Neuzugang Sendling DM5 - diverse Fragen

Alles über Standmotoren, deren Geschichte und Arbeitszweck

Moderator: Traktorhof Team

Benutzeravatar
IHC824S
Schlossermeister
Schlossermeister
Beiträge: 287
Registriert: 21.04.2011, 15:26
Wohnort: Oberbayern

Neuzugang Sendling DM5 - diverse Fragen

Beitragvon IHC824S » 06.05.2015, 19:06

Hallo zusammen,

nachdem ich bisher nur komplette Oldtimer Traktoren gesammelt habe, ist mir jetzt auch der erste Stationärmotor ins Haus geflattert und hat meine Sammlung erweitert.

Es handelt sich dabei um einen Sendling DM5 4-Takt Dieselmotor in schönem und funktionsfähigem Originalzustand. Das Teil stammt aus einer Almhütte und hat dort rund 50 Jahre lang eine kleine Materialseilbahn angetrieben, ehe der Motor nun verkauft wurde.

Ich habe das Teil nach dem Kauf direkt einmal laufen lassen, es ist schon etwas anderes als ein Traktor, wenn nur der Motor vor sich hin tuckert. Allerdings habe ich auch einige Fragen zu dem Motor:

1.: Gibt es jemanden unter euch, der über Unterlagen in digitaler Form verfügt? Vor allem die Betriebsanleitung würde mich sehr interessieren.

2.: Kann man bei dem Motor auch irgendwie die Drehzahl verändern? Auf dem Typenschild steht eine Drehzahl von 1.500U/min und ich finde keinen Gashebel oder Ähnliches. Es gibt lediglich einen Hebel zur Unterbrechung der Kraftstoffzufuhr. Die 1.500U/min sind nämlich im normalen Standbetrieb ohne Antrieb irgendwelcher Maschinen schon etwas viel, ein ruhigerer Lauf mit niedrigerer Drehzahl würde mir hier deutlich besser gefallen. Außerdem wäre dann die Rauchentwicklung vermutlich nicht so hoch, wie derzeit.

Bei Interesse kann ich euch gerne auch ein paar Fotos des Motors posten.

Viele Grüße vom Chiemsee
Sebastian
IHC 824S,IHC Cub Cadet 123 (USA),IHC D-324,IHC 353,IHC Farmall F12 Row Crop (USA),IHC Farmall Cub (Frankreich),Eicher EKL 15/II,Eicher ED 16/II,Eicher 3709-74,Eicher Pflüge AG5W1L/R,Eicher Schwenkwalzenfrässtreuer Typ 300,Bungartz T5, Steyr T84,Agria 2300,Agria 2400,Irus U600 Prototyp,Sendling DM5
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Andy K.
Moderator
Moderator
Beiträge: 264
Registriert: 11.06.2010, 22:23
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Sendling DM5 - diverse Fragen

Beitragvon Andy K. » 08.05.2015, 23:01

Hallo IHC824S.

Es gab damals sehr viele Stationärmotoren die nur Vollgas liefen. Zum Beispiel wenn diese für Generatoren etc. verwendet wurden. Bei vielen Deutz Motoren, überwiegend Diesel, gab es die Möglichkeit die Drehzahl mit der Einstellschraube zu verändern, die über eine Feder auf den Reglerteller drückt. Vielleicht is das ja bei Sendling so ähnlich. Drehzahlverstellung gab es natürlich auch, kostete aber extra.

Für Unterlagen fragst du am besten mal bei Heinz Berger in der Schweiz nach.

Gruß Andy
Deutz MA 308, MA 416(2), MA 608, MAH 514, MAH 711(2), MAH 916(2), MAH 320, Güldner GKN, Fichtel&Sachs Stamos,

Allgaier A22, R22, R18, Deutz F1M 414, Deutz D3006, Hanomag R 27...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast