Neue Webseite über den FL-114

Habt ihr eine interessante Homepage oder kennt ihr einen interessanten Verein. Hier könnt ihr diese Vorstellen.

Moderator: Traktorhof Team

Dieselross72

Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Dieselross72 » 12.12.2012, 18:04

Hiermit möchte ich Euch meine neue Webseite vorstellen
die speziell dem Dieselross FL-114 gewidmet ist.

Einige von uns kennen ja diesen Kleinschlepper von Fendt
und es war mir ein Bedürfniss diesem kleinen Racker
eine Webseite zu gönnen.

Es gibt ja nur noch recht wenige davon,
so das dieser FL-114 heute zu den seltenen Traktoren zählen darf.

Es wird noch einige Zeit dauern bis alles fertig ist,
aber der Anfang gefällt mir schon sehr gut.

www.fl-114.jimdo.com

Auf Euer Feedbach würde ich mich freuen.

Gruß @dieselross72
Zuletzt geändert von Dieselross72 am 12.12.2012, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Benutzeravatar
Schraubergottchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1136
Registriert: 04.08.2012, 15:31

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Schraubergottchen » 12.12.2012, 18:15

Hi!

Sind die Links in deiner Signatur gemeint?
Gruß
Maik

Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt
Dieselross72

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Dieselross72 » 12.12.2012, 19:31

Nein, dieser Link hier :

www.fl-114.jimdo.com

Gruß @Dieselross72
Benutzeravatar
Siegfried
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 97
Registriert: 25.11.2012, 11:19
Wohnort: 21702 Ahlerstedt

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Siegfried » 12.12.2012, 20:57

Hallo Dieselross,
falls Du reiselustig bist, kann ich dir Luxemburg empfehlen.
Dort steht vermutlich dir größte private Fendt Sammlung. Die habe ich mir persönlich im letzten Jahr angeschaut, auch wenn es nicht ganz meine Farbe ist.
Ein ganz netter Mensch, der sich den Traum eines modernen Lohnunternehmers mehr als verwirklicht hat.
Dort findest Du bestimmt mindestens einen, den Du in deiner Liste auf deiner HP eintragen kannst.
http://www.j-reiff.lu/index.php?article_id=43
in Verbindung mit:
http://www.museebinsfeld.lu/Gromperefest_2008.html
auch empfehlenswert.
Die Idee, einer eigenen HP finde ich sehr gut.
Super!!!
.............so lang es noch Diesel gibt!!!
http://jonnys-sg2.jimdo.com/
Google Werbung
Sponsor
Registriert: Mi 18. Juni 2003, 00:00
Wohnort: Internet

Werbung

Beitragvon Google Werbung » Automatisch

Dieselross72

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Dieselross72 » 12.12.2012, 22:28

Hallo Siegried

Danke für den Tip.
Ich hatte schon vor langer Zeit etwas davon gehört das es jemanden in Luxemburg gibt
der angeblich eine stolze Sammlung von Fendt haben soll.
So etwas würde ich mir gerne mal Live anschauen.
Ich persönlich finde es geradezu genial das es noch Menschen gibt
die mit ihren Mitteln stolze Sammlungen zusammen tragen.
Da kann ich mir auch gut Vorstellen das da noch ein FL-114 dabei sein könnte.

Ich werde mal schauen was sich da ergibt.

Gruß @Dieselross72
Benutzeravatar
v-maschie
Monteur
Monteur
Beiträge: 728
Registriert: 02.04.2008, 12:31
Wohnort: Bayern

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon v-maschie » 12.12.2012, 22:54

Hallo,

also ich kann rein gar nichts Geniales daran finden, dass so Leute mit ihren großen finanziellen Mitteln, Massen von Schleppern in der Versenkung von Privatsammlungen verschwinden lassen und die Preise für alle normal sterblichen Menschen ins unerschwingliche treiben.

Gruß
Andy
Dieselross72

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Dieselross72 » 13.12.2012, 10:53

Nunja, das kann man auch von zwei Seiten sehen.

So wie ich auf der Webseite des genannten Sammlers entnehmen kann,
scheint er seine Traktoren wohl schon der öffentlichkeit zu zeigen,
zumindest habe ich diesen Eindruck bekommen.

Ich kenne Leute die nur zwei oder drei Traktoren haben,
und nur mit dem "Neueren" zu den Treffen fahren und die
wirklich "alten" und "Seltenen" Schätze zuhause stehen lassen.

In einem muß ich Dir aber irgendwie Recht geben.
Wenn man eine so große Sammlung hat, kann man meistens
nur mit einem Traktor irgendwohin fahren.
Es sei denn man hat ein paar Freunde die noch ein paar Altertümer mitnehmen,
egal ob per Achse oder auf dem Trailer.

Einen positiven Gedanken möchte ich dennoch Teilen.
Stellen wir uns einmal vor es würde solche Sammler erst gar nicht geben,
und ein Teil der Traktoren käme in unqualifizierte oder falsche Hände,
dann sind die doch eher schneller dem Verwerter geweiht als das
sie noch irgendwann einmal im Ganzen zu sehen sind.
Wie oft ließt man das junge Leute schnell mal einen Oldie gekauft haben
und den Motor verheizt bzw. das Getriebe zerstört haben ?
Da ist auch viel mangelnde Unkenntniss dabei.

Von da her ist es mir dann lieber wenn ein Erfahrener Sammler
die Oldies einmottet als das diese Traktoren nach ein paar Monaten
von irgendwelchen Spezialisten kaputt gemacht werden und in der Ecke landen.

Dies wäre jetzt mal so eine Meinung von mir,
lese aber gerne auch die Meinung anderer User !

Gruß @Dieselross72
Benutzeravatar
fendtman
Moderator
Moderator
Beiträge: 2138
Registriert: 12.05.2005, 09:53
Wohnort: Zuhause in Franken
Kontaktdaten:

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon fendtman » 13.12.2012, 11:30

Ruhig Blut ... da hat wohl jeder seine Ansicht dazu.

Wenn die ganzen Oldies in Museen stehen würden wo sie jeder ansehen kann, würde es wieder heißen - schade das die Maschinen sich dort kaputt stehen und nicht im Einsatz zu sehen sind ;)
Die Fendt Prospekte-Homepage
http://fendt-prospekte.jimdo.com/


Traktorhof-TEAM
Benutzeravatar
Sierra
Moderator
Moderator
Beiträge: 4277
Registriert: 02.10.2008, 16:53
Wohnort: Allgäu

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Sierra » 13.12.2012, 12:01

Es lebe die Vielfalt. Und schließlich darf jeder mit seinem Eigentum verfahren, wie er möchte. Zur Not gibt's ja noch unser allseits beliebtes Thema: Verschandelte Schlepper.

Wäre für Euch die Oldtimerei interessant, wenn Ihr dem Denkmalamt Rechenschaft ablegen müßtet? Für mich nicht.

Ich bringe immer gern noch einen weiteren Aspekt an: Je leergefegter der Markt ist, desto höher steigen natürlich auch die Preise. Dumm für die Käufer, aber nicht für die Verkäufer, die sich rechtzeitig gekümmert haben. Und Lagerplatz kostet auch Geld.

Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not. Lieber noch nen Schlepper in der Garage als wertverlustige Euronen aufm Konto.

Gruß
Michael
"'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
someone who wears his underpants on his head.'"
(Terry Pratchett in "Maskerade")
Dieselross72

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Dieselross72 » 13.12.2012, 13:36

Ich bin die Ruhe in Person :-) *grinz*

Natürlich ist es eine dumme Situation wenn ein paar Leute viele Traktoren kaufen
und für den Einzelnen weniger Auswahl übrig bleibt.

Da gebe ich "Sierra" recht das dann die Preise nach oben gehen
und das einige Menschen hohe Summen für Traktoren verlangen.
Aber es wird auf der anderen Seite auch keiner gezwungen diese Preise zu bezahlen.

Der zweite Punkt ist,
nichts ist für die Ewigkeit. Jeder von uns geht früher oder später den Weg des Fleisches
wie es der Metzger gerne ausdrückt.
In der Vergangenheit habe ich schon mehrfach erlebt das Sammler verstorben sind,
und das die ganzen Sammlungen aufgelöst wurden.
Da gab es je nach Objekt teure Traktoren, aber auch welche die zum Spotpreis
verkauft wurden.
Und da besteht ja auch wiederum die Möglichkeit zuzugreifen.

Da kommt jetzt natürlich auch das finanzielle ins Spiel.
Nicht jeder von uns wird mit Reichtum gesegnet sein ( ich übrigens auch nicht )
Jeder Einzelne kann und wird wahrscheinlich wie ihm die Mittel zur Verfügung stehen,
sich einen kleineren oder größeren Traktor zulegen können,
genauso einen aus der Masse bis hin zu einer Rarität mit geringen Stückzahlen.

Es ist also jedem selbst überlassen wie und für was er sich Entscheidet.

Aber ich würde mal sagen das wir es hier so belassen,
man könnte darüber Tagelang eine Rege Diskussion führen.
Gehen wir lieber wieder zurück zum eigentlichen Thema der Webseite des FL-114.
Danke ....

Gruß vom @Dieselross72
Benutzeravatar
GTfan
Moderator
Moderator
Beiträge: 3133
Registriert: 17.04.2009, 13:45

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon GTfan » 13.12.2012, 15:39

wurde ja auch mal wieder Zeit, dass diese Neiddebatte auftaucht... :roll:
Wen wundert es da noch, dass viele Sammler gezielt die große Öffentlichkeit meiden, um diesen Diskussionen aus dem Weg zu gehen? Sich jedes Wochenende rechtfertigen zu müssen, weshalb man nicht nur ein oder zwei Fahrzeuge hat, geht gewaltig auf die Nerven! Da bleibt man dann doch lieber zuhause und erfreut sich der eigenen Sammlung, repariert womöglich noch und sorgt somit für eine dauerhafte und in der Regel auch fachgerechte Erhaltung der Fahrzeuge.
Wozu dann noch mit irgendwelchen Neidern und/oder Nörglern rumschlagen??

Wirkliche Sammler sammeln der Erhaltung und eigenen Freude wegen, beschäftigen sich in der Regel ausgiebig mit ihren Fahrzeugen und deren Geschichte und weniger um die Theke auf dem nächsten Treffen rund um den Kirchturm.

Ohne Sammlungen, ob nun stolzen, großen oder sehr großen Ausmaßes, gäbe es einen Großteil der heute erhaltenen älteren Oldtimer schlichtweg garnicht. Von Interesse ist doch in der Regel nur das, was entweder auffällig ist, oder das, was möglichst schnell fährt und gut glänzt. Bester Beweis dafür sind die aktuellen Marktpreise für stahlbereifte Vorkriegsschätze und andere nur bedingt mobile oder auffällige Schätze. Die sind so niedrig wie schon lange nicht mehr, teilweise wird für top restaurierte Standard- oder gar Konfektionsschlepper bereits dassselbe oder mehr verlangt.

Und: Gemeckert wird in der Regel nur über solche Sammlungen, von denen entsprechende Leute auch wissen, dass sie überhaupt existieren. Das wiederum geht nur, indem der Besitzer tatsächlich mal zeigt, was er hat. Und das wird ihm dann gleich wieder übel genommen.
Viele wissen garnicht, wieviele wirklich hochkarätige Sammlungen komplett im Verborgenen wachsen und gedeihen. Häufiger Grund für die Verschwiegenheit: Siehe Absatz hier drüber.


Ich weiß, dass ich recht harte Worte gewählt habe, aber das musste mal raus. Es gibt nicht nur meine Meinung wieder, sondern ist letztlich der Tenor aus unzähligen Gesprächen mit Besitzern anderer Sammlungen. Alle berichten von gleichen Erfahrungen. Auch daraus entstehen dann die Ansätze zu unkonventionellen Treffen mit anderen Schwerpunkten. Es wird unter riesigem Aufwand Material aus einem großen Umkreis herangekarrt, das sonst nur selten zu sehen ist, aus Spaß an der Freude ohne Aussicht auf finanzielle oder sonst eine Entschädigung. Wenn man alleine mal die Spritkosten dafür bedenkt...
Und selbst da wird zum Dank dann wieder von anderen drüber gemeckert und von Vetternwirtschaft und Cliquengehabe gesprochen. Viele überlegen sich dann zweimal, ob sie sich den Aufwand antun müssen, um nachher sowas zu hören.

Ich möchte hiermit niemanden persönlich ansprechen, sondern nur eine allgemeine Darstellung abgeben. Mir geht dieses Thema gehörig auf den Senkel. Es sind immer dieselben die Meckern und Jammern, aber selbst auch nichts auf die Reihe kriegen.

mfg
GTfan
Benutzeravatar
Sierra
Moderator
Moderator
Beiträge: 4277
Registriert: 02.10.2008, 16:53
Wohnort: Allgäu

Re: Neue Webseite über den FL-114

Beitragvon Sierra » 13.12.2012, 17:41

Wie recht Du hast sieht man nicht zuletzt daran, daß auf den meisten Treffen nur 50er-Jahre Konfektionsschlepper bis 80er Jahre Verbrauchtgrotten zu sehen sind.

Erstere schau ich mir lieber in meiner Garage an, denn auf Treffen gibt es zu oft nur ölende Schrotthäufen. Und letztere interessieren mich nicht.

Gruß
Michael
"'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
someone who wears his underpants on his head.'"
(Terry Pratchett in "Maskerade")

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste