Achslastwaage

Hier könnt ihr alles schreiben was die Welt oder euch bewegt.

Moderator: Traktorhof Team

Bautz-Johnnyfahrer
Bauer
Bauer
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2010, 20:00
Wohnort: in da Fränkischn

Achslastwaage

Beitragvon Bautz-Johnnyfahrer » 04.03.2018, 10:13

Hallo,

ich bin aktuell am überlegen mir eine Achslastwaage bzw. Radlastwaage anzuschaffen, speziell diese hier:
https://www.pce-instruments.com/deutsch ... wsb8-s.pdf

Mich würde mal interessieren ob evtl. jemand hier eine Achslastwaage oder sogar speziell diese hat und wie die Erfahrung damit ist.
Wie ist die Qualität, Genauigkeit, Handling, Verarbeitung, etc..

Der eine oder andere wird sich fragen für was brauch ich das Ding? Ganz einfach, ich habe keinerlei Erfassung von Erträgen und Mengen an Wirtschaftsdüngern. Da ich aber jetzt für die Umsetzung der neuen Düngeverordnung einige Werte brauche und ich die anders nicht plausibel ermitteln kann, hab ich mir eben gedacht eine Waage anzuschaffen und meine Anhänger mit der entsprechenden Ladung zu wiegen.
Ich weiß eine Überfahrwaage wäre da eleganter, steht aber bei mir in keinem Verhältnis zu Kosten und Nutzen, da die Waage das doppelte von meiner Wunschwaage kostet.

Vielleicht hat zu diesem Thema ja jemand Erfahrung und könnte mir da weiter helfen.

Gruß
Bautz-Johnnyfahrer


Bautz AS 120B (1955)
Bautz AS 120D (1959)
Mähdrescher Claas Compact 25 (1973)
John Deere 940 S (1981)
John Deere 3210 (1998)
Merlo 26.6 LPT (2003)
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

farmerrolf
Sehr Interessierter
Sehr Interessierter
Beiträge: 68
Registriert: 22.12.2012, 20:17

Re: Achslastwaage

Beitragvon farmerrolf » 04.03.2018, 17:03

Hallo
Wir benutzen diese Art von Waage schon seit Jahren um beim Tractor Pulling die Trecker zu wiegen, kann dazu nur sagen das die sehr akkurat sind wenn die richtig aufgestellt sind. Mfg. Farmerrolf
Benutzeravatar
Deutz 4006
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 1542
Registriert: 15.10.2005, 21:35
Wohnort: Steißlingen (Baden)

Re: Achslastwaage

Beitragvon Deutz 4006 » 08.03.2018, 22:37

Hallo,

Wenn du überladen an einer Polizeikontrolle vorbeifährst, darfst du die Genauigkeit der Waage auch testen (Leider dann gegen Gebühr - wenn überladen) :D :wink:
Viele Grüße

Simon


Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25
Bautz-Johnnyfahrer
Bauer
Bauer
Beiträge: 173
Registriert: 26.08.2010, 20:00
Wohnort: in da Fränkischn

Re: Achslastwaage

Beitragvon Bautz-Johnnyfahrer » 11.03.2018, 13:04

Hallo,

danke für die Antworten, so wie es aussieht werde ich die Waage kaufen.
Bin mal gespannt wie viel die Ladungen dann wiegen.

Gruß
Bautz-Johnnyfahrer


Bautz AS 120B (1955)
Bautz AS 120D (1959)
Mähdrescher Claas Compact 25 (1973)
John Deere 940 S (1981)
John Deere 3210 (1998)
Merlo 26.6 LPT (2003)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste