Portal  |  Galerie  |  Foren-Übersicht  
Aktuelle Zeit: 02.08.2014, 06:29
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 00:11 
Offline
Monteur
Monteur
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2009, 11:18
Beiträge: 638
Wohnort: Knesebeck
Nochmal Moin!
Ich glaub mein Link funktioniert nicht. Also entweder "bepco fiat ersatzteile" in die Suchmaschine tippen und etwas stöbern oder zur Not eine PN an mich und ich schick die PDF-Datei.
Einen Versuch wage ich noch:
http://www.picturesbase-agripro.com/tra ... %20Holland)-AN.pdf

So denn...

_________________
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...


Nach oben
 Profil  
 
Google
 Betreff des Beitrags: Ein Werbelink
Verfasst: Automatisch 
Adsense
 
 

Wohnort: Internet


   
Nach oben  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 15:41 
Offline
Kleinstbauer
Kleinstbauer

Registriert: 12.09.2007, 11:02
Beiträge: 106
Wohnort: Saarwellingen
Hi,
prima, ist ne super Sache!

Ich hab auch noch ein paar interessante Links gefunden, leider zumeist für Australien, aber zur Not evtl. auch hilfreich:

http://www3.au.sparex.com/Sparex.aspx

http://www.bareco.com.au/files/fiat/fiatindx.htm


Wie dick ist denn deine neue Kupplungsscheibe? Und wie dick war die alte noch? Ich hab irgendwie das gefühl, dass meine Probleme mit dem Amplihebel von einer zu dünnen Kupplungsscheibe her kommen.

Ansonsten hab ich das Prinzip der Amplikupplung endlich mal geblickt. Es ist tatsächlich so, dass man die Kupplung komplett durchtreten muss, wenn man den Schlepper mit durch die Amplikupplung untersetztem Getriebe fährt.
Sonst fährt er nach erneutem Einkuppeln nicht los, obwohl eingekuppelt ist..

Mein Hydraulik-Lenkungs-Umbau geht auch so langsam voran: hab jetzt ne zusätzliche Pumpe drin und das Material komplett hier. Der erste Testlauf ist schon absolviert. Jetzt muss die alte Lenkung raus und ein paar neue Halter rein..mal sehen wie man das hinkriegt, wird nicht einfach. Da ist kaum Platz..


PS: Ist jemand Herr über das Bremsenquietschen geworden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 18:37 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 28.11.2009, 18:32
Beiträge: 1
Hi Leute,
ich muß mich hier mal einklinken. Bin absoluter Neuling in Sachen Traktoren. Ich will mir jetzt einen Fiat 615 zulegen. Aber wenn ich das hier alles so lese in Sachen Ersatzteile ist das wohl nicht so ne gute Wahl oder???

_________________
Es ist nicht schlimm seine Meinung zu ändern;
schlimm ist, keine Meinung zu haben die man ändern könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 19:37 
Offline
Kleinstbauer
Kleinstbauer

Registriert: 12.09.2007, 11:02
Beiträge: 106
Wohnort: Saarwellingen
Hi,
na ja das stimmt schon. Da würde ich zu IHC/Deutz tendieren, da gibts Ersatzteile wie Sand am Meer..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.11.2009, 21:34 
Offline
Monteur
Monteur
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2009, 11:18
Beiträge: 638
Wohnort: Knesebeck
Moin!
Zunächst zu j.w.:
Sparex ist unserem Lama bekannt und bekommt von denen in Deutschland viele interessante Teile her.
Zur Kupplung - ich wollte schon lange per E-Mail berichten, aber zur Zeit bin ich jede freie Minute in der Werkstatt:
Die dicke beider Scheiben soll jeweils zwischen 8,5-8,9 mm sein. Die Verschleißgrenze beträgt 7mm.
Bei mir hatte die Fahrkupplung vielleicht noch 4 mm Dicke und funktionierte trotzdem gar nicht mal schlecht.
Jetzt mag man denken, sie wäre halt normal verschlissen, aber es gab zwei Einflüsse, die einen erhöhten Verschleiß bewirkten. Zunächst ist da die Amplikupplung. Hat man damit die Untersetzung eingelegt, ist es für die Fahrkupplung so als wäre sie ständig getreten. Bei getretener Kupplung ist nunmal Verschleiß, da die Druckplatten nie ganz von der Scheibe ausgerückt sind und dort schleifen. Also Amplikupplung nur dann nutzen, wenn sie wirklich gebraucht wird. Zum Anfahren muss man die nun wirklich nicht nehmen.
Das andere ist das Pilotlager der Kupplung - es wird vom Motoröl geschmiert und zur Kupplung hin mit einem Filzring abgedichtet. Der Filzring hat in seinem Endstadium zunehmend Öl auf die Fahrkupplung durch gelassen.
Ich hab die Schmierung vom Motor her dicht gemacht. Ein gekapseltes C3 - Lager ( mit mehr Laufspiel ) verbaut und zusätzlich mit einem Wellendichtring ( den ich mit Graphitfett geschmiert hab, da er trocken nicht lange hält ) abgedichtet. Ob das hinhaut, kann ich erst später sagen, er ist noch nicht ganz zusammen - mache gleich den großen Rundumschlag.

Die Bremse hab ich fast im Griff:
Neue Scheiben ( ich hatte lange Lieferzeiten - 2 Monate ) und was das meiste gebracht hat, sind die Ausrückfedern. Da ich keine Orginalen bekommen konnte ( vielleicht ist das jetzt anders ) hab ich welche aus dem Industriebedarf genommen. Nur leider lassen die schnell nach.

So und nun zum Oettinger:
Klar IHC und Deutz sind gut und vor Allem ist dort die Ersatzteilversorgung beser. Nur ich hatte auch die freie Auswahl und hab mir doch den 615er geholt. Mag sein, dass Du hier viele Schrauberprobleme über den liest. Aber alles was ich hier geschrieben hab, war nicht unbedingt notwendig (na gut die Kupplung - aber da sind andere auch nicht vor gefeit). Ich mache zur Zeit viel an dem, weil der Vorbesitzer mit aller größter Dummheit alles zerschraubt hat. Mal ein Beispiel: Eine von Ihm abgerissene Schraube am Motorlager hat er so repariert: einfach den abgerissenen Schraubenkopf angeschweist (am Rahmen ).
Jetzt wo ich den DT 615 seit 4 Jahren im Einsatz hab ( davon 2 Jahre mit Frontlader ) würde ich mit keinem anderen Schlepper mehr tauschen wollen. Der Fiat ist robuster und durchdachter als alle anderen die ich zum Schrauben und fahren da hatte. Bei Bedarf kann ich Dir genügend Beispiele nennen. Allein die Allradachse ist so stabil und wartungsfreundlich gebaut - da kommt kein Mitbewerber mit.
Fans anderer Marken sind nach einer Probefahrt oder beim beobachten wenn er im Einsatz ist schnell sehr ruhig geworden und lästern nicht mehr über "F ehler I n A llen T eilen!

Chereeo

_________________
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 09:38 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 04.10.2009, 18:57
Beiträge: 20
Wohnort: Coppenbrügge
Hallo Trecker D,

nachdem ich den Link in Deinem ersten Post auf dieser Seite über Google nachvollzogen habe musste ich in dem 244-Seitigen Ersatzteilprospekt feststellen, dass alle Fiat-Typen ausreichend Ersatzteile zu haben sind, für den 615 nur hier und da mal was...

Also ich würde mir schon alleine aus diesen Gründen keinen mehr zulegen. Sollte mal was substantielles (Getriebe, Motor) kaputt gehen, kannst Du getrost alles zum Schrotter bringen, auch wenn Du vorab schon einige Euros in den Rest investiert hast.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2009, 22:23 
Offline
Monteur
Monteur
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2009, 11:18
Beiträge: 638
Wohnort: Knesebeck
Moin!
Tja, ganz unrecht hast Du nicht. Ich habe mit MAN angefangen - noch dümmer - denn für die gibt es noch weniger Teile. Komisch nur, dass die, die ich gemacht habe, immer noch super zuverlässig laufen. Auch nach zwanzig Jahren ist die Ersatzteilsituation für MAN, trotz Internet usw., nicht besser geworden.
MAN MUSS NUR AUF DIE RICHTIGE TECHNIK SETZEN UND DIESE AUCH PFLEGEN!
Ich wusste genau, worauf ich mich einlasse. Kenn ich doch die anderen Marken, für die man alle Teile leicht bekommt. Und genau bei denen wird man diese Teile auch brauchen.
Über Geschmack streiten ist sinnlos. Über Erfahrungen streiten ist nicht klug.

Ich jedenfalls bleibe bei Fiat und MAN, obwohl ich niemals ein Markenfetischist sein möchte. Deshalb lasse ich mich gern wieder auf andere Marken ein. Was unterm Strich bewirkt, dass ich, wenn ich mit den "Dingern" durch bin, zu meinen Favoriten gehe, mir diese anschaue, vergleiche und mich freue, nicht aufs falsche Pferd gesetzt zu haben.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

_________________
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 14:16 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 04.10.2009, 18:57
Beiträge: 20
Wohnort: Coppenbrügge
Hallo,

also der Fiat 615 ist ja nun mal mein erster Schlepper, den ich restauriere. Daher kann ich ja auch gar nicht viel Erfahrung einbringen. In dem Punkt hast Du Recht und streiten wollte ich mich deswegen bestimmt nicht. Aber es ist schon ein wenig frustierend, wenn ich zehn LaMa-Händler anschreibe und nur einer konnte wenigstens ein paar Buchsen für meine VA besorgen. Alle anderen haben selbst bei Traktormeterwelle u.ä. Teilen nach kurzer Recherche abgewunken. Was ich damit sagen will ist folgendes: Wenn nun ein Anfänger wie ich, seinen ersten Schlepper macht und dann solche Probleme hat, dann kann das schon nerven. Ich habe mir mehr als einmal gewünscht einen IHC,HANOMAG, MF oder andere Trecker mit funktionierender ET-Versorgung zu besitzen. Für Schrauber mit Erfahrung und industriellen Kontakten zu Drehern o.ä. Personen mag dieser Schlepper eine Herausforderung sein. Für mich ist er in erster Linie zum Risiko geworden. Der Wiederverkaufswert ist auch unter aller Kanone, so dass ich mit diesem Schätzchen (es ist einfach ein geiler Kontrast Fiat-blau und orange) wohl alt werde...

Viele Grüße und einen guten Rutsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2009, 22:08 
Offline
Monteur
Monteur
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2009, 11:18
Beiträge: 638
Wohnort: Knesebeck
Moin!
Ja, ist mir schon klar, dass Du da etwas enttäuscht bist. Als ich mit 16 Jahren mich an meinem MAN A32A/0 gewagt habe gab es nix an Teile. Gut, Elektrik und Standartware gab es. Spezielles konnte mit Aufwand im Süddeutschen besorgt werden. Ich bin damit groß geworden, Teile zu suchen, selbst zubauen usw..
Mit den Vorderachsbuchsen ist das so eine Sache (ich gehe deshalb davon aus, das Deiner keinen Allrad hat - die Allradachse hat dort einstellbare Kegelrollenlager!!!): Es ist zwar schön, wenn einige Hersteller die als Ersatzteil haben, nur alte Buchse raus und neue rein, bringt selten Erfolg.
Ist die Welle nicht eingelaufen und braucht keine Überarbeitung brauchst Du einmal weniger zum Dreher. Die Buchsen habe ich mir immer neu angefertigt (bzw. anfertigen lassen). Dann mit kleinerem Innenmaß, damit hinterher - nach dem Einpressen - alles mit der Reibahle genau in der Flucht auf Maß gebracht werden kann. Das Ergebnis ist einfach besser.
Du mußt Dir schon überlegen, ob Du einen herrichten willst, um auch dabei Spass zu haben, oder ob Du es machst, nur weil er unbedingt wieder gebraucht wird.
Für mich ist es eine innere Befriedigung (und genau deshalb mache ich es!), wenn ich ein Teil überarbeitet habe, eine Lösung gefunden habe. Nur stumpf Teile tauschen und Farbe drauf ist da eher langweilig. Klar sind einige Lanz, Hanomag, Fendt- usw. Eigner stolz auf diese eher einfache Nummer, aber was Denen entgeht ist der wahre Reiz einer Renovierung. Wieviele Fachleute habe ich so kennen gelernt..., was habe ich dazu gelernt, Teile auf zuarbeiten -- das gehört einfach dazu.
Am Traktormeterantrieb wäre ich auch fast gescheitert - bis ich ein Wochenende die Drehbank zum glühen gebracht habe. Die Welle ist zu bekommen. Es liegt wirklich oft am Lama - hat der keine Lust, sagt der sofort geht nicht. Mit meinem Teiledealer bin ich schon etwas befreundet und der hat Teile für den 615er besorgt ( auch noch zu einem akzeptablen Preis), wo ich schon keine Hoffnung mehr hatte. Die Welle könnte auch folgender Internetanbieter haben:
http://www.oekoprofi.at/onlineshop.php

Wachse mit der Aufgabe! Der Erfolg wird Deine Arbeit bestätigen!

Komm gut rein!

_________________
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2010, 21:20 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 30.07.2010, 21:26
Beiträge: 22
Wohnort: Altenberge
Hallo
Hab hier mal "mitgelesen" und muß auch sagen das der Fiat echt von vielen unterschätzt wird. Ich hab selbst noch nen 450DT aus Italien und keine probleme mit ersatzteilen, weil man für die Kiste die immerhin auch schon 40 lenze auf dem buckel hat eigentlich keine braucht.
Wenn ich dann aber tatsächlich was brauche wende ich mich an Agrartechnik Altenberge. Das ist zwar inzwischen ein New Holland Händler aber ursprünglich ein Fiathändler gewesen. Die wissen zumteil auch noch teile "aufzutreiben".
Der 615 war aber tatsächlich der größte schlepper seiner reihe. Der 1000er kam erst später.
Mfg Bernie1806


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2010, 22:08 
Offline
Monteur
Monteur
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2009, 11:18
Beiträge: 638
Wohnort: Knesebeck
Moin!
Gerade der 450er - der war nu schon von einigen schlecht gemacht, weil er wohl nicht aus Italien kommt. Ich sag ja, die sind nicht schlecht. Mein Hauptleistungsträger wäre sonst immer noch ein MAN gewesen.
Tja Bernie, schau mal hier:
http://88.198.115.18/~jens/fiat/index.php
Ein gutes Forum für Fiatfreunde.

Chereeo

_________________
Fiat DT 615
Fiat DT 315
MAN A32A/0
MAN 2 K1
MAN 4R2
MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
Deutz F1L514
Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
und und und...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2010, 10:10 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 30.07.2010, 21:26
Beiträge: 22
Wohnort: Altenberge
Hallo nochmal
Der 450 DT ist aus Italien. Der R450DT oder auch nur R450 ist aus Rumänien und hatte auch ein anderes Getriebe mit 3 Gruppen und 3 vorwärtsgängen. Dazu war am Motor noch eine CAV Einspritzpumpe verbaut die im Winter eher dafür sorgte das der Schlepper schlechter anspringt.
Der Italiener hat dagegen 2 Gruppen aber 4 vorwärtsgänge und ist mit einer Bosch Verteilereinspritzpumpe ausgerüstet.
Der R450 kam auch erst etwas später und ist wohl auch für den schlechten ruf verantwortlich. Qualitativ war und ist der längst nicht so gut wie der ältere Bruder aus Italien.
Zum 315- 615 kann ich leider auch nicht viel sagen aber es laufen hier in der gegend hier und da schon noch welche.
Nette Internetseite übrigens.
Mfg Bernie1806


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiat 615 DT
BeitragVerfasst: 14.04.2012, 13:42 
Offline
Neuling
Neuling

Registriert: 14.04.2012, 13:29
Beiträge: 1
Ich habe noch 2 Fiat zu verkaufen, einen 315er und einen 615er.
Bei Interesse bitte anrufen: 0172-5417278


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiat 615 DT
BeitragVerfasst: 14.04.2012, 16:16 
Offline
Vorstand
Vorstand
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2007, 13:48
Beiträge: 1676
Wohnort: Bergisches Land (NRW)
Hallo Robert,

wenn Du Deine Anzeige in den Kleinanzeigenbereich stellen würdest, ein paar Bilder verlinkst, eine Preisvorstellung, vor allem aber Deinen Wohnort, oder wenigstens das Bundesland angibst, aus dem Du kommst, bringt Dich das ehr zum Ziel, als so, wie Du es gemacht hast.

Vielleicht kann ja einer der Admins Roberts Beitrag in das richtige Forum verschieben, und meinen Beitrag dann löschen. Danke.

_________________
Fendt 108SA 1975
Fendt F20GH 1952
Fendt F15G6 1955
Fahr D90H 1956


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 
 

© 2012 - Der Traktorhof - Impressum
Verantwortlicher Webmaster: Richard Schröder
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Ostseestrecke.de