Portal  |  Galerie  |  Foren-Übersicht  
Aktuelle Zeit: 24.11.2014, 06:51
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: mein john deere lanz 710
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 18:32 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.07.2010, 21:25
Beiträge: 21
Wohnort: dietzhölztal
hallo...

möchte auch euch meinen 710er vorstellen....

zu dem 710er bin ich gekommen da mir mal wieder langweilig war und ich etwas zum schrauben gesucht habe...dadurch das ich einen 310er hatte wo ich sehr zufrieden mit war dacht ich erst ok so einer wird es wieder, aber es kam anders habe das netz durchforstet und bin dann auf einen JDL 710 gestoßen welcher nur 80km von mir entfernt stand. der johnny stand nun ca. 10 jahre in einer scheune und laut angabe des vorbesitzers sei die kopfdichung defekt gewesen...der kopf wurde dann vor ca 2 jahren demontiert und zum planen und ventile neu einschleifen weggeben. rechnung war vorhanden.doch nach kurzer schrauberzeit wurde dann die arbeit am 710er eingestellt da der sohn verzogen war. nun stand er da der dicke ohne kopf mit eingedieseltem motolr welcher mit einer folie eingepackt war.

ich führ also hin und habe mir den dicken angeschaut, was ich vorfand hat mir das herz bluten gelassen und so konnte ich nicht anders ich musste den hirsch kaufen für einen drei stelligen betrag...

eine woche verging und der johnny stand dann auf dem hof. nätürlich musste ich direkt anfangen zu basteln. wie sollte es auch anders sein einige kleinteile wie schrauben und co haben gefehlt also ging die suche los. nach kurzer zeit habe ich dann auch die benötigten teile zusammen gehabt und einen neuen dichtsatz bestellt. das zusammenbauen konnte begingen.

ca. 2 tage später habe ich es dann geschaft der motor war wieder zusammen. nun brauchte ich zwei große batterien welche auch mal genug saft hatten das man das einspritzsystem ordentlich entlüften kann. auch das war nach kurzer zeit erledigt.

dann kamm der große schock. nach dem entlüften kamm und kamm der motor nicht also blieb mir keine andere wahl wie zum motor gift zu greifen. doch selbst damit hat der johnny keinen ton von sich gegeben.

was tun. total frustriert bin ich zu meinem lama um mir rat einzu holen. dieser meinte mach mal die düsen raus ich gebe dir einen kompressionstester mit und prüfe diese. dann kam der große knall....zwischen 5 und 7 bar hat der dicke noch gehabt..

nach kurzem überlegen blieb mir keine andere wahl als den johnny wieder zu zerlegen. ich habe dann alle vier kolben auf gleiche höhe gebracht und mit diesel aufgefüllt. nach einer kurzen zigaretten pause habe ich dann mal geguckt "schock" alle 4 zylinder waren leer und mein öl war mehr. nun was tun. alle vier kolben gezogen und siehe da die kolbenringe haben an alle kolben angelegen und konnten sich nicht mehr auseinander drücken. also ringe entfernt und einen neuen satz mit neuem dichtsatz bestellt...war auch kein problem 2 tage später war alles da....pleullager waren alle gut und innerhalb der tolleranz...dann habe ich die ringe neu aufgezogen und den motor wieder kompletiert...oh siehe da der motor sparng nach dem entlüften sofort an. und lief auch richtig sauber...hatte den motor dann ca 30 min laufen lassen, die temperatur war ok und dann dacht ich mir ok machste ihn aus und montierst die motorhaube.

nachdem der motor dann wieder kalt war habe ich das öl kontroliert..."SCHOCK" zwei cm mehr wie sein darf dabei habe ich extra 5,7 l. öl abgemessen...als was macht man als erstes ein blick in den kühler. OH NEIN. und schon wusste ich warum ich mehr öl hatte. denn mir haben zwei liter wasser gefehlt.

nun was sollte ich tun. mir blieb nix anderes übrig wie den motor noch einmal zu zerlegen um die buchsen dichtung zu erneuern..also gut drei stunden später war der motor wieder auseinander und die buchsen konnten gezogen werden. natürlich war es ein USA motor welcher nur einen 4 eckigen ringe auf der buchse hatte.also mit einer muster buchse zum lama des vertrauen und einen buchsen/kolben satz bestellt wieder zweitage gewarte. in der zeit habe ich den block dann schön vom kaltstein befreit. einen freitag rief dann der lama an "deine sachen sind komplett da" ich also hingefahren und deinen großen katon eingeladen und ab in die schrauberhölle.

es wurde sonntag abend und der johnny sollte wieder zum leben erweckt werden. also ein kumpel angerufen zum entlüften und siehe da. der erste topf hustet, der zweite huste, der dritte hustet und der vierte kam von ganz alleine hinzu....wir dachten uns sauber das wars johnny geheilt...doch da haben wir uns zu früh gefreut nach ca., 20min lauf ging der motor auf schlag aus. mir fiel glatt die bier flasche aus der hand und die scherben lagen in der einfahrt. "WAS WIS BZW WAR DAS. einen neuen start versuch aber nix der motor war fest.

wut entbrannt habe ich das garagentor zu geworfen und mir erstma eine halbe flasche whisky/cola hinter die binde gekippt.

was kann das sein kolbenfresser lagerschaden oder sonst was anderes....

also öl raus und siehe da das war silber also ölwanne ab und die pleuellagerböcke auf...mmhh komisch alles i.o. also blieben nur noch die hauptlager...an der bock nr. 1 kämm ich nicht rann..also bei zwei weiter scheiße, 3 scheiß, 4 scheiß und passlager ganz ganz ganz große scheiße alle hauptlagerschalen gefressen und mitgedreht...

also was tun. kein motorkran kein frontlader an ort und stelle...also den motor soweit es möglich war in eingebauten zustand wieder abgebaut. nach drei std. war der motor nackig bis auf die KW....also vorderachsbock weg und den motor auf einem rollbrett mit wagenheber und kantholzer unterbaut. hach 2 weiteren std war dann der block auch draussen...so konnte ich nun die kupplung samt schwungscheibe abnehmen und die KW rausholen...beim vermessen der lagerböcke habe ich dann zum schluß 1,5mm ablesen können was die welle mit lager gefressen hat. das resultat..der block und KW war bzw ist schrott denn um einen neue grundbohrung zu machen sind 1,5mm zu viel...

nun ging das gesuche los....ich habe bestimmt 3 monate nach einem 4.202 gesucht...kein ergebnis....

eines morgen habe ich im netz bei quoda.de nach einem john deere motor gesucht...dort bin ich auch fündig geworden. einer hatte da vor 2 std. eine JD Drescher 430 geschlachtet und den motor inseriert für 500,- komplett. da dachte ich mir anrufen anrufen anrufen...irgendwann habe ich ihn dann erreicht...der motor hatte 500 bstd mit rechnung überholt in 2005. habe dann noch kurz mit meinen johnny händler telefoniert und dieser meint passt ist der motor mit 68ps aus einem 2030. also habe ich überwiesen und eine spedition beauftragt den motor bei nürnberg zu holen...3 tage später war der motor dann da.

ich habe mir dann noch einen dichtsatz bestellt und alle dichtungen die so zugänglich waren nochmal erneuert um auf nummer sicher zu gehen. alle anbauteile wurden dann umgebaut und die kupplung wurde montiert. samstag kam dann ein kumpel mit einem hecklader und wir haben den motor rein gehoben. angefangen haben wir um 10 uhr um 17 uhr hat dann der johnny gelaufen und wir konnten treckern...was war ich so glücklich. jetzt hat der johnny schon wieder 20 bstd auf dem gucke und ich muss sagen der motor hat richtig dampf vor allem auf dem normale 710er getriebe selbst mit 2 5,7t kipper hintereinander bergauf raucht er mal schwarz und ab dem berg da hoch...einfach klasse...

bin echt zufrieden mit dem dicken ausser das er kein verdeck hat und ich schon zweimal den arsch gewaschen bekommen habe...aber damit soll auch schluss sein habe ein dach vom 1020 gefunden mit festen seitenteilen welches ich mir auf den johnny anpassen werde.

vorne kommen noch balloreifen drauf...felgen vom ladewagen habe ich schon brauch nur noch neue gummis...bzw felgen bekomme ich vom kumpel....

so ich glaueb jetzt habe ich genung geschrieben wenn ihr noch fragen habt dann für doch diese thread einfach weiter....

bilder werde ich auch noch einfügen

greetz

sascha


Nach oben
 Profil  
 
Google
 Betreff des Beitrags: Ein Werbelink
Verfasst: Automatisch 
Adsense
 
 

Wohnort: Internet


   
Nach oben  
 Betreff des Beitrags: mein john deere lanz 710s
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 19:20 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 12.12.2010, 17:49
Beiträge: 3
Moin
Bin auch Besitzer eines 710s mit umbau auf 38Zoll Hinterreifen
Hier mal ein Bild bei der Arbeit
Gruss Hotte
Ps.Tolle Story kann man richtig mitfühlen :lol:



Bild ;


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 20:02 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2009, 21:07
Beiträge: 704
Bilder: 3
Wohnort: Pendler zwischen Augusta Treverorum und Zündorf Colonia
Der 710er schaut gut aus....sind formschöne Schlepperchen. :D

gerne mehr Bilder von diesen Maschinen.

_________________
JD 5055e (2011) - MH Pony (1952) - JD B unstyled (1938) - JD E (1931) - JD GP (1928)
Es gilt das © für meine Bilder!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 12:49 
Offline
Aktivist
Aktivist
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 15:16
Beiträge: 81
Wohnort: Helsa
Hallo Hotte,

kann es sein, das der 710 in Nordhessen rumfährt.

_________________
Grüße aus der Mitte Deutschlands
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 21:29 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 12.12.2010, 17:49
Beiträge: 3
Hallo schnullercruser
Ja da hast du Recht und das nicht weit von Dir
Läuft in Kaufungen
Gruss Hotte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2010, 23:44 
Offline
Oldie-Lohnunternehmer
Oldie-Lohnunternehmer

Registriert: 03.12.2006, 20:01
Beiträge: 2280
Wohnort: Rehlingen-Siersburg
Hut ab vor deiner Leistung, der Vorbesitzer hat schon sehr gut gewusst warum er das Mistding abgestoßen hat! :D

_________________
Fahr D88
Fendt Farmer 1
IHC D3439


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 23:52 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.07.2010, 21:25
Beiträge: 21
Wohnort: dietzhölztal
mein 710er mit 68ps der zeit im kabinenbau...lol....fronthydraulik folgt und frontlader kommt auch noch

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/eg3u-6-jpg.html]Bild[/url]

und noch der umgebaute von einem kumpel der gerade frisch überholt wurde von uns

[/url]http://www.bilder-hochladen.net/files/eg3u-7-jpg.html]Bild[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.2011, 23:56 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 15.07.2010, 21:25
Beiträge: 21
Wohnort: dietzhölztal
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/eg3u-7.jpg

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/eg3u-6.jpg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 
 

© 2012 - Der Traktorhof - Impressum
Verantwortlicher Webmaster: Richard Schröder
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Ostseestrecke.de