leider nicht gedacht.

Gruß Matti
Eicher EM 100 Leopard
Eicher ED 16 (Trettraktor)
Duo-Joe
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 52
Registriert: 21.12.2017, 21:05
Wohnort: Oberallgäu

Re: Transportbox für Dreipunktaufhängung

Beitragvon Duo-Joe » 11.03.2018, 18:44

Hallo Matti

Das ist ja toll, dass Deine Box auch von denen ist? - die gefällt mir echt Super!

Hast Du die Box dann ohne Siebdruckplatte bestellt und das Profilholz dann selbst rein gemacht?

Sind die Platten nur festgeschraubt? - d.h. könnte ich die Siebdruck-platten dann später evtl herausnehmen und durch Profilholz ersetzen? - oder vielleicht sogar die Siebdruck-platten Eicher-Blau streichen?

Das interessiert mich wirklich sehr - denn Deine Box ist echt schön!

Welche Abmessungen hat denn Deine Box? - die Masse müssten ja dann auch für meine Koeti passen - soviel ich weiss ist der genau so breit wie der Leopard.

Danke
und herzliche Grüsse

Josef

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste